Facebook Pixel

Ja zum Leben

  1. Ich konnte nie begreifen, wieso das Leben so ungerecht ist. Einige sind nicht in der Lage bloß ein Baby zu bekommen, andere entscheiden sich für die Abtreibung im Fall der Mehrlingsschwangerschaft.
    Es liegt nämlich in der Verantwortung der Agenturen, die ihren Kunden so einen Angebot überhaupt machen. Ich finde, dass die Aufgabe der Ärzte ist, das Leben zu retten und nicht zu vernichten. Aber vielleicht gibt´s ja hier eine Ausnahme: Wenn ein ukrainische Reproduktionsmedizinzentrum sogar auf die Bibel hinweist, ist das Leben dann vielleicht (selbst wenn es um den Embryo geht)für hiesige Ärzte jedoch von Bedeutung.
    Dieses Thema ist sehr frustrierend für mich, da ich mich an allen Kindern freuen würde. In dieser Hinsicht befürworte ich der Berlinerin Annegret Raunigk, die auf Abtreibung verzichtet hat und alle vier Kinder behielt.

    Zitieren

  2. Hallo liebe Userin, hallo auch an alle anderen im Forum, :)

    ich stimme dir da absolut zu. Manche Paare "arbeiten" Jahre hin dem Ziel ein Kind zu bekommen und manche...
    Ich sage auch "Ja zum Leben"!!! (vielleicht weil ich auch im Moment schwanger bin ;)) Man bekommt ja während der Schwangerschaft so manches unbekannte Gefühl zu spüren.
    Ich halte mich an diesen Ratgeber, damit ich weiß was ungefähr in der anstehenden Woche auf mich und mein Baby im Bauch zukommt.

    Lg Meike

    editiert am 18.05.16 um 10:10

    Zitieren

  3. Hallo liebe Meike!

    Freue mich sehr Gleichgesinnten und gutherzigen Mensch hier zu treffen :o



    Ich gratuliere Dir zur Schwangerschaft!!! Seien dein Baby und Du gesund und fit!
    In welcher SSW bist Du übrigens?

    editiert am 29.06.16 um 11:11

    Zitieren