Facebook Pixel

die Wahrscheinlichkeit wieder ss zu werden

  1. Hallo
    Ich bin verzweifelt!
    Hatte November 2019 meine erste Fehlgeburt, missed abortion, Ausschabung in der 6. Woche. War sehr traurig, aber hab mir gedacht, ok das passiert so vielen Frauen, das muss man akzeptieren. Nur 3 Monate später bin ich wieder schwanger geworden und habe nun gerade erfahren (7. Woche), dass auch diese Schwangerschaft keine gesunde ist. Es ist ein sog. Windei, es hat sich also kein Baby entwickelt, und am Wochenende werde ich Medikamente nehmen müssen, damit alles rauskommt. Ich bin total am Ende und weiß nicht, wie ich mit dieser weiteren Fehlgeburt umgehen soll.

    Bei zwei aufeinanderfolgenden Fehlgeburten glaub ich nicht mehr an Zufall. Mein Arzt hat mir angeboten, dass wir nun Blutuntersuchung von mir und meinem Mann machen können, um zu sehen, ob irgendwas nicht stimmt. Das werden wir auch machen, aber ich mache mir nun so große Sorgen, dass es sein kann, dass ich niemals Kinder kriegen kann!

    Ich kenn mich mit dem ganzen Thema noch nicht so gut aus, obwohl ich nun viel surfe und versuche, mich zu informieren. Weiß jemand, wie denn die Wahrscheinlichkeit ist nach wiederholten FG doch noch schwanger zu werden? Ich weiß schon, dass man das nicht so generell sagen kann und es an den Ursachen liegt, aber ich habe solche Angst und würde gerne Erfahrungen von anderen hören. Kann ich mir noch Hoffnungen machen?
    LG,
    HakOtoko

    Zitieren

  2. Liebe HakOtoko,

    ich weiß was du jetzt durchmachst. Ich hatte letztes Jahr im Mai und Nov jeweils eine Ausschabung in der 9. SSW. Und habe letzte Woche Donnerstag Blutungen in der 6. SSW bekommen und als ich bei meiner FÄ war konnte mir diese nur noch sagen das alles weg ist.

    Ich habe bei der 2. Fehlgeburt auch nicht mehr an einen Zufall geglaubt. Das Gewebe wurde nach der Ausschabung genetisch untersucht. Trisomie 2 (das heißt das Chromosom 2 war dreifach vorhanden), es wäre ein Junge geworden.
    Wir haben uns dann Blut abnehmen lassen. Es wurde eine Chromosomenanalyse gemacht. Keine Auffälligkeiten. Alles in bester Ordnung.

    Meine Schilddrüsenwerte sind auch bestens. Jetzt lasse ich mein Blut noch wegen der Gerinnung untersuchen.
    LG,
    Bonnie

    Zitieren

  3. Hallo HakOtoko
    Mir geht es wie dir. Ich habe auch große Angst, ob ich denn jemals eine intakte Schwangerschaft haben werde. Meine FÄ meint, dass ich ganz sicher eine intakte Schwangerschaft erleben werde. Aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

    Ich bin mir schon sicher dass man nach wiederholten Fehlgeburten eine intakte Schwangerschaft erleben kann. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, das es wieder passiert kann einem glaube ich keiner so genau sagen. Meine FÄ sagte zu mir die Wahrscheinlichkeit dass es wieder passiert nimmt ab und es wird bei mir bestimmt bald klappen. Weißt du, ich denke, es kommt auch immer darauf an, was es für Gründe waren die zu einer Fehlgeburt geführt haben.

    LG,
    Faezezzy

    Zitieren

  4. Hallo HakOtoko!
    Meine Tante hatte 3 FG und hat dann eine gesunde Tochter bekommen. Dann hatte sie noch 1 FG und dann zwei gesunde Jungen bekommen.
    Ich weiß das ist kein Trost, aber daran sieht man, dass alles noch möglich ist.

    Ich werde auch alles abklären lassen was möglich ist, um sicher zu gehen dass bei uns (hoffentlich) alles in Ordnung ist. Mehr kann man nicht machen. Wenn alles in Ordnung ist, dann war es bei mir auch alles eine Laune der Natur. So traurig es ist.

    Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit

    LG,
    Comptone

    Zitieren

  5. Hallo HakOtoko,

    ich weiß wie es Dir geht. Ich hatte eine FG im Sept.18 10SSW und eine am 14.02.19 10SSW.
    Morgen ist die AS genau zwei Wochen her und glaube mir in 2 Wochen geht es Dir zwar noch nicht so wie immer, aber es wird besser.
    Ich werde jetzt auch Untersuchungen machen lassen, aber ich verspreche mir nicht allzu viel davon, da mein Arzt auch gemeint hat, dass mein Mann und ich noch Jung und auch gesund sind. Ich gehe davon aus, dass das bei Euch auch so ist.
    Ich kann Dir nur sagen, dass wir uns jetzt Zeit lassen werden. Eine dritte FG würde ich jetzt nicht verkraften und ich kann auch nur Dir den Rat geben. Deine Gebärmutter muss sich erst einmal erholen, vielleicht hat sich auch deswegen ein Windei gebildet.

