Wie steuert ihr durch Ehekrisen?

  1. Hallo zusammen,

    mir geht es gerade recht schlecht.
    Gestern abend hat es mal wieder zwischen meinem Mann und mir gekracht.
    An sich waren es nur Kleinigkeiten, aber dann ist es irgendwie eskaliert :(
    Was macht ihr denn, um diese unnötigen Streitereien zu vermeiden?

    Wir haben uns dann erstmal noch mit einem Glass Rotwein hingesetzt,
    und sind dann langsam zur Ruhe gekommen.
    Ich bin dann am nächsten Tag noch einmal in mich gegangen und habe
    mich gefragt, was ich kommunikativ falsch gemacht habe.
    Der Artikel http://love-unikum.de/ehekrise-bewaeltigen/ hat mir dabei sehr geholfen.
    Wir haben uns dann versöhnt und uns auch selber gefragt,
    was wir in Zukunft machen können, um uns nicht mehr wegen Kleinigkeiten in die Haare zu bekommen.

    Grüße

    editiert am 02.03.16 um 15:03
    Grund: Tippfehler


    Zitieren

  2. Streit kommt in den besten Familien vor! Eine gesunde Streitkultur kann auch eine positive Seite haben, insbesondere das Versöhnen danach ist um so wichtiger. Vor allem wenn das die eigene Kinder sehen und erleben dürfen. Mama und Papa streiten sich, aber sie vertragen sich wieder und können einander verzeihen. Meistens bleibt dieser wichtiger Teil den Kindern vorbehalten oder passiert im Stillen.

    Was heisst für euch Kleinigkeiten? Über was habt ihr euch gestritten, war es auch für deinen Mann eine Kleinigkeit gewesen? Wir haben für uns als Paar eine einfache Methode um "prophylatisch" solche Streitigkeiten zu vermeiden: Wir gestehen uns gegenseitig mind. 15 Fimmel (selbstsame Angewohnheit, Marotte, Spleen oder einfach etwas, was bis ans Lebensende nicht zu ändern ist). Wir haben es am Anfang aufgeschrieben, jeder auf seinen Zettel und zwar, was du deinem Mann nie mehr vorwerfen oder darüber streiten wirst. Es können einfache Dinge sein, eben Kleinigkeiten halt, wie z.B. ... dreckige Wäsche, wie Socken immer rumliegen lassen. Dadurch dass ihr euch gegenseitig, solche "Kleinigkeiten" eingesteht und ihr wisst, dass der andere sich darüber nicht ärgern muss, werden mit der Zeit "nur" noch die grossen Streitthemen übrig bleiben. ;-)

    Noch was: Und wenn es trotzdem mal Krach gibt, vermeidet so gut wie möglich ein paar nichtssagende Wörter wie: immer, schon so oft, ständig, nie ... und vergesst nicht euch danach zu versöhnen.

    PS. Übrigens der Zettel mit den 15 Fimmel ist bei uns über die Jahren immer kleiner geworden. Manche Kleinigkeiten wurden so klein, dass diese rausgefallen sind. Übrigens wir haben es mit Bleistift geschrieben, damit wir es jederzeit auch ändern können.

    Zitieren

  3. Guten Morgen!

    Es ist zwar nicht besonders rühmlich von mir, allerdings "überstehe" ich solche Ehe-Krisen, wo dann meistens auch im Bett ziemlich wenig geht, durch Dates mit anderen Damen. 

    Hierbei geht es mir etwa bei rein um das Körperliche, Gefühle sind hier niemals im Spiel, denn ich liebe ja meine Ehefrau. 

    Lg

    Zitieren

  4. Hey!

    Es ist ganz besonders wichtig, dass man solche Krisen gemeinsam meistert und zusammenhält, auch wenn es vielleicht im Moment gar nicht so einfach erscheint. Aber wenn man mal eine solche Phase überstanden hat, dann ist man noch mehr zusammengeschweißt als zuvor. 

    Einen konkreten Tipp kann ich dir jetzt leider nicht geben, aber wenn Euch was aneinander liegt, dann gebt nicht gleich auf, sondern gebt euch Zeit, macht schöne gemeinsame Dinge etc. 

    Hier kannst du noch einen guten Artikel über das Thema erfüllte Beziehung lesen, vielleicht fehlt euch ja im Moment einfach etwas Grundlegendes, woran ihr grade gar nicht denkt. 

    Zitieren

  5. Hallo zusammen

    Vielleicht könnt ihr uns mit euren Erfahrungen weiterhelfen.
    Wir suchen (Ehe-) Paare, die Konflikte zum Thema ?Untreue? ausgetragen und überstanden haben und bereit sind, in einer TV-Dokumentation davon zu erzählen.
    Wären Sie bereit, vor der Kamera über ihre Erfahrungen zu sprechen und so anderen Paaren zu helfen, ähnliche Herausforderungen zu meistern?
    Dann melden Sie sich mit Foto, Ihren Kontaktdaten und einer kurzen Beschreibung ihrer Geschichte bei: ehesendung@farotv.ch
    Der Aufwand für den Dreh beträgt zwei Tage. Eine angemessene Aufwandsentschädigung ist sichergestellt.
    Wir, Faro TV, sind eine unabhängige Schweizer TV-Produktionsfirma, die im Auftrag von 3sat eine Doku-Serie zum Thema Konflikte in Ehe und Partnerschaft produziert.

    editiert am 28.04.17 um 10:10

    Zitieren

  6. Hallo,
    eine Ehekriese würde ich so etwas nicht nennen. Ist doch ganz normal, dass ihr euch manchmal gegenseitig auf den Keks geht, und dass man sich dann vielleicht auch wegen irgendeiner Kleinigkeit in die Haare bekommt.
    Schlimmer finde ich, wenn sich die Partner mit der Zeit fremd werden und es keine Kommunikation mehr gibt, nicht mal Streit. Diese Stille kann einen echt verrückt machen. So war es bei mir, wir waren sogar bei der Paartherapie. Was ich aus dieser Therapie gelernt habe, ist, dass Zweisamkeit an erster Stelle steht. Man muss einfach Zeit für den Partner finden. Wir machen jetzt ganz oft kurze Liebesurlaube. Letztes haben wir eine Wellness Wochenende im Wellnesshotel Eifel verbracht, was uns richtig gut getan hat. Wir konnten uns schön verwöhnen lassen und haben uns die ganze Zeit gegenseitig um einander gekümmert.
    LG

    editiert am 26.09.17 um 00:12

    Zitieren