Baby mit über 40?

  1. Hallo,

    letzten Herbst bin ich 40 geworden und habe eine achtjährige Tochter. Mein Mann und ich wünschen uns aber noch ein zweites Kind. Irgendwie ist plötzlich dieser Wunsch da und ich denke, dass wir das jetzt mit unserer Erfahrung auch gut hinbekommen würden. Genug Geld und Platz haben wir jetzt auch endlich. Wir haben vor kurzem eine grosse Eigentumswohnung gekauft. Ich habe mir immer ein zweites Kind gewünscht, aber in der Arbeit und mit der Karriere hat es einfach nicht geklappt.

    Tauen wir uns da zu viel zu? Welche Erfahrungen habt Ihr mit Schwangerschaften jenseits der 40 gemacht?

    Zitieren

  2. Meine Cousine ist mit über 40 schwanger geworden, weil sie umbedingt noch ein Kind haben wollte. Letztendlich hatte sie drei Fehlgeburten. Ich würde es nicht mehr wagen.

    Zitieren

  3. Also Anne-Sophie das finde ich wirklich gemein. Wenn Marleni sich gut fühlt und gesund ist, kann sie doch gerne noch ein Kind bekommen. Wichtig ist hier meiner Meinung nach eine gute Vorsorge in der Schwangerschaft. Ich würde mir da einen guten Frauenarzt suchen.

    Zitieren

  4. Hallo Marleni, lass dich nicht falsch beeindrucken von anderen Leuten, was du gut fühlst, dass ist wichtig. Wie Lea oben beschrieben, würde Ich dich auch raten, einen guten Frauenarzt zu suchen und weiteres oder eben die risiken zu besprechen.
    Also ich kenne mehrere Mütter die über 40 sind und schwanger wurden, sogar sie haben erwähnt es sei ein schöneres gefühl in solchem alter schwanger zu sein, natürlich kann es hin und wieder komplikationen geben, darum ist ein gespräch notwendig. Ich drücke dir jedoch die Daumen. Mfg

    Zitieren

  5. Wichtig ist doch vor allem, dass du dich bereit dazu fühlst. Anstrengender wird die Schwangerschaft auf jeden Fall und auch danach muss dir klar sein, dass du manches (wie die Trotzphase) nicht mehr so locker hinnehmen kannst, wie vielleicht noch vor 8 Jahren bei deiner Tochter. Aber wenn du dir dessen bewusst bist, warum nicht?

    Zitieren

  6. Hallo Marleni,

    ich war mit 39 das 2. Mal schwanger und habe mit 40 meine Tochter zur Welt gebracht. Wenn Du Dich wohl dabei fühlst, warum nicht? Ich rate Dir allerdings, vorher mit Deiner Frauenärztin darüber zu sprechen und die eventuellen Risiken abzuwägen und zu schauen, ob Du in irgendeiner Art vorbelastet bist. Dann entsprechend vorher schon mit Folsäure beginnen und die Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Über 35-Jährige können in der CH auch die Fruchtwasseruntersuchung kostenlos machen lassen, um Gen-Anomalien aufzuspüren, z.B. Trisomien. Natürlich solltet Ihr Euch dann auch Vorher im Klaren darüber sein, was Ihr bei welchem Ergebnis tun wollt oder auch nicht. Ab 35 gilt man eben von vornherein als Risikoschwangere. Und es gibt solche und solche Geschichten, lass Dich dadurch nicht verunsichern!
    Wichtig ist auch, sich darüber im Klaren zu sein, dass man eben nicht mehr die Jüngste ist und wie alt man sein wird, wenn das Kind in die Schule kommt oder Kommunion feiert usw. Aber generell ist die 40 keine "magische" Zahl mehr! :o)

    Ich wünsche Euch alles Gute! Ich bin froh habe ich meinen beiden Schätze! :-D

    Alles Liebe
    Lieschen

    Zitieren

  7. P.S. @Käfer: Ich denke übrigens, das genaue Gegenteil ist der Fall. Mit dem Alter wird man gelassener..... so ist es jedenfalls bei mir :cool:

    Zitieren

  8. Ich bin Anfang 30 und schon nervös, dass ich so lange gewartet habe. Man liest ja immer wieder über Gianna Nanini und Madonna und andere Celebrities, die mit weit über 40 noch schwanger geworden sind. Doch ob da alles mit natürlichen Dingen zuging, ist eine andere Frage ...

    Zitieren

  9. Mir geht es genauso wie Anabella. Ich versuche auch gerade schwanger zu werden und bin Anfang dreissig. Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden. Biologisch ist es natürlich nicht das beste alter aber trotzdem kannst du ja eine gute Mutter sein, aufgrund der hohen lebenserfahrung. Meine Schwester war gerade anfang 20 als sie die Kinder gekommen hat und das war auch nicht so toll. Da war sie noch in Ausbildung. Es ist also nie zu spät, aber es kann unter umständen zu früh sein.

    Zitieren

  10. Die Frau meines Onkels hat mit 39 ihr erstes Kind bekommen und kurz vor ihrem 41ten Geburtstag ihr zweites.
    Sie hatte keinerlei Probleme. Vielleicht ist sie ein Glücksfall, aber du kannst auch einer sein! Ich würde es zumindest versuchen!

    Zitieren