Facebook Pixel

habe Angst........

  1. Hallo liebes Forum,

    es ist nun fast genau 3 Monate her, dass unser kleines Krümelchen gehen musste und noch immer vergeht kein Tag an dem ich nicht an das Krümelchen denke... wir haben einen erneuten Versuch riskiert und nun bin ich wieder schwanger... und anstatt mich zu freuen, habe ich einfach nur Angst, dass der Alptraum wieder von vorne los geht. Irgendwo tief in meinem Herzen war ich überglücklich, dass ich gleich im zweiten Zyklus wieder schwanger geworden bin (4+4 heute), aber die Furcht und Angst überwiegt. Irgendwie will ich auch gar keine Freude aufkommen lassen, da ich denke, dann tut es nicht so weh wenn es wieder passiert, aber ist das nicht auch unfair dem kleinen gegenüber - ich will es ja eigentlich haben, endlich unser Baby wachsen sehen, aber.... Ich hatte mir vorgenommen zu warten bis ich zum Frauenarzt gehe, bis ich in der 10 Woche bin, da wo unser Krümelchen gestorben ist, denn ich habe so eine Angst davor das Herzchen schlagen zu sehen und dann beim nächsten US diese Stille erleben zu müssen. Und nun bin ich wieder hier bei euch...nachdem ich mir geschworen hatte nicht in dieses Forum zurück zu kommen - ihr habt mir im Januar so viel Trost und Hoffnung gespendet, aber ich merkte auch dass ich mit all den traurigen Schicksalen überfordert war und jedesmal wenn ich eine neue Sternchen-Geschichte las musste ich weinen, also zog ich mich zurück. Und nun bin ich wieder hier, denn ich weiß nicht wem ich sonst mein Herz ausschütten soll, der mich versteht....
    LG,
    bfayer

    Zitieren

  2. Hallo bfayer,
    erstmals gratuliere ich dir zum positiven Kiwu-Versuch!

    Das mit der Angst ist doch verständlich! Es wird besser werden, wenn du die ssw, in der du die fg hattest, erreichst und siehst, dass alles ok ist! Ich würde nicht zu lange mit der ersten Untersuchung, einfach weil du dich sonst fertig machst. Die ersten Wochen werden sicher schwierig, aber dann wird es dir gut gehen und du wirst die ss besser genießen können!

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Lg,
    Bonnie

    Zitieren

  3. Hi bfayer,
    erstmal gratuliere ich dir ganz herzlich zur Schwangerschaft gleich nach dem ersten Versuch.
    Es ist mehr als verständlich, dass du Angst hast. ABER: Die Wahrscheinlichkeit, dass das nochmal passiert, ist recht gering. Eine FG ist leider keine Seltenheit und passiert sehr oft. Wurde denn was untersucht bei dir?

    Ich weiß es klingt jetzt blöd, da ich 3 FG erleben musste, aber bitte versuche deinem Körper zu vertrauen. Es wird alles gut gehen. Ich habe auch nicht mehr daran geglaubt und nun halte ich mein absolutes Wunder im Arm.

    Je später du zum FA gehst, umso besser. Er kann im Grunde genommen nichts tun und wenn du dann schon ein Gummibärchen im US siehst, kannst du vielleicht mehr Vertrauen haben.

    Alles Liebe und drücke ganz fest die Daumen, dass alles gut geht.

    LG,
    Dingus

    Zitieren

  4. Hallo bfayer,

    ich kann dich sehr gut verstehen!
    Ich konnte mich in der 2. Schwangerschaft auch nicht mehr so freuen wie beim ersten mal - und leider musste ich es auch wieder gehen lassen. Ich hoffe natürlich dass dir das nicht passiert. Mein FA sagte mir damals nach der 1. FG die Wahrscheinlichkeit das es wieder passiert ist sehr gering - also geb nicht auf.
    Das Ziehen hatte ich in der 2. Schwangerschaft dann auch - das sind die Mutterbänder da die Gebärmutter in der 2. Schwangerschaft mehr wächst dehnen sich die Bänder auch mehr - das sollte also auch bei dir ganz normal sein! Und auch wenn du mal das Gefühl wie Regelschmerzen bekommst - da wächst die Gebärmutter - also auch ein gutes Zeichen.
    Wann du zum FA gehst solltest du ganz für dich entscheiden - ich bin auch beim 2.mal gleich gegangen und habe jetzt wenigstens noch ein Bild vom Krümel. Und ich glaube egal ob du das Herzchen hast schlagen sehen oder nicht - es tut jedesmal weh. Ich war jedenfalls ertsmal beruhigt wenn im US alles gut war. Alles andere haben wir leider eh nicht in der Hand.

    LG,
    Comptone

    Zitieren

  5. Hallo ihr Lieben!
    Vielen lieben Dank für eure Worte,

    heute ging der Tag ganz gut rum, und ich habe mir jetzt einen Termin in der kommenden Woche geben lassen, das wäre dann ungefähr 7+4. Da habe ich dann vielleicht wenigsten ein Foto von dem Krümel, falls wir es wieder gehen lassen müssen, an den Gedanken es behalten zu dürfen kann ich mich kaum halten, obwohl ich jeden Tag dafür bete! Ja es liegt nicht in meiner oder unserer Hand, und das macht das ganze so verdammt schwer ... ich wünsche mir so sehr ein kleines Weihnachtswichtelchen in 8 Monaten in meinen Armen zu halten... Wenn diese Angst nicht wäre die einen zermürbt ... diese Ungewissheit. Aber da müssen wir wohl alle durch, da lässt sich an der Zeit nichts drehen .. sie vergeht nicht langsamer aber auch nicht schneller, sonder Tag für Tag und Minute für Minute ...

    LG,
    bfayer

    Zitieren

  6. Liebe bfayer,

    ich gratuliere Dir zum erfolgreichen Versuch und zum zweiten Krümel! Und dieser Krümel verdient es einfach, dass Du Dich freust und versuchst, Dich nicht von der Angst besiegen zu lassen. Sie wird immer da sein aber sie wird nicht die Macht über Dich haben.
    Das neue Leben wird stärker sein als die Angst.
    Und was willst Du aufhalten, wenn Du nicht zum Arzt gehst? Es wird Dir nicht gelingen und wehtun würde es so oder so.
    Also versuche, Dich zu freuen. Mit Krümelchen 1 im Herzen und Krümelchen 2 am Wachsen und Gedeihen!

    Das wünscht Dir Darkstone

    Zitieren

  7. Liebe bfayer,

    ich kann dich so gut verstehen.
    Habe fast das gleiche wie du durchgemacht.
    Ich wurde ganz plötzlich im Nov 2018 schwanger, und im Dezember, genau am 24.12 hatte ich dann eine FG.
    Und gleich im nächsten Zyklus, also im Jan. 2019 hats wieder geklappt.

    Ich hatte 2016 schon mal einen MA in der 11 SSW nach ICSI.

    Und somit war dann meine 3. Schwangerschaft alles andere als fröhlich.
    Das einzige was mir geholfen hat, daran zu glauben, dass alles gut wird, war, dass ich mir gesagt habe,
    das Baby kommt, wenn der Zeitpunkt richtig ist, und wenn was schief geht, dann wars halt noch nicht an der Zeit.

    Und bei dir wird diesmal bestimmt auch alles gut. Manchmal muss man vielleicht einige Dinge im Leben
    durchmachen, warum weiß nur der da oben, und dann wird alles gut.
    Du weißt ja, am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.

    LG,
    Fayezzy

    Zitieren

  8. hey,

    du wirst es nicht glauben aber bei mir wars genauso. ich habe ende september mein 2. kind sogar verloren und ich war im november wieder schwanger.
    nachdem ich mir die ersten beide mal so nen kopfstress gemacht hab, bin ich bei meiner jetztigen schwangerschaft erst in der 14. woche hin. und jetzt bin ich in der 24. woche.
    lass die natur ihre arbeit machen. mache dir keine sorgen. ich habe gelernt zuviel arztrennerei und test hier und da, dann macht man sich nur verrückt. glaub es mir.
    die sagen dir auch erst nach der 12. woche das das risiko gesunken ist. ich weiß es fällt schwer, aber versuch dich zu beruhigen, auch wenn die vorherige schwangerschaft nichts
    geworden ist. du brauchst in deiner ganzen schwangerschaft ruhe und gelassenheit sonst bekommst du unterleibsschmerzen. du kannst jetzt schon mal mit dem training beginnen...
    Herzlichen Glückwunsch zu eurer schwnagerschaft!!!!
    Lg,
    Kefas

    Zitieren

  9. Hallo bfayer,
    ich kann dich so gut verstehen. bin grad jetzt wohl in der 2. FG innerhalb von 3 Monaten und es tut verdammt weh. ich kann es nicht fassen, weil ich fest daran geglaubt habe, dass alles gut geht. hatte vor 8 jahren schon eine MA mit AS und danach 6 monate später eine glückliche Schwangerschaft.

    WEnn ich wieder schwanger werden sollte, dann werde ich auch lange warten, bis zum 1. FA termin. Ändern tut sich eh nichts!

    ich drück dich!
    Lg,
    Jikia

    Zitieren

  10. Hallo ihr Lieben,

    es tut so gut sich austauschen zu können, und auch wenn es traurig ist, aber es tut so gut zu wissen, dass man nicht alleine ist.

    Ich war heute notfallmäßig beim FA....Hatte seit Freitagabend Bauchweh, die wurden übers Wochenende immer schlimmer, dazu kam Schüttelfrost und Übelkeit... und natürlich das angsterfüllte Kopfkino.

    Also bin ich heute morgen dann doch zum FA weil ich zu viel Angst hatte, dass es eine Eileiterschwangerschaft sei...aber im US haben wir intrauterin Fruchthöhle und Dottersack gesehen.

    Im Bauchraum hatte ich ganz viel freie Flüssigkeit, wahrscheinlich eine Zyste, die geplatzt ist ... also Nachkontrolle und dann wird alles gut!!!

    Außerdem hat sich meine FA entschieden, mir Utrogest, also Progesteron zu geben, da ich so lange Zyklen hatte und wir nicht ausschließen konnten, dass ein Hormonmangel zu FG geführt hatten.

    Auf jeden Fall werte ich das ganze erstmal als positive Nachrichten, bin doch wesentlich beruhigter und hoffe, dass diesmal nach unserem Kiwu-Versuch das Krümmelchen bleibt…..

    Und euch schicke ich etwas von meiner Hoffnung, denn gerade eben habe ich etwas davon über...
    LG,
    bfayer

    Zitieren