Facebook Pixel

Unterhalt für die Ehefrau

  1. Hallo
    Mein Mann und ich haben uns nach 23 Ehejahren getrennt. Unsere Kinder sind 16 und 18  Jahre und noch in Ausbildung.
    Während unserer Ehe habe ich 16 Jahre nicht gearbeitet und die Kinderbetreuung übernommen. Nun bin ich seit drei Jahren wieder Berufstätig. Muss mein Mann auch für mich Unterhalt zahlen, da ich nicht über ein grosses Einkommen verfüge?
    Nach allen Abzügen haben wir noch 1500.- zum Leben (ohne Alimente der Kinder)
    Vielen Dank für die Antwort

    Zitieren

  2. Leider kann ich aufgrund Ihrer Anfrage betreffend Unterhaltsberechtigung nicht antworten, da „Trennung“ nicht gleich „Scheidung“ bedeutet und somit unterschiedlich berechnet wird und die aktuellen Umstände (wo leben die Kinder und weitere Fakten) bei einer Berechnung berücksichtigt werden.
    Alle Beratungsstellen können Ihnen Auskunft geben und auch www.gerichte-zh.ch finden Sie einen Unterhaltsberechner auf der Homepage. Unter www.budgetberatung.ch finden Sie Budgetformulare, damit beide Partner ihre Bedürfnisse angeben können damit eine einvernehmliche Lösung gefunden werden kann. Falls Ihr Ehemann juristischen Beistand hat, würde ich Ihnen ebenfalls juristische Beratung empfehlen  Ich wünsche Ihnen alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren