Facebook Pixel

Wie gegen Mangelerscheinungen bei einer veganen Schwangerschaft vorgehen?

  1. Eine gute Freundin ernährt sich seit ein paar Jahren vegan. Ich teile ihre Ansicht zwar nicht, aber ich akzeptiere ist. Nun wünschen sich meine Freundin und ihr Partner ein Kind. Ich hoffe, dass es sich meine Freundin bei einer Schwangerschaft vorerst noch einmal überlegen würde und es wenn dann beim Verzicht auf Fleisch und/oder Fisch belassen würde, aber trotzdem wollte ich euch einmal fragen, wie man bei einer veganen Schwangerschaft Mangelerscheinungen entgegenwirken kann. Vielen Dank vorab für eure Antworten und Ratschläge!

    Zitieren

  2. Das ist aber lieb, dass du dir um deine Freundin solche Sorgen machst! Ist aber wirklich nicht nötig. :) Soweit ich das weiß, ist eine ausgewogene vegetarische Ernährung unproblematisch. Und vor der Familienplanung und auch während der Schwangerschaft ist es ja ohnehin für alle Frauen empfehlenswert mindestens Folsäure zu ergänzen. Aber auch andere Nährstoffe wie B12, DHA, Jod und so können eine Rolle spielen. Wovon man wieviel braucht, hängt natürlich auch ein wenig von der Ernährung und anderen individuellen Faktoren ab. 

    Zitieren

  3. Also mir ist bewusst, dass das nicht selbstverständlich ist, aber für mich ist es normal, mir Sorgen um meine Freunde zu machen. Und sie meint hin und wieder, dass ich damit auch nervig sein kann, aber unterm Strich schätzt sie es auch, dass ich ihre Freundschaft dermaßen zu schätzen weiß. Also verstehe ich richtig, dass sie, sofern sie zumindest einmal vorerst auf vegetarische Ernährung umsteigen sollte, auf der sicheren Seite wäre? Oder müsste sie so oder so auf die genannten Nährstoffe achten? Welche anderen Faktoren neben der Ernährung meinst du? 

    Zitieren

  4. Wenn du darauf achtest ihre Grenzen nicht zu überschreiten und es mit deiner Sorge nicht zu übertreiben, wird das schon passen. Dass man sich in Freundschaften unterstützen sollte, sehe ich genauso wie du!

    Nein, ich habe das nicht so gemeint, dass sie von einer veganen auf eine vegetarische Ernährung umsteigen muss. Es ist nur wichtig, dass man eben darauf achtet, dass der Körper bekommt, was er braucht. Auch manche Medikamente, Zigaretten und anderes können den Nährstoffbedarf beeinflussen. Deshalb halte ich es auch für am klügsten gezielt das zu ergänzen, was man braucht.

    Bestimmte Nährstoffe bei Kinderwunsch und Schwangerschaft zu ergänzen wird übrigens von Ärzten nicht nur für Veganerinnen und Vegetarierinnen empfohlen, sondern für alle Frauen.

    Zitieren

  5. Na ja, das man vor allem in der Schwangerschaft keine Zigaretten rauchen und beispielsweise auch keinen Alkohol trinken sollte, liegt ja denk ich auf der Hand. Auch wenn man sich nicht rein veganisch oder vegetarisch ernährt. Bezüglich der Ergänzungen... meinst du damit, dass man die einzelnen hier genannten Nährstoffe ergänzt?

    Zitieren

  6. Es gibt schon Leute, die verschieden Nahrungsergänzungsmittel nehmen, um so den für sich selbst optimalen Mix zusammenzustellen. Ich muss aber sagen, dass ich persönlich Kombipräparate, die alles notwendige beinhalten, bevorzuge. Ich nehme jetzt seit einer Weile Plantoflexx, einen auf mich und meine Lebensweise abgestimmten Nährstoffmix.

    Dass man während der Schwangerschaft nicht Rauchen und Alkohol trinken sollte ist, denke ich, inzwischen eh jedem bekannt. Aber es ist auch so, dass solche und natürlich auch schon andere Faktoren generell den Bedarf an Nährstoffen und Vitaminen beeinflussen können.

    Zitieren

  7. Also natürlich hängt das auch von den individuellen Bedürfnissen ab, aber meines Erachtens sind Kombi-Präparate einfacher zum Einnehmen. Aber natürlich jedem sein Geschmack. Darf ich dich fragen, wie das mit der auf dich abgestimmten Mischung funktioniert hat? Ich nehme, dass man dafür bestimmte Werte einschicken muss?

    Zitieren

  8. Du meinst Blutwerte? Da kenne ich es eigentlich nur so, dass die nur dann bestimmt werden, wenn es einen Verdacht auf einen oder mehrere bestimmte Mängel gibt. Aber darum geht es hier ja gar nicht, sondern darum Mängeln gleich so vorzubeugen, dass sie gar nicht erst entstehen. Ich vermute, dass Blutwerte da, wenn überhaupt, nur eine begrenzte Aussagekraft haben.

    Das Mittel, das ich nehme, wurde anhand verschiedenster Faktoren wie der Ernährung, Zeit in der Sonne, Medikamenteneinnahmen und so weiter auf mich abgestimmt. Wenn man zum Beispiel in einem Büro arbeitet, ist man weniger in der Sonne, als wenn man zum Beispiel Gärtner und viel im Freien ist. Und derjenige, der drinnen sitzt und nicht so viel Sonne abbekommt, kann dann eben nicht über die Haut so viel Vitamin D bilden wie jemand, der viel draußen ist. 

    Zitieren

  9. Ok, du meinst also gleich mal vom Anfang an Mangelerscheinungen vorbeugen, damit sich auch keine in der Zukunft ergeben. Das macht natürlich auch Sinn. ;)
    Mit dem Vitamin D Beispiel hast du vollkommen recht. Der eine geht öfters raus, der andere ist eher im Haus und kriegt somit wenig Sonnenstrahlen und Vitamin D ab. Generalisieren kann man das dadurch nicht. Das heißt auch, dass vorgefertigte 0815 Kombipräparate eigentlich nicht perfekt auf einen abgestimmt sind, sondern da gibt es ja doch so vieles zu berücksichtigen.

    Aber ich will da nochmals darauf eingehen wie das genau funktioniert mit dem Mittel das du nimmst. Wie läuft das genau ab? Was muss man machen um eine personalisiertes Präparat zu bekommen? Irgendwelche Informationen brauchen die ja, so schicke ich sie hin? (Fragen über Fragen :) )

    Zitieren

  10. Ja, genau. Ich halte es besser, wenn man Mangelerscheinungen gleich vorbeugt und es gar nicht erst so weit kommen lässt. Und je nachdem, wie man lebt, was man isst und so weiter, ist es eben leicht unterschiedlich wie viele Vitamine und Mineralstoffe man braucht. Bei Plantoflexx ist es so, dass man eben einen umfangreichen Fragebogen ehrlich beantwortet und anhand dieser verschiedenen Faktoren wird dann berechnet, was man selbst braucht. Wenn man angibt sehr viel in der Sonne zu sein, wird zB weniger Vitamin D im Nährstoffmix sein, als bei jemandem, der viel in der Sonne ist und so weiter.

    Zitieren