Facebook Pixel

Selbstbefriedigung wird vor Sex gezogen

  1. Hallo, für mich ist es mein erster Beitrag hier. Mittlerweile bin ich völlig verzweifelt und weiß keinen Rat mehr 😪
    Mein Mann und ich schlafen kaum noch miteinander. Während ich Sexuell total unausgeglichen bin, was mein Mann auch weiß zieht er teilweise seine Selbstbefriedigung vor. Was für mich total unverständlich ist und mir sehr weh tut!
    Im allgemeinen ist unser Sex Leben meines Erachtens sehr "langweilig" eintönig halt... sexuell begeht fühle ich mich keines wegs von meinem Mann. Ein ausgiebiges Vorspiel gab es nie wirklich... es ging immer schnell zur Sache und so schnell ist sie eigentlich auch schon vorbei. Das mein Mann im Anschluss mal versucht, dass auch ich auf meine Kosten komme, war nie der Fall. Mit Ihm reden bringt irgendwie nie was, weil ihm das Thema sehr unangenehm ist... wenn es zum Sex kommt, kommt dieses zu 99 % von meiner Seite, aber auch da kommt teilweise Ablehnung. Für mich ein Schlag in die Fresse... zu wissen, dass er es sich dann teilweise lieber selbst macht, anstatt seine Frau zu F***
    Zum Thema Oralverkehr, bei ihm zu jederzeit bei mir nie. Was ein Grund ist, dass ich das erstmal eingestellt habe...
    So bin ich sonst sehr glücklich mit meinem Mann, aber diese Sexulle Situation macht mich mehr und mehr fertig und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Hat jemand auch diese Probleme? Oder ähnliche?

    Zitieren

  2. "....Hat jemand auch diese Probleme? Oder ähnliche?"
    Ja, ich (m, 44). Alle Versuche meine Frau für die Sexualität zu begeistern sind gescheitert. Ich denke es geht in vielen Beziehungen ähnlich, es redet aber fast keiner darüber. Lieber wird die heile Welt auf Insta gepostet.
    Wie alt seid ihr? Und wie lange seit ihr schon zusammen? Kinder?

    editiert am 16.07.20 um 23:11

    Zitieren

  3. Hallo, wir sind beide erst Mitte dreißig und erst etwas über ein Jahr zusammen. Kinder haben wir beide, die auch einige Probleme mit sich bringen derzeit....

    Zitieren

  4. Nur ein Jahr und schon so viel Desinteresse?!

    Zitieren

  5. Leider ja... das sollte dann eigentlich noch nicht so sein!!! Nach etlichen Jahren Beziehung könnte ich es ja noch etwas nachvollziehen

    Zitieren

  6. Ja, wobei auch nach vielen Jahren sollte die Sexualität nicht einschlafen, ist aus meiner Sicht ein Grundbedürfnis. Ihr habt nicht nur gemeinsame Kinder? Was war bei ihm der Grund für die Trennung? Ist er aus Bequemlichkeit mit dir zusammen?

    Zitieren

  7. Was denkst Du jetzt zu tun? Sexualberatung?

    Zitieren