Facebook Pixel

Kinderwunsch mit 20

  1. Hallo liebe Mamas und nicht Mamas (:
    Mich beschäftigt seit vielen Monaten ein einziger Gedanke. Langsam habe ich in meinem Kopf ein solches Durcheinander, dass ich einfach mal alles aufschreiben muss. Dieser Text wird vermutlich etwas länger, ich würde mich aber dennoch sehr freuen, wenn ihn einige von euch lesen würden. Herzlichen Dank im Voraus.
    Ich bin Alessia, 19 Jahre alt (im Dezember 20) und Schweizerin. Ich lebe mit meinem Verlobten, Nikolas, 26 Jahre alt, in der Schweiz. Wir sind seit Februar 2017 zusammen. Wir haben sehr schnell gemerkt, dass wir einfach perfekt zusammenpassen und wir die Liebe unseres Lebens sind. Also sind wir im Juli 2017 zusammengezogen. Wir wohnen nun also seit einem Jahr und 3 Monaten in einer Erdgeschosswohnung, 4 Zimmer und 110m2 gross, im Kanton Aargau. Ich habe 2017 meine Lehre als Kauffrau bei der SBB abgeschlossen. Da ich nicht sofort einen Job nach der Lehre gefunden habe, habe ich von Oktober bis März eine befristete Stelle bei der Kantonspolizei Aargau angenommen. Da die Stelle nur befristet war, musste ich mir diesen Frühling was Neues suchen. Im Mai konnte ich eine 100% unbefristete Stelle in einem Büro (Empfang und Sekretariat einer grossen Firma) antreten. Ich verdiene nun 4200 Fr. netto pro Monat.
    Mein Freund hat studiert und nebenbei jeweils in der Firma seiner Eltern gearbeitet. Seit August 2017 hat er sein Studium beendet und arbeitet 100% bei einer ebenfalls grossen Firma im Marketing. Er verdient um die 5300 Fr. netto pro Monat.
    Wir haben beide die Autoprüfung schon seit längerer Zeit und teilen uns ein Auto.
    Ich habe mal ein Praktikum in einer Kinderkrippe gemacht, habe früher immer Babysitting gemacht, hab den Nothelferkurs speziell für Kinder und Babys absolviert, lese viele Bücher über das Thema Schwangerschaft, Kinderwunsch, Familienalltag, Erziehung etc. und kenne mich bestens aus.
    Wir beide haben einen grossen Kinderwunsch und würden am liebsten sofort loslegen. Ich habe es drei Freundinnen erzählt. Eine hat sehr positiv reagiert und mir gesagt, dass sie immer hinter mir steht und wir alles Notwendige für ein Baby haben und das bestimmt super machen werden. Die anderen beiden sind total ausgeflippt und haben gesagt, dass sie das nicht verstehen, dass ich mir mein Leben zerstören würde und dass sie dann nichts mehr mit mir zu tun haben wollen, weil sie halt jedes Wochenende feiern gehen und keine Freundin mit Kind gebrauchen können. Das hat mich sehr verletzt. Wir haben nun seit 3 Monaten (seit ich es ihnen erzählt habe) keinen Kontakt mehr.
    Ich verstehe ihre Aussagen nicht. Klar ist es sehr früh, aber wenn wir beide uns dazu bereit fühlen und es unser Herzenswunsch ist, spricht doch nichts dagegen oder? Wir gehen beide überhaupt nicht gerne feiern. Wir sind lieber zuhause und machen uns gemütliche Abende. Oder wir gehen mal in eine Bar was trinken oder ins Kino mit Freunden, aber mehr auch nicht. Reisen tun wir auch nicht so gerne und wenn dann nicht so weit, höchstens mal Badeferien in Griechenland oder Wanderferien im Südtirol. Das kann man auch super mit Kind.
    Ich weiss nicht, was wir tun sollen. Wir wollen es beide unbedingt, aber ein Kind mit 20 resp. 26 ist in der Gesellschaft einfach überhaupt nicht angesehen oder normal. Man wird sofort verurteilt und von schlechten Vorurteilen (siehe RTL2, Teeniemütter) übermannt. Obwohl man es auch genauso gut kann wie eine 40-Jährige, wenn man es wirklich will und sich darum kümmert und informiert. Ich habe Angst davor, nicht ernst genommen zu werden. Meine Mutter wird vermutlich auch ausrasten ect.
    Wie beurteilt ihr unsere Situation? Ist es wirklich noch zu früh?

