Facebook Pixel

Unterhalt Tochter

  1. Hallo,
    meine Frage:
    Meine Tochter ist 17 Jahre hat die Sekundarstufe erfolgreich abgeschlossen und danach 1 Jahr pausiert da sie schweres Mobbing in der Schule erlebt hat. Nun hatte ich in dieser Zeit einen neuen Partner kennen gelernt und wie wollten nach Österreich ziehen. Leider musste ich feststellen das er mich betrogen hatte und beendete dies umgehend. Nun kann meine Tochter erst jetzt hier in der Schweiz eine Lehrstelle suchen.
    Mein Ex Mann akzeptiert diesen Umstand der bei uns eingetreten ist nicht und zahlt meiner Tochter seit 5 Monaten keinen Unterhalt mehr.
    Darf er dies?
    Im Scheidungsurteil steht das er bis zur Beendigung der ersten Ausbildung für sie zahlen muss.
    Weiss jemand darüber Bescheid?
    Danke im Voraus

    Zitieren

  2. Nach geltendem Gesetz, muss Ihr Exmann sämtliche Alimente für die gemeinsame Tochter bezahlen. Mit dem Scheidungsurteil haben Sie einen Rechtstitel und Sie können Ihren Ex-Mann betreiben. Eventuell könnte Ihnen den Beizug einer anwaltschaftlichen Vertretung oder eine Beratungstelle (s. Internet) dabei helfen.
    Alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren

  3. Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Er behauptet aber das er erst wieder für die Tochter Unterhalt bezahlen muss wenn sie eine Ausbildung beginnt(bis zum erfolgreichen Abschluss) , da ja im Scheidungsurteil stand das er nur bis zum 16 Lebensjahr dazu verpflichtet ist...
    Aber trotzdem nochmals danke für Ihre Antwort.

    Zitieren

  4. Rechtsgültig ist das Scheidungsurteil. Wenn Ihre Tochter eine Ausbildung macht, müssen Sie dem Kindsvater eine Kopie des Lehrvertrages zustellen und somit kann er seinen Verpflichtungen nachkommen. Falls Ihre Tochter keine Ausbildung macht kann sie ab dem 18. Lebensjahr Sozialhilfe beantragen (Erwachsenenalter). Alles Gute!
    Boé Nagel

    editiert am 30.11.20 um 10:10

    Zitieren