Facebook Pixel

Frau hat keine Lust auf Sex o.ä.

  1. Hallo liebe Leute, vorab bitte ich euch wirklich nur ernstgemeinte Antworten zu schreiben denn ich habe wirklich ein großes Problem. Meine Frau hat seit langer Zeit keinerlei Lust auf Sex oder andere intimitäten. Egal was ich versuche blockt sie ab und hat ständig andere "ausreden". Ca. einmal im Monat bekomme ich ein hj oder bj, manchmal auch sex aber das dann eher auch nur weil sie denkt "langsam muss ich mal wieder". Wir hatten deswegen schon viele Gespräche die aber immer im Streit enden und wenn es nach ihr ginge dann brauch sie es garnicht...Für mich ist es einfach unvorstellbar das man überhaupt keine Lust haben kann (ja ich kenne A-Sexualität aber das ist sie definitiv nicht). Wenn wir etwas miteinander haben dann hat sie auch immer einen Orgasmus den sie mir auch nicht vorspielt. Ich habe mich noch lange nicht ausgelebt was sexualität anbetrifft und habe noch so viele fantasien und ich kann mir das so wirkklich nicht mehr vorstellen. Wir sind seit 8 Jahren zusammen, haben 2 Kinder und eigentlich alles was man sich wünschen kann. Wir verstehen uns auch gut, sie kuschelt sich abends an mich, umarmt mich tagsüber etc. aber das reicht mir einfach nicht denn ich fühle mich nicht als Mann...Ich helfe viel im Haushalt, massiere sie oft abends, ich mache wirklich alles für sie und ich fühle mich langsam echt verarscht und denke sogar über Trennung deswegen nach... Sobald ich das Thema anspreche oder ihr zeige das ich angepisst bin dann haben wir mächtig Streit indem sie auch sagt ich soll mir doch eine andere suchen wenn es mir nicht passt etc... Ich bin wirklich verzweifelt und weiß nicht was ich noch machen soll. Ich bin deswegen fast täglich schlecht gelaunt und das spüren auch die Kinder, es macht mich kaputt und es ist ein ewiger Kreislauf. Betrügen tut sie mich nicht das weiß ich sicher. Ich hoffe hier Hilfe zu finden, vllt gibt/gab es jemand mit dem gleichen Problem. Danke schonmal!

    editiert am 16.02.20 um 21:09

    Zitieren

  2. Hoi

    Ich kann dir mal meine Sicht schildern und wie ich es handhabe.
    Nach meiner Scheidung habe ich meine grosse Liebe getroffen und wir sind zusammengezogen.
    Der Sex war bei uns nie besonders gut aber regelmässig und Ok.
    Dann kam meine Partnerin in die Wechseljahre und es wurde massiv weniger.
    Es ging 3 Jahre bergab, von einmal in der Woche, im Monat, im Jahr bis zu gar nichts mehr.
    Ich verstehe natürlich die Problematik die meine Partnerin hat, sie findet es auch scheisse, hat aber einfach keine Lust.
    Unsere Beziehung ist aber wirklich Toll und ich Liebe sie unglaublich.
    Wir haben schon oft darüber geredet was wir machen könnten, leider kommen wir auf keinen Lösung.
    Problematisch ist einfach die abwärts Spirale in der man sich befindet, man fühlt sich nicht mehr vollwertig, verliert selber die Lust und ist mehr gereizt als sonst.
    Was soll man also tun wen das Gegenüber keine Lust hat?
    Ich habe mal angesprochen, dass wir uns gegenseitig Freiräume geben könnten.
    Leider sah sie das natürlich nicht so wie ich, ich würde ihr Sex mit anderen Männern gönnen, wenn ich nicht mehr könnte. Sex und Liebe kann ich für mich trennen.
    Ein Gespräch mit meiner Schwester die auch in den Wechseljahren ist und genau dasselbe Problem hat mit der Lustlosigkeit ergab folgendes.
    Ihr Männer könnt es euch ja selber machen und gut ist!
    Da musste ich meinem Schwesterchen mal Nachhilfe geben in Sachen Mann, sie war sprachlos und nachdenklich.
    Mit selber machen reicht nicht sagte ich ihr, Mann brauche eine Frau die mitmacht, stöhnt und aktiv ist. Das gleich gilt natürlich für die Frau in der umgekehrten Situation!
    Für mich habe ich beschlossen, dass ich meine Partnerin Liebe aber nicht auf Sex verzichten möchte, daher gehe ich fremd.
    Das muss natürlich jeder oder Jede für sich entscheiden, die Entscheidung ist nicht einfach und ich habe mich schwer getan mit dem fremdgehen. Aber, Sex ist Sex und Liebe ist Liebe! Und sich trennen, weil der Sex nicht mehr vorhanden ist für mich nicht akzeptabel da eine Partnerschaft unendlich viele Facetten mehr hat.

    editiert am 05.03.20 um 11:11

    Zitieren

  3. Solche Situationen erleben viele Paare, die schon länger zusammen sind. Ich kenne auch das Gefühl der sexuellen Inkompatibilität...

    Wenn euch die Beziehung wichtig ist und ihr einen neuen Anfang für euch wünscht, dann versucht mal mit einer Sexualberatung. Hoffentlich werdet ihr die Ursache "der Unlust" erkennen und beseitigen können. LG aus BEO

    Zitieren

  4. Hallo ihr Lieben, 

    ich bin 20 Jahre alt und ich habe seit ca. einem Jahr keine Lust auf Sex. 
    Jegliche Berührungen in intimen Zonen sind mir unangenehm und ich will das nicht. 
    Ich nehme seit 7 Jahre die Anti-Baby-Pille. 
    Letztes Jahr habe ich mich von meinem Exfreund getrennt, weil dieser mich betrogen hat, aufgrund mangelnder Lust auf Sex. 
    Seit längerer Zeit habe ich einen neuen Partner und diese Unlust zieht sich weiter. Es liegt nicht an ihm, er ist sehr attraktiv usw.
    Es hilft auch keine schöne Massage, intensives kuscheln oder dergleichen. 
    Auch bei der Selbstbefriedigung fühlt es sich nicht schön an und ich kann nicht kommen. 
    Was sind die Ursachen.? Was kann ich tun.? 
    Ich bin sehr verzweifelt, da ich noch so jung bin und es genießen sollte. 
    Ich möchte diese Unlust nicht auf meinen Partner übertragen und diese ständigen Abweisungen sind für ihn auch blöd.
    Freue mich jetzt schon auf eure Antworten, danke. 😊

    Zitieren