Facebook Pixel

Eizellenspende: ja oder nein?

  1. Diese Technik der Reproduktionsmedizin erbringt die höchsten Schwangerschaftsergebnisse, mehr als 60-80% pro Zyklus. jetzt gibt es viele Kliniken der Reproduktionsmedizin. für mich persönlich,Gott sei Dank,die Ukrainische Klinik ist eine der besten.die hochqualifizierten Spezialisten machen Wunder! können Sie noch die Bewertungen in Foren über diese Klinik durchsehen.
    die Spenderinnen, die an Eizellspende teil nehmen sind samt und sonders unter 28 und haben eigene Kinder,damit Sie Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend die beste Eizellspenderin für sich selbst aussuchen können.Ukraine-für viele Paare ist die Reproduktionsmedizin die einzige Chance auf Nachwuchs.
    Eizellspende wird in Deutschland höchstwahrscheinlich auch weiter verboten bleiben. und das ist sehr schlecht.
    deutsche Frauen sollten also nicht darauf warten, dass es in Deutschland für Sie möglich sein wird, sich Eizellen spenden zu lassen, sondern reisen besser ins Ausland.
    Die Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch sind vielfältig, sodass verschiedene Verfahren in den Kliniken oder einem Kinderwunschzentrum zum Einsatz kommen. jetzt sehr großen Nachfrage hat die ukrainische Klinik für Reproduktionsmedizin http://www.leihmutter-schaft.de/. dort ist alles legal.und eine sehr große Auswahl an Eizellspenderinen. ein sehr hoher Prozentsatz der Geburtenrate,und die Preise sind sehr niedrig.

    Zitieren

  2. Der Entschluss zu einer Behandlung mit Eizellspende ist eine wichtige Entscheidung und sollte mit aller sich bietenden Informationen ergriffen werden.Bei der Eizellspende wird eine gespendete Eizelle mit dem Samen des Partners befruchtet und in die Gebärmutter der Frau übertragen. Eine Eizellspende erwägen vor allem Frauen im fortgeschrittenen Alter, Frauen mit einer verfrühten Menopause oder Frauen, die sich aufgrund einer Krebserkrankung einer Chemotherapie unterziehen mussten. In ihren Eierstöcken reifen keine Eibläschen mehr heran, aus denen befruchtungsfähige Eizellen entstehen.
    Ich möchte über die Erfahrung meiner Freundin erzählen. Voriges Jahr war sie in der Ukraine, sie hat eine Klinik für Reproduktionsmedizin in Kiew gefunden. Sie haben gelesen, dass viele deutsche Paare nach Ukraine fliegen um dort Eizellspendeprogramm zu machen. Sie hatten keine Probleme, aber in der Klinik war so viele Patienten und es gedauert so wenig Zeit. Die Klinik hat eine riesige Erfahrung und moderne Technologien. Ich habe die Internetseite der Klinik durchgesehen und viele positive Gutachten gelesen. Ich habe auch die Leistungspakete gesehen.

    Zitieren

  3. Ukrainische Klinik für Reproduktionsmedizin BioTexCom ist ein medizinisches Zentrum für die Behandlung von verschiedenen Krankheiten,die im Zusammenhang mit dem Problem der Schwangerschaft. das Programm der Eizellspende in der Ukraine ist für Frauen bestimmt, bei denen auch nach hormoneller Stimulation keine Eizellen gewonnen werden können. die gesetzliche Regelung in der Ukraine ermöglicht die künstliche Befruchtung durch Eizellspende zu machen -Alter unbegrenzt.
    Meine Freundin hat an Leihmutterschaftsprogramm in der Ukraine teilgenommen. Sie konnte selbst das Kind leide nicht austragen, deswegen musste sie sich dafür entscheiden. Natürlich man will sich ein eigenes Kind auf natürlichem Weg zu haben, aber wenn es nicht möglich ist, dann sind alle anderen Wege auch die Option. Es ist ein langer Prozess, der Geduld und Geld verlangt, aber es lohnt sich. Meine Freundin hat gesagt, dass sie sich nie so glücklich zuvor fühlte. Sie blieb mit der Behandlung auch zufrieden. So wenn es möglich ist, musst du es unbedingt versuchen. Ich werde für dich den Daumen drücken)))

    Zitieren

  4. Die Fortpflanzungsmedizin hilft vielen Menschen, ein Kind zu bekommen. Das ist ihre unbestritten positive Seite. Zuerst zu diesen zählt die Eizellspende.
    Immer mehr Paare mit unerfülltem Kinderwunsch fahren für eine Eizellspende in der Ukraine. In der Ukraine ist die Behandlungen am günstigsten, und Einschränkungen, etwa beim Alter der Empfängerin, am lockersten. Dort können sich auch Frauen über 60 befruchtete Eizellen einsetzen lassen. In Spanien gilt in vielen Kliniken eine Altersgrenze nur von 45 Jahren. Natürlich, für die Eizellspende sind eine Spenderin und eine Empfängerin erforderlich. Die Eizellspenderin durchläuft die IVF-Behandlung, um Eizellen zu produzieren.
    Eine Eizellspende kann auch dann sinnvoll sein, wenn in der Vergangenheit bereits in vitro Behandlungen mit eigenen Eizellen fehlgeschlagen sind oder wiederholt kranke Embryonen entstanden sind. Darüber hinaus entscheiden sich einige Frauen für die Spende, wenn in ihrer Familie schwere Erkrankungen bekannt sind und sie Sorge haben, diese an ihre Kinder zu vererben.
    Bei zahlreichen Gelegenheiten und aus verschiedenen Gründen, wie Alter, Erbkrankheiten, frühere Operationen, verliert der Eierstock die Möglichkeit, gesunde Eizellen zu produzieren, unentbehrlich für eine Empfängnis, deshalb sind wir gezwungen, auf anonyme Eizellspende zurückzugreifen.

    Zitieren

  5. Hallo Ihr Lieben,

    Mein Partner (35 J.) und ich (38 J.) können keine Kinder bekommen. Er ist Hauptverursacher, bei mir ist aber alles ganz im Lot. Ich will hier aber auf keinen Fall von Schuld sprechen. Ich verhüte seit fast 3 Jahren nicht mehr und nach einer ganzen Menge Untersuchungen wurde uns vor 2 Wochen in der Kiwu-Praxis gesagt, dass wir nur mit EZS Chancen auf ein Kind hätten. Geahnt haben wir bzw. hauptsächlich ich das schon länger, aber insbesondere mein Partner hat immer noch gehofft, dass wir auf natürlichem Weg oder höchstens per Insemination weiterkommen.

    Ich würde die künstliche Befruchtung gerne durchführen, selbst die Kosten würde ich voll tragen. Er ist davon nicht sehr begeistert gewesen. Ich habe ihm dann noch mal dargelegt, wie viel mir das bedeuten würde, dass er mitzieht und das ein Kind von ihm wirklich mein größter Herzenswunsch ist. Er hatte Bedenken, dass wir uns dann ewig lang durch Behandlungszyklen kämpfen, deshalb habe ich gesagt, ich würde ihm versprechen, dass nach max. 4 Versuchen Schluss ist und ich mich dann auch auf ein Leben ohne Kind einlassen könnte. Das stimmt so auch, ich kann es nur nicht einfach so, ohne die uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auszuschöpfen.

    Ich steh momentan irgendwie ein bisschen unter Schock. Ich frage mich, warum hat eine 65-jährige 4 Kinder bekommen (übrigens auch per EZS) und mein Mann fürchtet sich vor Zwillingen? Ich kann auch nicht aufhören zu weinen. Das ist einfach alles zu traurig. Ich befürchte, ich entferne mich immer weiter vom Wunschtraum Kind...

    Er sagt er liebt mich und will seine Zukunft mit mir verbringen. Aber wahrscheinlich liebt er mich nicht genug??? Ich denke öfter an Trennung…

    LG,
    Comptone

    Zitieren

  6. Hallo Comptone,

    laß´ Dich von mir erstmal feste in den Arm nehmen, und einmal übers Köpfchen streicheln.

    Es ist schwer, Dir in der Situation einen Rat zu geben. Weiß dein Partner eigentlich, vor was für eine Wahl er dich da stellt? Er lässt Dir also die Wahl: entweder ihn & ein Leben ohne Kind...oder nochmals neu anzufangen, mit einem neuen Partner und evtl., doch wieder die Chance auf eine Familie.
    ich glaube nicht, dass es auf Dauer gut gehen würde, wenn Du, ihm zuliebe, auf ein Kind verzichten würdest.
    Du würdest ihn doch immer dafür verantwortlich machen, es nicht wenigstens versucht zu haben, oder? (So würde es mir an deiner Stelle wahrscheinlich gehen.)

    Eine Partnerschaft heißt "geben und nehmen" und Kompromisse schließen. Du hast ganz klar gesagt, wie weit Du bereit bist zu gehen und wie deine Kompromisse aussehen. Aber es kann auch nicht alles von dir kommen. Man darf sich und seine Träume und Wünsche..in dem Fall ein Kind...nicht vollkommen aufgeben, nur weil der Andere nicht bereit ist, mitzuziehen. Das wäre ein zu großes Opfer für einen selber. Und das kann er doch nicht ernsthaft von Dir verlangen?
    Jetzt ist er dran. Stelle ihn vor die Wahl....Gib ihm etwas Zeit, aber nicht zu viel..und wenn er sich gegen Dich entscheidet und nicht bereit ist, Kompromisse einzugehen...dann fange ohne ihn ein neues Leben an, ehe es zu spät ist, ... mit einem anderen Mann, der dich vielleicht mehr zu schätzen weiß und bereit ist, mit Dir durch GUTE &SCHLECHTE Zeiten zu gehen und eine Familie zu gründen.