    LG,
    Darkstone

    Zitieren

  6. Liebe HakOtoko,
    wollte mal hören, ob es Dir etwas besser geht!?

    Ich weiß es ist ein ständiges auf und ab. Der Schmerz ist zwar immer noch da, aber die Zeitabstände sind größer.
    Hoffe dass es bei Dir auch so ist.
    Gib Dir Zeit. Ich weiß es nicht einfach und ich würde auch gerne sobald wie möglich wieder schwanger werden und ein gesundes Baby in den Armen halten, aber 99,9% von mir sagen es ist im nächsten Jahr noch zu früh. Ich will auf jeden Fall warten und auch alles abchecken was möglich ist und das braucht seine Zeit.

    Ich weiß nicht ob ich Dir helfen konnte, aber jetzt weißt Du, dass Du nicht alleine bist.


    Liebe Grüße,
    Aidual

    Zitieren

  7. Vielen Dank für eure aufbauenden Antworten, wir sitzen da wohl alle im gleichen Boot. Es hilft aber schon, zu wissen, dass man nicht alleine ist. Wenn ich nur wüsste, dass ich auf jeden Fall irgendwann ein gesundes Kind bekommen kann, könnte ich wohl auch besser mit der FG umgehen, aber so kann ich einfach an nichts anderes mehr denken. Kinder zu bekommen ist seit ich denken kann das Wichtigste für mich gewesen, jetzt kommt mir mein Leben so sinnlos vor.

    Wie lange wartet ihr denn, bevor ihr es wieder versucht? Ich wollte eigentlich nur 3 Monate warten und dann den nächsten Versuch starten (wenn sich nicht durch Untersuchungen rausstellt, dass es ein Problem gibt).

    @alle Ich wünsche Euch auch viel Kraft, es tut mir sehr leid, dass auch ihr kein Glück habt, es muss einfach das nächste Mal klappen!
    LG,
    HakOtoko

    Zitieren

  8. Hallo HakOtoko

    Erst einmal möchte ich dich trösten. Es ist einfach ungerecht, so etwas, gell! Ich hatte im letzten halben Jahr 3 FG und im Moment auch das Gefühl, das wird nie was.
    Wir haben alles untersuchen lassen und man hat auch nichts gefunden. Jetzt heißt es nur, weiter probieren.
    Die Zuversicht ist mir momentan auch abhandengekommen, leider. Dazu kommt noch, dass ich auch schon 34 bin und mir nicht mehr endlos Zeit lassen kann.
    Gestern habe ich irgendwo gelesen, dass 1 von 100 Frauen 3 oder mehr FG haben, so selten ist das also nicht.
    Mir gehts genau wie dir. Wenn mir jemand sagen könnte, dass ich irgendwann Mami werde, dann wäre ich geduldig und gelassen. Aber diese Person gibt's leider nicht. Und so heißt es weiterhin: Energie sammeln, sich Mut und Zuversicht holen und die Zeit bis dahin irgendwie nicht nur überbrücken, sondern eben leben. Schließe mich an und hoffe, das alles gelingt uns allen hier irgendwie!
    LG,
    MikiTiki

    Zitieren

  9. Hallo du,
    also ich habe meine Freundin, sie ist Hebamme, über alles ausgefragt, was mir unklar war. habe mich auch stundenlang mir ihr Unterhalten.
    Sie hat mir angeraten mind. 6 Monate zu warten, die Gebärmutter ist so heftig belastet worden, dass diese sich erst einmal erholen muss. Auch die Gebärmutterschleimhaut muss sich erholen.
    Du hattest zwischen Deinen FG einen Monat mehr als ich, aber ich gehe mal davon aus, dass Dein Körper ähnliches mitgemacht hat. Erst hast Du keine Kondition beim Sport, bist immer Müde und gereizt, dann geht das ganze rückwärts, weil der Kleine Stern nicht mehr da ist. Dann beim zweiten Mal das gleiche Spiel.
    „@Bonnie ich halte euch die Daumen für euer LM-Projekt in der Ukraine“ – ich auch.
    LG,
    Dingus

    Zitieren

  10. Hallo HakOtoko
    Stell Dir mal vor, Du würdest jetzt gleich beim ersten Versuch nach drei Monaten wieder schwanger werden =>Du hättest wieder diese Hormonumstellung Dein Körper wird wieder belastet. Du gehst gehetzt in diese neue Schwangerschaft. Jetzt wünsche ich Dir, dass das Kind gesund zur Welt kommt und die Geburt ist auch nicht einfach und ohne Stress und dann hast du ein Baby rund um die Uhr zu versorgen und hast zwischendurch keine Energie tanken können.
    Ich habe Angst davor und deswegen, will ich jetzt eine Auszeit, Energie und Kraft tanken und auch eine superschöne Schwangerschaft genießen und Freue mich auf mein gesundes Baby. aber halt erst in ca. 1,5 Jahren.

    Es ist Deine Entscheidung, aber denk mal drüber nach, wie es Dir jetzt geht und ob Du Dich wirklich auf eine neue Schwangerschaft schon wieder einlassen willst, und ob du Dich darüber freuen kannst.

    Es ist schwer, aber wir schaffen es
    Liebe Bonnie, ich wünsche dir viel Glück für eure ukrainische Leihmutterschaft.
    LG,
    Fefe
     

    Zitieren