Facebook Pixel

trennung-wo bleibt das kind?

  1. guten tag,
    mein partner und ich haben einen 11monate alten sohn. wir haben differenzen, welche wir nicht lösen können. auch in erziehungsfragen sind wir uns uneinig.wir haben das gemeinsame sorgerecht.

    nun "droht" mir mein partner, dass er unseren sohn bei trennung jeweils 3 tage zu sich nehmen werdde. er habe den selben anspruch auf ihn. (er arbeiter 60% und schaut bis anhin 2 tage unter der woche zu ihm zuhause. ich arbeute 80% und schaue 1 tag plus wocheenende). 
    kann er das?? das kind dann einfach 3 tage die woche zu sich nehmen? ich finde so einen ortswechsel mit übernachtung jede woche als schwierig und nicht kindgerecht. 

    was kann ich tun?
    lg ida

    Zitieren

  2. Guten Tag

    Anstelle sich im vornherein zu streiten und zu drohen, können Sie eine gerichtliche Trennung beantragen. Bei der gerichtlichen Trennung können Sie die Sorgerechtliche Frage, die Betreuungsfrage und die Finanzen gleich klären. Auf keinen Fall sollte Ihr Kind in den elterlichen Streit miteinbezogen werden, denn Sie bleiben lebenslang Eltern, auch wenn Sie unterschiedliche Erziehungsstile haben. Letztendlich geht es um das Wohl des Kindes. Wenden Sie sich bei Unsicherheiten an eine Familienberatungsstelle in Ihrer Umgebung!

    Alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren

  3. Hallo!
    Das ist natürlich dann eine besonders heikle Situation wenn Kinder involviert sind. Da muss man dann auch eine menge rechtlicher Dinge im Auge behalten. Würde dir raten dich auf dieser Seite hier genau darüber zu informieren.

    lg Marianne

    editiert am 29.03.17 um 10:10

    Zitieren