Facebook Pixel

Wenns mit dem 2.kind nicht klappen will...

  1. Hallo zusammen
    Ich, 33 Jahre, habe einen 4jährigen Sohn, den ich über alles liebe. Dass ein Kind nicht selbstverständlich ist, wurde mir im Velauf der letzten Jahre mehr als bewusst. Durch einen Ärztepfusch beim Kaiserschnitt blieb uns (bisher) das Glück eines 2. Kindes verwährt. Da ich doch sehr mit meinem Schicksal 'heddere', suche ich Gleichgesinnte, evtl. sogar aus dem Zürcher Oberland, zwecks Austausch. Habt ihr ebenfalls ungewollt nur ein Kind? Was ist eure Geschichte und wie geht ihr damit um? Evtl. hat sich jemand von euch mit der sekundären Sterilität bereits abgefunden und kann mit Tipps für die alltägliche Konfrontation geben? Ich würde mich über eure Nachricht freuen.
    Eure Traumfängerin

    editiert am 05.12.14 um 17:05
    Grund: Etwas vergessen


    Zitieren

  2. Liebe Traumfängerin,
    ich antworte etwas spät auf deinen Beitrag- habe gestern meine mailbox durchgelesen und bin wieder auf dich dich gestossen. Mir geht es so wie dir, aber momentan sehe ich die ganze KiWu Geschichte etwas gelassener und von einer anderen Seite.
    Du kannst mir gerne von deiner Geschichte erzählen, oder von deinen Fragen oder deinem Wunsch. Ich konnte mich bis jetzt mit keiner Gleichgesinnten austauschen- vielleicht gibt das Mut.
    Meine Tochter ist 7 und geht in die 1.Kl. Es gibt eine Studie, nachdem innerhalb von 6 Jahren nach dem 1.Kind, oft ein 2. kommt. Aber danach werden die Chancen klein. Somit bist du noch voll im Rennen- verliere die Hoffnung nicht! Aber mache dich nicht wahsinnig.
    lieber Gruss
    varieze

    Zitieren

  3. Nicht alle im speziellen Fall möglichen Therapien führen gleichermaßen zur Einschränkung der Fruchtbarkeit. Zum einen kann der Kinderwunsch bei der Therapieauswahl berücksichtigt werden.Letztlich bieten die Verfahren der künstlichen Befruchtung den betroffenen Paaren aber die Möglichkeit, leibliche Kinder zu bekommen. Oftmals sind mehrere Behandlungsversuche nötig. 
    Für viele Paare mit Kinderwunsch ist eine künstliche Befruchtung die letzte Hoffnung. Künstliche Befruchtung -für viele Menschen, die auf natürlichem Wege keine Kinder zeugen können, ist dies der beste Weg, sich den Kinderwunsch zu erfüllen. vllt,die künstliche Befruchtung ist eine wichtige und keine mehr weg zu Möglichkeit einer Befruchtung in verschiedenen Alter.Aber wichtig, die Behandlung der Kinderlosigkeit setzt eine möglichst umfassende Klärung ihrer individuellen Ursachen voraus. Jetzt so oft,Paare, die sich Kinder wünschen, selbst aber keine bekommen, versuchen oftmals, mit künstlicher Befruchtung eine Schwangerschaft herbeizuführen. Auf verschiedener Internetseite möchten kann man die Möglichkeit geben, mehr über verschiedene Kliniken, das Thema Kinderwunsch und auch die Besonderheiten der Klinik in der Kinderwunschbehandlung zu erfahren.

    Zitieren