Facebook Pixel

Depression

  1. Hallo zusammen
    Kurz zu mir und Familie. Ich bin 44 Jahre alt und wohne mit meiner Partnerin (nicht verheiratet), mit 2 Kindern (5 und 13) zusammen. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Ich arbeite zu 100% und sie zu 80%. Die Haushaltsarbeiten teilen wir uns. Mit unserer Beziehung stimmt es seit längerem nicht mehr. Mit einer Zweckbeziehung sind wir aber trotzdem über die Runden gekommen. Im Ferbruar 2020 hatte meine Frau eine Depression. War 7-8 Wochen in einer psychiatrischen Klinik und dann Reha. Ich habe mich während dieser Zeit alleine um die Kinder gekümmert. Bei ihrer Rückkehr habe ich sie unterstütz wo es ging, da sie immer wieder Rückfälle hatte. Bisher gings. Seit 2 Wochen dreht sie nun komplett durch und ich weiss nicht mehr was machen soll. Sie macht mich psychisch fertig und stichelt wann immer es geht. Sie provoziert mich wo es nur geht. Auch vor den Kindern. Hält mir immer wieder vor was sie für die "Familie" macht gemacht hat und macht. Ich bin ein starker, aber sehr emotionaler Mensch. Langsam verliere ich die Geduld und mein Temperament ist am Anschlag. Am liebsten würde packen und mit meinen Kindern ausziehen. Bin auf jeden Fall auf Wohnungssuche.
    Hab ihr Tipps wie ich beruhigen kann oder verhalten soll?
    Auf was muss ich achten bei einer Trennung und was kommt auf mich zu.

    Danke im Voraus für jede Hilfe...
    LG Siculo

    Zitieren