Kinder verunmöglichen neue Beziehung

  1. Ein Hallo an alle!

    Folgendes beschäftigt uns bereits seit Jahren und wir finden keine Lösung. Nun dachte ich, ich frage mal hier nach. Vielleicht hat jemand eine gut Idee oder sogar eine Lösung!?

    Die Situation ist folgende:

    Ich (M) habe meine Frau vor drei Jahren wegen meiner grossen Liebe verlassen. Es ging alles nicht ganz so reibungslos von Statten. Monatelanges Versteckspiel und Lügereien. Bin nicht gerade stolz darauf wie es abgelaufen ist, aber ich muss damit leben.

    Unterdessen bin ich mit meiner neuen Partnerin zusammen gezogen und die Trennung von meiner Frau ist soweit geregelt. Wir kommen eigentlich sehr gut miteinander aus.

    Wir haben zwei wunderbare Kinder, zu denen ich unterdessen wieder eine sehr gute Beziehung habe.

    Das Problem ist nur, dass die Kinder meine neue Partnerin auch nach drei Jahren Zusammenleben kein Bisschen akzeptieren. Sie haben Sie noch kein einziges Mal gesehen und weigern sich standhaft, irgendetwas mit Ihr zu unternehmen oder auch nur kurz zu treffen. Sie wollen mich in der gemeinsamen Wohnung noch nicht mal besuchen, wenn Sie nicht zu Hause ist. Das heisst, ich muss jedes Mal, wenn ich die Kinder treffen will, etwas ausser Haus organisieren.

    Das ist extrem anstrengend und absolut unbefriedigend. Zudem ist ein normales Zusammenleben mit meiner Partnerin fast unmöglich.

    Ich fühle mich von den Kindern (13/16) sowas wie erpresst. Das geht mir eigentlich völlig gegen den Strich, weiss aber nicht wie damit umgehen. Ich möchte weder meine Kinder nicht mehr sehen, noch meine Partnerin aufgeben, was schon beinahe passiert wäre. Wir sind sogar kürzlich wieder auseinander gezogen, damit ich meine Kinder auch mal bei mir haben kann. Aber eigentlich kann das nicht die Lösung sein!

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder hat jemand einen Tipp, wie ich die Kinder dazu bringe, meine grosse Liebe zu akzeptieren?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!

    Zitieren