Facebook Pixel

FG (Ende 8.ssw): was tun?

  1. Hallo allerseits.
    Nach langem, langem und erfolglosen Üben hat es endlich durch Mitochondrien-Spende geklappt und ich wurde doch noch schwanger. In der 7. ssw konnte im Ultraschall sogar der Herzschlag festgestellt werden. Letzte Woche ( Ende 8.ssw) war der Arzt in der Kinderwunschklinik aber sehr verhalten und sagte das sieht nicht gut aus. Das Krümelchen ist wohl nicht so gut gewachsen und den Herzschlag konnte er auch nicht mehr sicher feststellen. Er sagte es endet vermutlich in einer Fehlgeburt und ich soll am Dienstag wiederkommen. Für uns ist eine Welt zusammen gebrochen, aber wir wollten die Hoffnung nicht aufgeben. Ich sollte nur früher kommen oder ins Krankenhaus fahren wenn eine wirklich sehr starke Blutung einsetzt. Heute morgen habe ich ein wenig geblutet. (helles Blut) Setzt jetzt doch die Fehlgeburt ein? Sollte ich ins Krankenhaus fahren auch wenn es nur so wenig blutet? Oder soll ich abwarten?
    Nach der schlimmen Vermutung des Arztes habe ich mich, trotz der Hoffnungen, versucht auf alles vorzubereiten.
    Sollte das jetzt die Einleitung zur Fehlgeburt sein, und nicht mehr aufzuhalten sein, würde ich gerne auf eine Ausschabung verzichten. Also lieber nicht ins Krankenhaus?
    Kann mir jemand etwas raten? Ich fühle mich total verunsichert, am Boden zerstört und völlig hilflos.....
    Eure Jikia

    Zitieren

  2. Liebe Jikia!
    Es tut mir wahnsinnig leid, aber ich kann dir wahrscheinlich mit meiner Erfahrung nicht viel Mut machen, besonders wenn ihr so schwer euer Glück erkämpft habt………aber vielleicht hilft es trotzdem.
    Bei mir hat es auch in der 8.SSW mit ganz leichter rosa Blutung angefangen.
    Zwei Tage zuvor war der Herzschlag auf dem Ultraschall noch zu sehen, der Embryo war aber auch etwas zu klein.
    Einen Tag später wurde die leicht rosa Blutung zu einer bräunlichen Schmierblutung, dann nach 3 Tagen zu einer richtigen Blutung.

    So habe ich es gemacht und musste keine Ausschabung machen.
    Habe 4 Tage später bei meinem Arzt kontrollieren lassen, ob alles gut gegangen ist.

    Nach 7 Tagen war die Blutung endgültig vorbei. Nach weiteren 14Tagen war der nächste Eisprung.
    Mönchspfeffer und Frauenmantel hilft auch danach noch gut. Hirtentäschel sollte man nur unterstützend zur Fehlgeburt trinken.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir besser läuft und du dein Kind behalten kannst.
    Viel Kraft wünsche ich dir!
    Faezezzy

    Zitieren

  3. Hallo Faezezzy!
    Einen ganz lieben Dank an dich, das du geantwortet hast.
    Deine Antwort hat mir viel Mut gemacht und ich bin gestern nicht mehr ins Krankenhaus gefahren.
    Heute bei meinem Arzt konnte allerdings wieder kein Herzschlag festgestellt werden. Mit 7mm in der 9. ssw ist mein Baby auch viel zu klein...
    Habe mir ein Ultraschallbild geben lassen, und habe eine Überweisung zur Ausschabung bekommen...Ich trauere...mein Baby ist TOT!!!
    ... ich bin 38 Jahre... und wollte eigentlich keine Ausschabung....nun wird mir extrem dazu geraten...von jedem...dem Arzt...ich finde keine Hebamme die mich bei dem Wunsch eines natürlichen Abganges begleitet....was soll ich machen??? Alleine traue ich mir das nicht zu !?!

    Ich brauche Hilfe, Unterstützung und jede Menge MUT..denn die Euphorie nachdem unsere Mitochondrien-Spende geklappt hat, war einfach übergroß, und dann das……..
    Gruß,
    Jikia
     
     
     
     

    Zitieren

  4. Du Arme! Lass dich erstmals kräftig drücken.
    Das tut mir sehr leid. Ich fühle so sehr mit dir.
    Das Warten und Bangen ist so schlimm.
    Ich hoffe es geht alles gut und du hast jetzt die Kraft das durchzustehen.

    Wenn dein Arzt dir zur Ausschabung rät, weiß ich auch nicht was ich tun würde...
    Ich bin gar nicht erst zum Arzt gegangen, hatte aber auch eine Hebamme an der Seite. Die meinte, wenn das so früh passiert, also genau wie in deinem Fall, muss man nicht zur Ausschabung, sondern es geht natürlich ab.
    Aber keiner von uns ist Arzt und kann das sicher wissen.
    Der Abgang war schon sehr schmerzhaft, aber irgendwie war der körperliche Schmerz wie ein Ausdruck meines seelischen Schmerzes. Und das war für mich sehr gut so.

    Ich wünsche dir alles Gute und eventuell viel Glück für euren nächsten Versuch!
    LG,
    Dingus

    Zitieren

  5. Du arme………
    Erst bekommst du unbekannterweise einen dicken Drucker.
    Es tut mir sehr leid, dass Du dein Baby gehen lassen musst.
    Bei mir hatte damals in der 10. ssw die Blutung eingesetzt und meine Ärztin meinte ich kann es abwarten, solle aber alle drei Tage zur Kontrolle kommen. Es ging dann von alleine ab. Mein Mann hatte Urlaub genommen, was mir sehr geholfen hat.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir auch so geht und dass Du bald wieder nach vorn schauen kannst. Gib nicht auf, Du weißt jetzt dass Du schwanger werden kannst. Das ist schon viel wert!
    Meine erste Ss war biochemisch, im Kryoversuch würde ich dann mit meinem Sohn schwanger. Bei dir natürlich war es mit deinem Versuch heftiger, kann mir gar nicht vorstellen, wie bitter deine Enttäuschung sein mag, aber die Zeit heilt alles.
    Du schaffst es!!!
    LG,
    Bonnie

    Zitieren

  6. Liebe Jikia!
    Es tut mir sehr leid, dass Du dein Baby verloren hast. Ich habe das damals 9.SSW auch zu Hause mein Sternchen gehen lassen. Es ging, aber alleine würde ich das nicht machen. Es sollte jemand da sein, der im Notfall, falls es Dir zu schlecht geht oder so, da ist und Hilfe holen könnte. Bei mir war es wie superstarke Menstruationsschmerzen und nach einer schrecklichen Nacht, blutete es noch zwei Wochen immer mal wieder regelstark. Wenn Du das mental aushältst, könntest Du das versuchen. Die Ausschabung wäre halt ein definitiv klar definiertes Ende. Ist eine Typfrage. Mir hat es geholfen, das zusammen mit meinem Mann durchzustehen. Ich bin aber auch eher nicht so der Krankenhaus Mensch. Und Mutter Natur regelt das schon.

    Ich würde einfach das machen, was dein Herz Dir sagt. Ich wünsche Dir liebe Menschen an Deiner Seite.
    Könntest du ein bisschen detaillierter über eure Mitochondrien-Spende berichten, sobald es dir besser geht? Im Netz sind so wenig Berichte der Betroffenen zu finden……

    LG,
    Comptone

    Zitieren