    editiert am 01.10.18 um 12:12
    Grund: Zu grosse Abstände


    Zitieren

  2. Guten Morgen,

    ich finde das dieses Alter noch zu früh ist. Genieße einfach noch die Freiheit und das Leben

    LG HansWerner12

    Zitieren

    HansWerner12

  3. Guten Morgen

    ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hatte das auch schon in deinem Alter. Ich wurde das 1. Mal schwanger mit 24, verlor jedoch das Kind. Schon damals fand die Ärztin ich sei eine sehr junge Mutter. Fand ich überhaupt nicht. Meine persönliche Meinung: Ihr habt beide einen Beruf und Kinderwunsch. Ihr steht mit beiden Beinen auf dem Boden. Warum hört ihr noch auf die anderen? Es ist euer Leben. Du gestaltest dir dei. Leben selber und wenn du jung Kinder möchtest, dann gehört das dazu. Ich kann nichts Unvernünftiges daran finden, weil ihr eben beide schon eine Ausbildung habt und wisst, was ihr wollt. Es hat meiner Meinung nach nur Vorteile. Du bist dann nämlich immer noch jung, wenn sie in die Pubertät kommen, sie ausgezogen sind.

    Zitieren

  4. Guten Morgen,

    dass du einen Kinderwunsch hast ist wirklich schön. Ich finde jedoch dass du mit 20 Jahren noch zu jung bist. Genieße das Leben.

    LG Simon3

    Zitieren

    Simon3

  5. Hallo Alessia und Nikolas,

    wir hab 3 tolle Kinder. An eurer Stelle würde ich mich nicht verunsichern lassen und sofort mit den Kindern beginnen. Das Leben als Familie ist toll. Die Umstellung ist gross, die Verantwortung auch. Ich Reise mit Familie sogar mehr als zuvor und mein Leben ist viel besser.

    Liebe Grüsse:

    Dan

    Zitieren

  6. Also wenn ein Paar den Wunsch ein Kind zu bekommen so stark in sich spührt, kann ich nur dazu raten, es auch zu machen! :) Kinder bereichern das Leben so sehr! Ich habe immer den Beruf vorne angestellt. Mit 38 War ich dann endlich bereits Kinder zu bekommen. Und es hat leider 3 Jahre gedauert, bis es endlich geklappt hat. Kinder bekommen wird ja auch nicht leichter mit dem Alter. Nach zwei Jahren versuchen waren wir dann in einer Kinderwunschklinik und haben uns helfen lassen. Hat aber alles noch auf dem natürlichen Weg geklappt und seit letztem Jahr bin ich stolze Mama. Ein Geschwisterchen muss ich mir jetzt aber gut überlegen und wird wahrscheinlich nicht mehr drin sein. Also, wenn ihr Kinder wollt: dann solltet ihr eurem Herzen folgen! :)

    Zitieren

  7. Einen Zweitkinderwunsch mit Anfang 40 würde ich aber auch nicht gleich abhaken. Wenn es dein Herzenswunsch ist, versuche es doch? Ich habe es schon mehrfach erlebt, dass es beim zweiten Kind schneller geklappt hat, als beim ersten. Und zu verlieren habt ihr ja nichts?

    Man findet mit Sicherheit immer irgendwen, der einen selbst für zu alt, zu jung, zu karriereorientiert, zu hausfraulich oder was auch immer findet. Letzten Endes zählt das aber praktisch nichts, da man ja selbst mit dem eigenen Lebensentwurf zufrieden werden können muss! 

    Zitieren

  8. Hi zusammen

    Wow, dieser Beitrag ist auch schon wieder eine Ewigkeit her...
    Mittlerweile sind wir verlobt und werden im Juni heiraten.
    Danach geht es in die Flitterwochen und wenn wir zurück sind (August) wollen wir endlich mit dem KiWu starten. Ich freue mich so. Mittlerweile bin ich 21 Jahre alt, Nikolas 28 und wir sind auf der Suche nach einem kleinen Häuschen für unsere zukünftige Familie. Ich hoffe, dass es schnell klappt.

    Danke für eure Antworten. Jetzt bin ich auch an einem Punkt angekommen, an dem es mir egal ist, was andere Leute über mich/uns denken. Es ist unser Leben und wir sollten es so gestalten, wie es uns gefällt. Es hat eine Weile gedauert bis mir das klar wurde, aber nun bin ich umso glücklicher damit.

    Wünsche euch allen einen wunderschön sonnigen Tag und schicke euch herzliche Grüsse
    Elli

    Zitieren