Facebook Pixel

Alimente kürzen, bei Schulden

  1. Guten Tag miteinander. Mein Ex-Mann hat sich ziemlich stark verschuldet und möchte die Alimente kürzen. Er ist zu 50% IV-Bezüger und muss dementsprechend die Differenz zum vereinbarten Betrag zahlen. Meine Kinder sind 18 + 20 Jahre alt und befinden sich beide in der Erstausbildung (Handelsmittelschule und Pädagogische Hochschule). Seit einem Monat bezahlt er den Kindern die Alimente direkt aus. Auch die Beiträge der IV und Pensionskasse gehen direkt an die Kinder.

    Jetzt hat er ein Budget meiner Kinder verlangt (Es sei eine Pflicht, ihm das Budget der Kids auszuhändigen). Im Scheidungsurteil wurde vereinbart, dass die Kinder inkl. den Renten Fr. 1'000.-/pro Monat erhalten und bei weiterführender Schule Fr. 1'200.-/pro Monat. Mir ist bewusst, dass diese Beiträge höher als der Durchschnitt sind. Mein Exmann hat auch vor ca. 3 Jahren ein eigenes Haus gebaut, worin sich ein grosser Teil seiner Pensionskasse befindet. Ausserdem schuldet er mir noch Fr. 7'000.- Ausgleichszahlungen nach der Scheidung, die per 31.12.12 hätten bezahlt werden müssen und Fr. 3'500.- Alimente.

    Ich arbeite zu 50%, da ich ein Burnout hatte und kann das Pensum im Moment nicht erhöhen. Ich erhalten aber keine IV oder ähnliches zusätzlich zu meinem Lohn, da es eigentlich schon mein Ziel ist, mein Arbeitspensum auf 80% zu erhöhen.

    Ist es zulässig, dass mein Exmann den Kindern die Alimente kürzt? Die können ja auch nichts dafür, dass er nicht mit Geld umgehen kann und sich verschuldet hat?!
    Die Kinder haben auch Stipendien erhalten und mein Exmann meinte, die Stipendien seien ja hier, um die Eltern zu entlasten, also habe er auch was zu gute.
    Ausserdem würden die Kinder ja mehr Stipendien erhalten, wenn er die Alimente kürzen würde?

    Es kann doch nicht sein, dass er die Schulden macht (Haus, Auto, Motorrad) und die Kinder (und auch ich) das dann Ausbaden müssen?
    Ich blicke da nicht mehr ganz durch und bin etwas verunsichert, vor allem, da er ja auch mir noch Geld schulden würde...?!

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Freundliche Grüsse Ambrina

    Zitieren

  2. Guten Tag Ambrina

    Wir haben Ihre Frage an unsere Expertin Boé Nagel weitergeleitet und folgende Antwort erhalten:

    Es ist ganz klar, dass Ihr Ex-Mann die Alimente der Kinder nicht auf eigene Faust und nach seinem Belieben kürzen darf. Die IV-Rente sowie die Pensionskassenrente für die bereits mündigen Kinder in Ausbilung können können direkt von ihnen durch die Ausgleichskasse und die Pensionskasse beansprucht werden, jedoch müssen Sie für die Kassen aktuelle Ausbildungsbestätigungen erbringen. Die restlichen Alimente können betreibungsrechtlich eingefordert werden. Ihr Exmann müsste auf Abänderung des Scheidungsurteils beim zuständigen Bezirksgericht klagen, wenn er die seinerzeit vereinbarten Alimente nicht erbringen könnte.
    Die belegten Schulden, die er bei Ihnen hat: wenden Sie sich mit Ihren Unterlagen an die unentgeltliche Rechtsauskunftsstelle (google) Ihres Wohnortes oder in der Nähe. Lassen Sie sich dort juristisch über das Vorgehen beraten.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren