Ostereier färben und bemalen: Die besten Ideen und Anleitungen

Wenn Ostern naht, dann ist es wieder an der Zeit für bunt gefärbte Eier. Egal, ob man den Osterschmuck lieber einfarbig oder bunt mag. Bei den unendlich vielen Möglichkeiten ist bestimmt für jeden etwas dabei. Die besten Tipps zum Ostereier färben, verrraten wir Ihnen hier.

Bild: 1 von 12

Eier färben und bemalen

Schon kleine Kinder können zu Farbe und Pinsel greifen. Lassen Sie die Eier von den Kindern bemalen. Foto: © Joachim Opelka - Fotolia.com

Weitere Bilder anschauen

Noch bevor bunte Farben, Stifte oder Perlen überhaupt in die Nähe der Eier gelangen, müssen sich Erwachsene und Kinder gleichermassen der ersten Herausforderung stellen. Denn da die hübsch gestalteten Eier meist nach dem bemalen nicht gegessen sondern eher an Zweigen oder in Fenstern aufgehängt oder ins dekorative Osternest gelegt werden, müssen sie vorher ausgeblasen werden. Das bedeutet, das Innere des Eis muss heraus, und das möglichst, ohne die Schale zu sehr zu beschädigen.

Wenn die Kinder noch zu klein sind für das Ausblasen, oder die Eltern sich die Arbeit ersparen möchten, können auf Eier aus Holz oder Plastik zurückgegriffen werden. Natürlich lassen sich für alle Gestaltungsideen auch einfach hart gekochte Eier verwenden. Die sind dann allerdings kaum aufzuhängen und müssen auch recht zügig verzehrt werden.

Eier ausblasen

Beginnen sollte man beim Ausblasen damit, dass die rohen Eier von Aussen gereinigt werden. Dafür kann man sie zum Beispiel kurz in einer Essig-Wasser-Mischung baden oder sie ganz einfach mit einem Schwamm rundherum abwischen.

Anschliessend muss sowohl oben auf der spitzeren Seite des Eis als auch unten ein Loch mit einer Nadel eingestochen werden. Das Loch am unteren, flacheren Ende sollte dabei etwas grösser sein, denn dort wird das Ei hinausgeblasen.

Wenn die Löcher eingestochen sind, kann mit der Nadel noch ein wenig im Inneren herumgestochert werden, um das Eigelb etwas zu verrühren. So passt es besser durch die Öffnung. Danach wird das Ei über eine Schüssel gehalten und man pustet am oberen Ende fest hinein. Ist es komplett entleert, kann man es noch einmal gründlich mit Wasser durchspülen und dann zum Trocknen hinlegen. Wenn die Eier getrocknet sind, kann es dann endlich mit dem Verzieren losgehen.

Ostereier färben macht Spass.

Um die Eier von allen Seiten zu bemalen, können Sie diese auf einen Spiess stecken. Foto: Angelika Antl, F1online, Thinkstock

Zum Bemalen Eier aufspiessen

Am besten steckt man die Eier auf einen Holzspiess, damit sie von allen Seiten bemalt werden können. Dazu wickelt man oberhalb der Mitte ein Gummiband um den Spiess. Dann steckt man das Ei auf den Holzspiess und fixiert es am oberen Ende des Spiesses mit einem zweiten Gummiband oder einem Stück Korken. Als Ersatz für Gummiband und Korken kann zum Beispiel auch Tesafilm oder Knetwachs verwendet werden. So kann man den Spiess bequem in die Hand nehmen und das Ei kann beim Bemalen nicht verrutschen.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter