Praktische Bastel-Tipps

Die Freude ist gross, wenn das Selbst-Geschnitzte am Ende bewundert werden kann

Grosse Freude beim Betrachten des fertigen Klangstabs. Foto: Daniel Ammann und Sebastian Schweizer

Klangstab schnitzen

Einen Klangstab herzustellen ist ein einfaches Projekt, das sich auch für Anfänger eignet.

Das benötigen Sie:
1 scharfes Sackmesser
1 Hartholz-Ast (zum Beispiel vom Haselnuss-Strauch) mit einem Durchmesser von 2 cm oder mehr und einer Mindestlänge von 30 cm
1 Säge
1 Ahle oder 1 Handbohrer

So geht es:
Schneiden Sie mit der Säge den Ast auf die gewünschte Länge. Schon kommt das Sackmesser zum Einsatz, mit dem Sie die Rinde abschälen. Anschliessend gilt es, genau nach einem Fünftel der Gesamtlänge ein Loch bohren. Wer dazu nicht die Ahle nutzen möchte, kann auch einen Handbohrer verwenden. Durch dieses Loch wird eine Schnur geschlauft, an der Sie den Klangstab halten können. Jetzt brauchen Sie noch ein anderes Aststück, um den Klangstab anzuschlagen.

Mehrere Klangstäbe unterschiedlicher Länge lassen sich leicht zu einem Astxylophon zusammenfügen. So klingt ein Astxylofon:

Video: hochgeladen auf youtube von Taschenmesser
 

Blasrohr schnitzen

Das benötigen Sie:
1 scharfes Sackmesser
1 frischen, 25 - 30 cm langen und gerade gewachsenen Ast des Holunderstrauchs mit einem Markdurchmesser von mehr als 6mm. Der Aussen-Durchmesser spielt dabei keine Rolle – einen zu dünnen Ast sollte man jedoch nicht wählen.
1 Handbohrer, Rundfeile oder stabiler Draht

So geht es:
Damit aus einem Ast des Holunderstrauchs ein Blasrohr wird, muss das weiche Mark im Inneren des Astes ausgestossen werden. Dabei helfen Handbohrer, Rundfeile oder einfach ein Stück stabiler Draht. Sinnvoll ist es, nach und nach von beiden Seiten zur Mitte hin zu arbeiten, bis zum Durchbruch. Ist ein Luftkanal geschaffen, wird das an der Rohrwand verbliebene Mark abgeschabt und immer wieder ausgepustet.

Sobald die Innenwand sauber ausgeschabt ist, ist das Rohr fertig. Wer Lust hat, kann nun noch die Rinde auf der Aussenseite entfernen oder ein Muster in die Rinde schnitzen. Als Munition eignen sich Holunder- oder Vogelbeeren. Sie sollten allerdings nicht verschluckt werden – sie können Magenprobleme verursachen.

Dieses Video zeigt, wie es geht:

Video: hochgeladen auf youtube von Taschenmesser

Buchtipp: Werken mit dem Taschenmesser. Von Felix Immler www.taschenmesserbuch.ch

 

Autor: Sigrid Schulze im September 2012

Haben Sie tolle Schnitz-Ideen? Schreiben Sie uns. Hier geht es zum Kommentarbereich.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter