Osternest aus Blumentopf und Käseschachteln

An Ostern kann man Osternester selber basteln, zum Beispiel aus Tontöpfen.

Aus einem Blumentopf lässt sich ganz einfach ein Osternest basteln.
Foto: Karin Hillebrand Fips Bastelseiten

Osterhasennest im Tontopf

Benötigt werden ein Blumentopf aus Ton, Tonpapier in weiss, braun und gelb oder rosa, Wackelaugen, etwas Stroh oder Bastreste, eine rote oder schwarze Holzperle, Bastelkleber, Schere und Ostergras.

Der Osterhase im Tontopf ist ein niedlicher Hingucker. Eine ovale spitz zulaufende Form für die Ohren aus braunem Tonpapier ausschneiden. Anschliessend eine ähnliche kleinere Form aus rosafarbenem oder gelbem Tonpapier für das Ohrinnere ausschneiden und auf die braunen Ohren kleben. Nun kommen die Ohren mit Bastelkleber innen an den Tontopf.

Das Stroh oder die Bastreste in der Mitte zusammenbinden und knapp unter die Mitte des Tontopfes kleben. Schon hat das Häschen einen schönen Schnurrbart. Eine rote oder schwarze Holzperle mit Bastel- oder Silikonkleber auf den Schnurrbart kleben. Die Wackelaugen aufkleben. Anschliessend bekommt der Osterhase noch ein paar grosse Hasenzähne aus weissem Tonpapier unter den Schnurrbart geklebt.
Idee: Fips Bastelseiten

 

Osterhasennest aus Tonkarton

Benötigt werden Tonkarton in den Farben braun, gelb und weiss, Kulleraugen, Stroh, Bastelkleber, Schere und Ostergras.

Für dieses Osternest aus Tonkarton können Sie beliebige Grössen wählen. Statt des Hasen der hinter dem Körbchen hervorschaut, können Sie auch ein Küken ankleben. Schneiden Sie aus dem gelben Tonkarton ein Rechteck für den runden Rand aus. Schneiden Sie für den Boden einen Kreis aus dem gelben Tonpapier aus. Darauf kommt das Rechteck, dass zu einem Kreis geformt wird. Dafür vom Rechteck einen etwa ein Zentimeter breiten Rand mit Kleber bestreichen. Damit ist das Körbchen schon fertig.

Für das Hasengesicht wird aus dem braunen Tonkarton ein Kreis für den Kopf des Osterhasen ausgeschnitten, ausserdem zwei ovale Ohren, die hinter den Kreis geklebt werden. Ein Halbkreis aus braunem Tonpapier bildet den Körper, auf den der Kopf mit den Ohren geklebt wird. Mit Bastelkleber kann nun der Osterhase an den oberen Rand des gelben Körbchens geleimt werden. Für die Füsse einfach zwei ovale Formen aus dem Tonkarton schneiden und an den Körbchenrand ankleben. Das Häsli bekommt dann noch Kulleraugen aufgesetzt, eine runde Nase aus Tonkarton, einen Schnurrbart aus Stroh, weisse Zähne aus Tonpapier und einen Mund aus braunem oder weissem Tonkarton. Zum Schluss das Nest mit Ostergras und süssen Leckereien füllen.

Osternester aus Käseschachteln

Benötigt wird eine leere Käseschachtel, auch Margarinenschachteln eignen sich, grünes Tonpapier, Ostersticker, bunte Federn, Glitzersteine, Bastelkleber, Schere und Ostergras oder Moos.

Dieses Osternest ist einfach und schnell gebastelt. Um die Käse- oder Margarinenschachtel aus grünem Tonpapier ein Rechteck legen und aufkleben. Es können in das Papier auch Zacken geschnitten werden, damit es wie Gras ausschaut. Jetzt können Sie den Rand beliebig mit Osterstickern, Glitzersteinen und Federn schmücken. In das Körbchen Ostergras oder Moos füllen und schon kann es losgehen.

Text: Angela Meissner

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter