Facebook Pixel

Alimentenhöhe bei Kinder im Ausland

  1. Hallo,

    ich hätte eine Frage zu den Alimenten wenn man heiratet.

    Momentaner Stand: ich bin ledig und ich muss vom verfügbaren Monatseinkommen (Nettolohn - Steuer- Krankenkassenprämie) 36% für Alimente bezahlen.

    Nun meine Frage: wie wird das berechnet wenn ich jetzt in der Schweiz heirate? Es wäre ja unfair wenn meine Frau auch für die Kinder mitgezählten müsste. Ich meine man wird dann ja gemeinsam besteuert, wie kann ich meinen Steuerteil berechnen?

    Vielen Dank im Voraus!


    Gruss

    Morphois

    Zitieren

  2. Ihre Frage verwirrt mich! Wollen Sie in der Schweiz die Kindsmutter oder eine andere Partnerin heiraten? Falls Sie eine andere Partnerin in der Schweiz heiraten, werden Sie gemeinsam besteuert, Sie können jedoch die Alimente auf Steuererklärung abziehen. Die Alimente müssen Sie jedoch der Kindsmutter weiterhin bezahlen, da Sie einen Rechtstitel hat. Lassen Sie sich bei der Heirat beraten, ob Sie einen Ehevertrag machen möchten, damit Ihr Güterstand gegenüber der Ehefrau geregelt wird. Alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren

  3. Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Ich muss hier noch nachbessern.
    Die Kinder leben in der EU bei der Ex-Partnerin. Das Gesetz für die Alimentenberechnung wird aus der EU angewendet, da dort die Kinder leben.


    Wie gesagt habe ich einen genauen Prozentsatz meines für den Lebensunterhalt verfügbaren Einkommens (Nettolohn - Krankenversicherung - Steuer = ungefähres Pendant zum Nettolohn in der EU) abzuführen.

    Wenn ich jetzt eine Frau in der Schweiz heirate, werden wir gemeinsam besteuert und somit steigt mein verfügbares Einkommen.

    Ich möchte nur verhindern, dass meine zukünftige Frau durch die gemeinsame Besteuerung dann auch noch formal mitzahlen muss für meine Kinder. Wäre ja eine grosse Ungerechtigkeit.

    Oder wird in der Steuererklärung genau ausgewiesen welchen Teil jeder der Partner einbringt (das ist sicher so der Fall), aber auch was die anteiligen Steuern sind?

    Ich muss irgendwie ein fiktives und zur freien Verfügung stehendes Einkommen berechnen können, von dem ich dann Anteilsmässig 36% an die Kindesmutter abführen muss.

    Ja, Alimente kann ich natürlich steuerlich abziehen.

    Danke vielmals!

    Zitieren

  4. Leider kann ich Ihnen keine andere Antwort geben, als beim ersten mal. Mir ist keine getrennte Besteuerung bei verheirateten Paaren bekannt. Ob es Ausnahmen gibt oder geben könnte, können Sie direkt bei der Steuerbehörde erfahren. Mir ist nur bekannt, dass eine getrennte Besteuerung bei einer Trennung der Eheleute erfolgen kann, was ja bei Ihnen nicht der Fall ist. Informieren Sie sich auch beim Notariat betreffend der Gütertrennung, weil Ihre Kinder nach Gesetz erbberechtigt sind.

    Zitieren