Makramee Bänder knüpfen und an Freunde verschenken

Diese Makramee Bänder arbeiten mit dem Weberknoten - mit langen wie auch zwei kurzen Bändern. Makramee ist eine orientalische Knüpftechnik. Die Ergebnisse sehen beeindruckend aus und liegen im Trend. Unsere Bildanleitung zeigt Ihnen, wie Sie die hübschen Bänder knüpfen können.

Bild: 1 von 11

Bänder knüpfen: Bildanleitung

Mit der orientalischen Knüpftechnik Makramee können Sie diese schönen Bänder knüpfen. In dieser Bildanleitung zeigen wir Ihnen, wie es geht.
Viel Spass beim Knüpfen!

Weitere Bilder anschauen

 

Legen Sie diese Utensilien bereit, wenn Sie Bänder knüpfen möchten:

  • Wolle oder ein festes Garn,
  • eine Heftnadel,
  • eine Bastelschere,
  • ein Maßband

Kindgerechte Bastelanleitung: Makramee Bänder knüpfen

  1. Schneiden Sie das gelbe Band auf zwei Meter und das pinke Band auf einen Meter ab.
  2. Beide Bänder bilden eine Schlaufe und werden mittig verknotet, sodass wir mit insgesamt vier Bändern arbeiten. Bereiten Sie diesen Schritt beim Bänder knüpfen mit Ihrem Kind vor.
  3. Die kurzen pinken Bänder liegen innen und die langen gelben Bänder aussen. Dies sind die Arbeitsbänder.
  4. Für den Knoten legen Sie das linke gelbe Band unter die beiden pinken Bänder, und über das rechte gelbe Band.
  5. Nun legen Sie das rechte gelbe lange Band über die mittigen pinken Bänder und ziehen es durch die entstandene Schlaufe links. Der Knoten wird festgezogen. Die kurzen pinken Bänder liegen im Knoten.
  6. Nun geht es zur rechten Seite: Wiederholen Sie Schritt vier und fünf mit der gegenüberliegenden Seite.
  7. Dabei dürfen sich die kurzen Bänder niemals nach oben ziehen. Mit etwas Übung knüpft Ihr Kind schon bald die Bänder ganz allein.

Wenn Sie weitere Armbänder knüpfen wollen haben wir weitere Anleitungen für Sie auf Lager:
Freundschaftsbänder knüpfen
Armband selber machen
Armbänder knüpfen

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter