Facebook Pixel

Wie werd ich die Kilos wieder los?

  1. Grüezi

    Vor etwa 2 Wochen habe ich mein erstes Kind (Lily) bekommen. Jetzt kämpfe ich mit den Kilos, die ich mir während der Schwangerschaft angefuttert habe. Kennt ihr das Problem? Und hättet ihr ein paar hilfreiche Tipps, wie ich schnell wieder auf mein früheres Gewicht komme?

    Giselle

    Zitieren

  2. Hallo Gieselle

    sag stillst du? Viele Frauen mobilisieren ihre Fettreserven beim Stillen, so dass es dir beim Abnehmen helfen kann. Unterstützend hilft eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. Richtig schnell geht das mit den Kilos aber nicht. Es kommt drauf an, wie dein Körper die Schwangerschaft vertragen hat. So kann es sein, dass es nur wenige Monate dauert bis du wieder so schlank wie vorher bist oder bis zu einem Jahr.

    Zitieren

  3. Ich selbst habe die Kilos schnell wieder verloren, weil ich viel Sport mache. Auf Sport habe ich vor, während und nach der Schwangerschaft nicht verzichtet. Einige Wochen nach der Geburt sah ich deshalb schon wieder aus wie vorher. Wie ist das bei dir? Machst du auch Sport?

    Zitieren

  4. Hoi

    Nein, ich mache leider keinen Sport und Stillen hat nicht geklappt. Ich habe zu wenig Milch. Scheinbar muss ich jetzt wohl mit dem Sport anfangen. Gibt es da speziell Übungen, die machen kann?

    Zitieren

  5. Ich weiss, das ist jetzt eine sehr dumme Antwort, aber bei mir hilfts:

    Wenn ich zu schwer bin, esse ich immer ganz viel indisches Essen. Das wirkt wie ein natürliches Abführmittel - da wirst du schön durchgespült und darfst trotzdem viel essen ;)

    Zitieren

  6. Echt? Indisches essen wirkt wie Abführmittel?! Das wusste ich noch gar nicht. Danke für deinen Tipp. Ich werds ausprobieren :) Aber, was gibts da noch ausser indisches Curry? Hast du ein paar tolle Rezeptideen?

    Zitieren

  7. Hallo Giselle,

    ich habe mich nach dem ersten Kind auch nach meiner alten Figur gesehnt, bis ich folgenden Satz gelesen habe: Der Körper einer Frau braucht in etwa so lange, um wieder wie vor der Schwangerschaft auszusehen, wie die Schwangerschaft selbst gedauert hat. Ab da habe ich umgedacht, und meinen Körper angefangen dafür zu bewundern, was er in den vergangenen 9 Monaten geleistet hat. Und ich habe ihm (und mir) Zeit gelassen. Nach knapp einem Jahr hatte ich dann sogar 5 Kilo weniger als vor der Schwangerschaft, ohne Sport, ohne Diät, nur mit Stillen.

    Auch bei mir hat's anfangs nicht geklappt, "zu wenig Milch", hat's geheissen. Doch ich wollte das so nicht stehen lassen; zu einer anderen Zeit (oder woanders) wäre mein Kind doch wohl nicht verhungert?!? Mein Fehler war, dass ich nicht nach Bedarf, sondern im "üblichen" 4-Stunden-Rhythmus gestillt habe. So wird die Milchproduktion zu wenig angeregt, und sehr schnell hat's dann eben geheissen, ich hätte zu wenig Milch. Dank einer kompetenten Stillberaterin und meinem Willen zu Stillen, hat's dann doch noch geklappt, und ich hatte nie mehr "zu wenig Milch" :D !

    Also ich kann dir aufgrund meiner Erfahrung nur raten, dir und deiner Tochter zuliebe schnellstmöglich Kontakt zu einer Stillberaterin aufzunehmen, z.B. über www.stillberatung.ch .

    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen!

    Zitieren

  8. Hoi Giselle,

    ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen.

    Stillen hilft bei vielen, aber nicht bei allen. Jedoch würde ich auch der Sache mit dem Stillen noch einmal nachgehen, denn Muttermilch ist und bleibt nun mal das Beste für das Baby! Nach meiner ersten Entbindung habe ich mit 6monatigem Vollstillen (und Teilstillen bis 24 Monate) und vielen Spaziergängen sehr schnell meine alte Figur wieder bekommen. Nach dem 2. Kind (jetzt 14 Monate) habe ich immer noch mit ein paar Kilos zu kämpfen, obwohl ich auch jetzt noch stille. Da ich aber ab der 24. SSW gelegen habe, hatte ich mir auch viel mehr Kilos angefuttert..... :o

    Und ja, es dauert...schliesslich hat die ganze Zunahme ja auch 40 Wochen gedauert, das kann man nicht in 2 Wochen wieder runter haben. Nimm Dir bloss kein Beispiel an den ganzen Models und Promis, die nach 4 Wochen wieder aussehen, als hätten sie nie ein Kind bekommen. Die lassen sich heutzutage schon ab der 36. SSW ihre Kinder per Wunschkaiserschnitt holen und umgehen zu einen die grösste Zunahme damit und dann haben Sie auch Coaches und Ernährungsberater, die ihnen beim Abnehmen und Fitwerden helfen.

    Ich persönlich habe gemerkt, dass es auch eine ganze Weile dauert, ehe die Hüfte wieder "zusammen geht". Das Becken wird ja durch das Kind gedehnt, und obwohl ich mein Gewicht beim ersten Mal recht zügig wieder hatte (nach 5 Monaten bis auf 2 kg die noch zuviel waren), war das Becken noch so breit, dass mir enge Hosen immer noch nicht passten.

    Also, wie gesagt, lass Deinem Körper Zeit. Du kannst aber zur Rückbildungsgymnastik gehen, das ist sehr gutes Training, vor allem auch für den Beckenboden. Und die Übungen kannst Du z.T. auch Zuhause machen! Ich glaube, ab der 6. Woche post-partal kann man dahin gehen.

    Alles Liebe & viel Erfolg,
    Lieschen,
    das immer noch mit 6 kg zuviel kämpft.... :cool:

    Zitieren

  9. Habt vielen Dank für eure Antworten! Das macht mir wirklich Mut.

    @Sonja: Mit der Stillberaterin bin ich wohl zu spät. Meine Milch ist ganz versiegt. Ging recht schnell, wohl weil ich nach Lilys Geburt nicht stillen konnte und das auch nicht mehr weiterverfolgt habe, so wie du (beim nächsten Kind werde ich mich mehr anstrengen und schon gleich eine Stillberaterin heranziehen) Danke für den Tipp!

    @Lieschen: Ja du hast recht, so schnell wie es bei den Promis geht, geht es bei uns normalos ja nicht, da mach ich mir auch nichts vor. Ich werde die Rückbildungsgymnastik machen und freu mich schon drauf! Auch dir viel Glück beim Weiterabnehmen!

    Und vielen Dank noch mal an alle! :)

    Zitieren

  10. Dein Körper braucht Zeit. Ich habe gestillt und nach ca. 1 Jahr hatte ich bei beiden Kindern wieder meine alte Figur. Ich habe Dir aber einen ganz tollen Buchtip über das Thema Ernährung. Es wurde von meinem Schwager geschrieben und ich bin total begeistert davon. Es geht nicht um eine bestimmte Ernährungsrichtung. Es geht um den ganzen Menschen. Das Buch heisst: "Richtig fasten gesund essen Nahrung für den ganzen Menschen" von Raphael Schenker. Es lohnt sich sehr dieses Buch zu lesen. Liebe Grüsse romaanpa

    Zitieren