Facebook Pixel

Leihmutterschaft. Hilfe

  1. Guten Tag.

    Mein Name ist Mila, Ich komme aus der Ukraine, zur Zeit lebe Ich mit meiner Familie in Tschechei. In dieser Zeit bin ich eine Leihmutter für eine sehr nette Familie aus Deutschland.
    Ich mache aber auch eine Agentur und helfe die Leute gewunschte Kinder zu bekommen. Ich vertrete ein internationales Unternehmen surrogacy. In meiner Funktion ist mit den thematischen Foren zu arbeiten. Wenn Sie es richtig, in der Zukunft zu verstehen planen Sie ein Programm der Leihmutterschaft, und ich habe die Ehre, Sie einladen, die Vorteile unserer Dienstleistungen des Zentrums zu übernehmen, die bei der Behandlung von Partnerkliniken der Ukraine ähnliche Programme durchführt, die Tschechische Republik, die baltischen Staaten, die Türkei und Russlands.
    Die Kosten für dieses Programm sind von 32 bis 35 000 Euro und dieser Betrag beinhaltet absolut alle Kosten, die mit dem Programm verbunden ist, einschließlich einer Gebühr für die Leihmutter, Spenderin, alle medizinisch, rechtlich und organisatorisch Kosten.
    Für Ihre Bequemlichkeit, zahlbar in Stufen wird die letzte Zahlung direkt in die Geburt des Kindes und seine Eintragung in Ihrem Namen gemacht. Natürlich können alle Einzelheiten werden einzeln besprochen und sind in der Vertragsurkunde festgelegt.
    Wenn Sie nützliche Informationen gewesen sein, und Sie Fragen haben - Sie mich hier kontaktieren oder per E-Mail - Mila@hopeandhappiness.me

    Zitieren

  2. Meine Freundin interessiert sich für die Leihmutterschaft. Darf ich ihr deine email-Adresse geben?

    Zitieren

  3. so oft eine Leihmutterschaft wirft viele ethische und rechtliche Fragen auf. In Deutschland ist die Vermittlung und medizinische Behandlung, sprich eine künstliche Befruchtung mit der Folge einer Leihmutterschaft, zwar verboten, doch in einigen anderen europäischen Ländern. emm.. die Leihmutterschaft geht insgesamt mit so großen Unsicherheiten und möglichen psychischen Konflikten einher, dass es schwer zu verantworten wäre, ein Kind im Wissen um diese Risiken zu zeugen.doch manchmal ist der einzige Ausweg! in den letzten Jahren steigt das Durchschnittsalter der Zeugung deutlich vor dem hintergrund der modernen Trends. besonders zuerst, bei manchen Paaren liegt vielleicht bei einem oder beider potentiellen Elternteile eine genetische Störung vor, die eine Eigenschwangerschaft ausschließt. Für diese Paare ist eine Leihmutterschaft in der Ukraine eine gute Alternative zur Eigenschwangerschaft. da bei der traditionellen Leihmutterschaft lediglich die Samen und die Eizelle der Wunscheltern entnommen werden, das Baby dadurch aber nicht biologisch mit den Eltern verbunden ist, ist dies ein guter Weg um den gesunden Familienzuwachs gewährleisten zu können. da die Leihmutter der biologische Träger ist, besteht keine Gefahr der Übertragung des Gendefekts und das Baby kann völlig gesund zur Welt kommen.

    Zitieren