    Was die anderen angeht, die schwanger werden sogar mit 65… Weißt Du, schwanger werden immer die falschen, aber immer! Sogar im hohen Alter, im Ausland, durch EZS, ohne Partner, ohne Hilfe nach der Geburt der Kinder. Das war auch ein Kampf, den Raunigk in Kiew durchgemacht hat.
    Kämpfe für Dein Glück!
    LG,
    Dingus

    Zitieren

  7. so aktuall, viele entscheiden sich an diesem Punkt für die Vorteile der modernen Medizin. mithilfe von künstlicher Befruchtung ­­– Eizellen – oder Samenspende – soll das gemeinsame Familienglück doch noch ermöglicht werden. während die Samenspende in Deutschland erlaubt ist, kann eine Eizellenspende jedoch nur im Ausland durchgeführt werden. das innerhalb Deutschlands geltende Embryonenschutzgesetz, die vergleichsweise strengste Regelung in Europa, verkörpert für viele Paare eine Herausforderung. für die Betroffenen bleibt nur die Reise in die Nachbarländer nach Belgien, England, Ukraine, Tschechien oder Spanien. hier bietet die Gesetzgebung mehr Möglichkeiten. tausende Paare reisen jährlich ins Ausland, um dort ihren Traum in die Wirklichkeit umzusetzen.
    hat es eine Klinik in die engere Auswahl eines Paares geschafft, macht es Sinn, sich Erfahrungen ehemaliger Patienten einzuholen. diese sollten selbstverständlich unabhängig und ehrlich sein. in unterschiedlichen Internet-Foren lassen sich Ansprechpersonen finden – einige Einrichtungen vermitteln Kontaktpersonen nach Anfrage sogar persönlich. können diese die Klinik empfehlen und wurden im besten Fall mit einer erfolgreichen Schwangerschaft gesegnet, spricht nichts mehr dagegen selbst guten Gewissens den Schritt zum eigenen Familienglück zu gehen.

    Zitieren

  8. Die Zahl der Frauen, die sich trotz fortgeschrittenen Alters oder medizinischer Probleme ihren Kinderwunsch erfüllen wollen, wächst seit Jahren. Mit einer Eizellenspende könnte vielen geholfen werden. Allerdings ist diese Befruchtungsmethode in Deutschland verboten, deshalb lassen jedes Jahr tausende Frauen den Eingriff im Ausland vornehmen.

    Zitieren

  9. Bei einer Eizellspende spendet eine Frau Eizellen an eine andere Frau, die Eizellen benötigt. Eizellspenden finden entweder im Zusammenhang mit einer Unfruchtbarkeitsbehandlung oder als alleinstehender Vorgang statt. Frauen mit einer begrenzten Qualität an zur Verfügung stehender Eizellen häufig wegen ihren vorgeschrittenen Alter. Diese Lage vermeidet die mit genügender Qualität Eizellen zu sammeln, damit eine erfolgreiche Schwangerschaft geschieht.
    Ja, ja besonders wenn Frauen sich im höheren Alter noch ein Kind wünschen, kann die Reproduktionsmedizin helfen, eine Eizellspende erfüllt oft den Kinderwunsch älterer Frauen. Die Eizellspende ist eine Form der künstlichen Befruchtung. Dabei bekommt die Frau befruchtete Eizellen eingesetzt. Eine Schwangerschaft nach einer Eizellspende bringt allerdings keine Risiken mit sich... natürlich, zuest, für die Eizellspende sind eine Spenderin und eine Empfängerin erforderlich. Die Eizellspenderin durchläuft die IVF-Behandlung, um Eizellen zu produzieren. Diese Eizellen werden dann im Labor mit den Spermien des Ehemanns oder Lebenspartners der Empfängerin, oder auch mit gespendeten Spermien befruchtet. Die gespendeten Eizellen entwickeln sich zu Embryonen, von denen ein oder zwei in die Gebärmutter der Empfängerin transferiert werden, um eine Schwangerschaft auszulösen.
    Bei der Wahl einer anonymen Spenderin werden Merkmale wie zum Beispiel Blutgruppe, Haut-, Augen- und Haarfarbe, Statur, Größe und Gewicht berücksichtigt.

    Zitieren