Facebook Pixel

Alimentenausrechnung und Unterhaltszahlung

  1. Guten Tag, 
    Ich bin etwas Ratlos.

    Es geht drum das ich geschieden bin und 2 Kinder von meinem Exmann habe.
    Er bezahlt sein 8 Jahren immer das minimum an Alimente (450.-pro Kind)und weigert sich, sich an der Zahnspange zu beteiligen. 
    Ich bin schon mit dem Amt der Jugend und Berufberatung in verbindung gewesen und die sagen alle das es für ihn freiwilig ist die Alimente neu auszurechnen und das Thema mit der Zahnspange müsste ich vor Gericht einklagen.
    Verstehe das Rechtssystem irgendwie falsch das er sich an der Zahnspange und auch an den kommenden Ausbildungkosten beteiligen muss?
    Und um das Geld zu bekomnen muss ich das wirklich vor Gericht einklagen damit nachher die Gerichtskosten und auch Anwaltkosten auf mich zu kommen?
    Bin etwas hilflos.
    Danke für die Bemühung und Hilfe
    Freundliche Grüsse

    Zitieren