Rauchen in der Schwangerschaft

  1. Guten Morgen;-)
    Eine Kollegin von mir ist im 3. Monat schwanger. Gestern haben wir zusammen Znacht gegessen und sie hat nachher eine Zigarette geraucht. Ich habe sie dann natürlich gefragt, ob das nicht schädlich für das Baby sei... Sie meinte dann, dass so ein paar Zigaretten am Tag kein Problem seien und dass ihr Arzt gesagt habe, dass das Rauchen für sie auch positive auswirkungen hat, wei sie dadurch Stress reduziert. Sie ist also entspannter und das ist wichtiger für das Baby.
    Ich habe das noch nie gehört und kann es kaum glauben, dass das stimmt?

    Weiss da jemand genauer Bescheid? Stimmt das wirklich?

    Zitieren

  2. Naja ich glaube dass ist ein bisschen Utopie. Rauchen schadet dass weiss doch jedes Kind und zusätzlich schädlich ist es während der Schwangerschaft! Jeder kennt doch die Bilder von den kleinen zerbrechlichen Babys die wegen dem Rauchen der Mütter bereits Schaden angenommen haben.

    Zitieren

  3. finde ich absoult unmöglich sowas... und das hat garantiert kein Arzt offiziell erlaubt! heute weiss man einfach, dass es schädlich ist, gibt ja mittlerweile genug studien dazu!!!!!

    Zitieren

  4. nein, rauchen geht ja gar nicht!!! da müssten die frauenärzte viel strenger drauf schauen!!

    Zitieren

  5. Frauen sollten wirklich das Rauchen während der Schwangerschaft quitten! ICh fand das wxtrem schlimm als meine Exfrau ab und zu mal eine Zigarette während de Schwangerschaft anzündete. Das macht mich richtig wütend schliesslich schädigte sie sich nicht nur selbst sondern auch ein unschuldiges Kind!

    Zitieren

  6. Kann gut sein, dass sie danach entspannter ist...aber die anderen Nebenwirkungen sind wirklich zu gefährlich und zu hoch!

    Zitieren

  7. Tatsächlich versorgt eine Schwangere ihr Ungeborenes über die Nabelschnur nicht nur mit allen lebenswichtigen Nährstoffen und Vitaminen, sondern sie kann ihm durch fahrlässiges Verhalten auch aktiv schaden.
    So enthält Zigarettenrauch zuerst einmal viele schädliche oder gar krebserregende Stoffe, die über die Nabelschnur in den Blutkreislauf des Babys gelangen. Zum anderen führt Nikotin in mehrfacher Hinsicht zu einer deutlich schlechteren Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Kindes im Mutterleib. Denn zum einen verdrängt das Kohlenmonoxid im Rauch im Blut der Mutter Sauerstoff, der das Kind so nicht erreichen kann. Zum anderen verengen sich durch den Nikotinkonsum die Gefäße im Kapillarbereich und in der Plazenta, was ebenfalls die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Babys nachhaltig erschwert.
    Da Nikotin die Durchblutung des Mutterkuchens schädigt und damit auch zu dessen vorzeitiger Ablösung führen kann, erhöht sich zudem während der Schwangerschaft das Risiko von Fehl- und Totgeburten. Bereits zehn Zigaretten pro Tag erhöhen das Risiko einer Fehlgeburt um 46 Prozent. Auch Frühgeburten durch vorzeitige Plazentablösung kommen häufiger vor.

    Zitieren

  8. Raucherinnen gehen während Ihrer Schwangerschaft, sowohl passiv als auch aktiv, ein grosses Gesundheitsrisiko für sich selbst und ihr Baby ein. Der gesunde Start ins Leben ist gefährdet.
    Rauchen zügelt nicht nur den Appetit auf gesunde Lebensmittel und die Verwertung wichtiger Vitamine, sondern hat noch eine ganze Reihe anderer schädlicher Auswirkungen auf das ungeborene Kind. Durch die gefässverengende Wirkung des Nikotins wird die Sauerstoffversorgung des Mutterkuchens und damit Ihres Babys beeinträchtigt. Nikotin kann ungehindert über die Plazenta auf das Ungeborene übergehen und dort direkt Wirkungen zeigen, z.B. den Herzschlag beschleunigen. Darüber hinaus enthält Zigarettenrauch viele andere schädliche Substanzen, wie z.B. Teer, Arsen, Benzol, Cadmium, Blausäure, Blei und Kohlenmonoxid.
    Natürlich will keine werdende Mutter will ihrem Kind vorsätzlich schaden. Doch manche Frauen hat die Nikotinsucht so fest in den Klauen, dass sie es nicht alleine schaffen mit dem Rauchen aufzuhören - nur vier von zehn Schwangeren schaffen es aus eigener Willenskraft.

    Zitieren

  9. man kann sich selbst leider viel einreden - was du glaubst, das ist dann auch real für dich. als junge mama tut es mir richtig weh so was zu lesen... rauchen schadet natürlich den embryo...! ich kenne auch schon leider betroffene mama mit ihren babies die durchaus darunter leiden gesundheitlich und psychisch dass die mama geraucht hat während der Schwangerschaft. ich finde das sollte selbstverständlich sein dass das rauchen während der SS zu unterlassen ist - so viel sollte einem schon die gesundheit bedeuten und da kann man jeden vernünftigen Arzt fragen, der wird das genauso sehen... 

    Zitieren

  10. Also, das ist absolut unverantwortlich und ich möchte mir mal anmaßen zu behaupten, dass der Rat des Arztes eine Lüge war. Nikotin und Teer (und all die anderen Schafstoffe) sind pures Gift für das Kind...!!!

    Zitieren