Facebook Pixel

kein Herzschlag mehr: schon wieder........

  1. Hallo zusammen,

    bei uns ist es jetzt klar, dass der Embryo sich nicht weiter entwickelt, müsste jetzt in der 9. SSW sein, aber es ist immer noch der Entwicklungsstand von der 5. Woche. (kein Herzschlag, etc.) Ich warte täglich auf die starke Periode, möchte nicht noch eine AS! Der Arzt meint auch, solange es mir gut geht und ich kein Fieber bekomme kann ich warten. Wie lange hat es bei Euch gedauert?
    Bin so fertig und enttäuscht……..
    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Fefe

    Zitieren

  2. Hallo Fefe!

    Schade, dass du auch diese miese Nachricht erhalten hast. Dienstag haben sie bei mir noch mal US und HCG gemacht. War wieder leicht gestiegen aber sonst keine Veränderungen. Ich habe am Dienstag eine AS abgelehnt und bin auf Unverständnis bei meiner FÄ gestoßen. Mittwoch sprach ich noch mal mit ihr. Wir warten jetzt ab, erst mal bis Mittwoch. Gestern habe ich nochmal HCG-Blut abgeben. Wert kommt Montag Nachmittag. Ich wünsche mir, dass er kippt! Bin am Mittwoch zur Heilpraktikerin gegangen. Dort erhielt ich eine Akupunktur und Tee + Tropfen zur Unterstützung. Seitdem habe ich etwas Blutungen und spüre auch mal Kontraktionen. Aber passiert ist noch nichts. Ich habe auch gefragt, wie ich denn erkenne das "es" passiert ist. Es soll ein glasiges Aussehen haben. Ich frage mich, genau wie du, wie lange es wohl dauert. Hoffentlich blockiere ich mich nicht selbst damit. Ich hoffe, dass mein Körper es schafft und trotzdem bin ich zwischendurch mutlos, weil noch immer nichts geschehen ist. Beim Gedanken an eine AS befällt mich Panik.

    Ich drück dich ganz doll.
    LG,
    Comptone

    Zitieren

  3. Hallo fefe!
    Es tut mir sehr leid was euch passiert ist!
    Als ich letzten donnerstag wegen leichte blutungen beim arzt war(wie ich in meinem bericht geschrieben habe) war leider kein embrio mehr zu sehen,ich kann es mir bis heute nicht erklären wann er abgegangen ist da ich nichts bemerkte.Lange konnte es jedoch nicht her sein da ich schon einen kleinen babybauch hatte.Am selben tag blutete ich fast nichts bis ich nachts einen blutsturtz hatte,ich kam natürlich von einer AS nicht davon,1.wegen der starken blutung,2.war mein fruchtsack schon zu gross, wenn sie ihn mir nicht vollständig entfernen sei die gefahr wegen infektionen zu gross!
    Ich wünsch dir alles alles gute dass du ohne AS davon kommst.

    liebe grüße,
    dingus

    Zitieren

  4. Hallo Ihr Lieben,
    ich kann Euren Wunsch nach einem natürlichem Abgang verstehen. Gleichzeitig kann ich Euch aber auch die Angst vor der AS nehmen. Ich habe am Mittwoch meine AS in der Uni Klinik in Köln gehabt (Windei - 8+5). Narkose-Dauer 25 min; Schmerzen danach max. 30 min bis Schmerzmittel wirkte. Abends konnte ich bereits wieder nach Hause. Danach nur noch leichte Mens-Beschwerden (keine Schmerzmittel mehr notwendig). Blutungen bis jetzt leicht. Anscheinend keine Komplikationen. Vorteil der AS: man hat das Gefühl das es vorbei ist. Man trägt es nicht mehr in sich. Man kann abschließen. Ich wollte nur einmal mitteilen, dass eine AS auch komplikationslos sein kann. Ich drück Euch die Daumen.

    Kopf hoch!
    LG,
    Faezezzy

    Zitieren

  5. Hallo Faezezzy,

    ich hatte bereits im Okt. eine AS und fand es, trotz keinerlei Komplikationen, von den Gefühlen her echt schlimm. Ich bin aus der Narkose aufgewacht und habe nur geheult, weil es "so endgültig weg" war. Wenn ich jetzt "nur" eine starke Periode bekomme, hat das noch was natürliches. So wie es jemand da oben wollte, das das Kind auch keinen Herzschlag bekommt. Außerdem möchten wir es vor unsrem "Großen" (er ist jetzt 6) gern verschweigen. Er hat die FG von Krümel mitbekommen (ich musste über Nacht im KH bleiben) und er ist so ein Sensibelchen. Er war sehr traurig im Herbst und ist momentan durch eine Kinesologische Behandlung sehr gut drauf. Da möchte ich echt nicht, dass er dadurch wieder blockiert wird. Am Mittwoch habe ich auch einen Termin bei nem Heilpraktiker. Ich hoffe dann tut sich endlich was.

    @ Comptone, wir sitzen ja fast im gleichen Boot, ich wünschte ich hätte schon mal etwas Blut. Obwohl ich gestern und vorgestern auch wehenartige Schmerzen hatte, bleibt heute komischerweise wieder alles still. Hauptsache es geht nicht morgen oder übermorgen los...

    Alles Gute weiterhin und bis bald,
    Fefe

    Zitieren

  6. Hallo Du,
    erstmal lass dich drücken.

    Meine FÄ ist gegen AS, wenn sie sich vermeiden lässt. Aus dem Grund, dass eine AS eine OP ist und eben auch Narben in der GM entstehen können, die eine künftige Einnistung erschweren könnten (nicht müssen, aber könnten). Und da ich IVF-Kandidatin bin, sind wir da natürlich vorsichtig.

    Ich sollte nach der Diagnose "Windei" 14 Tage auf meine Mens warten. Wenn bis dahin nichts "abgegangen" ist, hätte ich zur AS gemusst. In 8+0 ist dann die Mens gekommen. Heftiger am ersten Tag, aber dann ganz normal weiter. Da habe ich wohl Glück gehabt, dass die Mens nicht so doll war. Bei mir war der Wert von 8000 schon runtergegangen, und ist immer weiter gefallen. Jetzt bin ich bei 80 oder so. Die GM ist "sauber", hab wohl Glück gehabt.

    LG,
    Darkstone

    Zitieren

  7. Hallo Fefe

    Ich würde es immer wieder ohne AS versuchen. Die Zeit bis zu meiner Mens, konnte ich zum Abschied nehmen nutzen, und als es dann soweit war, war das dann auch alles OK so.

    Ich wollte nicht zur AS und mir vorstellen, dass sie mir "was genommen" haben oder dass der Krümel vielleicht doch noch eine Chance gehabt hätte.

    So war es für mich OK. Der Krümel hat von alleine beschlossen, zu gehen und das war gut so.
    Ich wünsche dir, dass du es heute Nacht geschafft hast. Und ich hoffe, dass es dir gut geht. Mir geht es langsam etwas besser. Die Schmerzen sind heute ganz weg und bluten tut es fast nicht mehr. Ich kann sogar wieder schlafen. Onkel Doc hat da aber etwas nachgeholfen. Am Nachmittag fahren wir übers WE nach Rügen. Wir brauchen einen Tapetenwechsel. Bis dahin drücke ich dich ganz doll.


    Sonnige Grüße,
    Bonnie

    Zitieren

  8. hi fefe
    bei mir gings auch mittwoch los, richtig die blutung mit fehlgeburt kam aber erst gestern. ich durfte paracetamol nehmen, aber ob die was geholfen haben?

    um ehrlich zu sein, auch so starke schmerzen war ich nicht eingestellt... wenn viking die sooo lange gehabt hat, wäre ich auch ins KH gefahren... aber nach 7 stunden ließen die bei mir langsam nach... jetzt tuts noch weh und ist eine särkere mensblutung, aber ertragbar...

    werde nächste woche zur kontrolle gehen, aber hoffe udn dneke eigentlich, das alles raus ist...

    fefe, ich hoffe, bei dir liefs auch einigermaßen erträglich
    lg,
    jikia

    Zitieren

  9. Liebe Fefe!!!
    Es tut mir sehr leid was geschehen ist!!!
    Manchmal ist das leben sehr ungerecht!!!
    Ich hatte vor kurzen meine 2.Fehlgeburt, wo ich sehr drunter gelitten habe.
    Im moment geht es, nur das ich Alpträume habe die mich einfach nicht
    loslassen. Ich weiß auch wie es ist wenn außenstehende immer solch tolle Tipps geben,
    aber die wissen nicht wie es ist. Du solltest dir jemand suchen
    die das gleiche schicksal hatte!!!.
    Hier im forum kannst du über deine Gefühle und Trauer schreiben!!!
    Glaub mir es tut gut!!!

    Warst du schon bei einer Genetikerin????
    Ich wünsch dir vom ganzen herzen alles GUTE!!!!!!!!!!!!

    LG,
    Kefas

    Zitieren

  10. Liebe Fefe!
    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich bewundere dich sehr dass du bis jetzt so viel Kraft hattest. Da kann sich keiner auch nur vorstellen der das nicht selber durchgemacht hat.

    Zu den Untersuchungen kann ich dir leider nichts sagen.
    Aber auf jeden Fall bist du hier im Forum gut aufgehoben. Hier findet sich immer jemand der dir zuhört, Mut macht oder dich einfach nur in den Arm nimmt.
    Ich weiß aus eigener Erfahrung dass das Umfeld oftmals eher unsensibel ist. Das ist meisstens nicht böse gemeint, eher passiert es unbedacht. Aber es tut unendlich weh. Die können sich einfach nicht in deine Lage versetzen. Ich bin dazu übergegangen nur noch mit meinen engsten Freundinnen (und hier im Forum) über meinen Wunsch und die FG zu sprechen.

    Ich wünsche dir alles Gute!

    LG,
    MarieCh

    Zitieren