Facebook Pixel

Kindsvater gestorben er kommt nun auf?

  1. Eine Bekannte trennte sich vor längerer Zeit. Sie teilten sich das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter. Sie waren nicht verheiratet und hatten eine Vaterschaftsanerkennung.

    Der Kindsvater hatte bereits 2 geschiedene Ehen und 2 Kinder, aus je einer Ehe. Diese 2 Kinder sind mittlerweile im erwachsenen Alter.

    Für die kleine Tochter zahlte er Alimenten, welche stets durch die Kantonale Alimentenbevorschussung bezahlt wurden.

    Die Kindsmutter hat in der Zwischenzeit geheiratet und aus dieser Ehe 3 Kinder. Ist nun 4-fach Mama und zu Hause, nicht berufstätig.

    Vor einigen Wochen verstarb der Kindsvater an einer schweren Krankheit.
    Meine Bekannte bekommt nun keine Alimenten mehr.

    Wie oder wer, kommt nun für den Unterhalt von der Tochter, welche ihren leiblichen Vater verloren hat auf?

    Wird ein Teil vom Erbe für den Unterhalt der 10 jährigen zugesprochen?

    Ist das so, dass wenn ein Kindsvater verstirbt, das die Alimenten nicht mehr bezahlt werden?

    Ich danke Ihnen sehr für die Aufklärung.

    Zitieren

  2. Die 10-jährige Tochter ist erbberechtigt und bekommt wahrscheinlich eine Rente aus seinem BVG-Vermögen, welche die Alimente ersetzen. Die Mutter sollte sich mit ihren Unterlagen unverzüglich bei den Behörden melden, damit alles eingeleitet werden kann. Alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren