Facebook Pixel

Ferien auf dem Bauernhof

Kühe melken, Traktor fahren und im Heu schlafen. In der Schweiz gibt es viele Angebote für Kinder-, Familien- und Kurzferien auf dem Bauernhof. Hier finden Sie Tipps, die Ihnen die Suche erleichtern werden.

Ferien auf dem Bauernhof: Kinder können viel erleben

Tiere hautnah erleben: Ferien auf dem Bauernhof. Foto: Lisa5201, E+, Getty Images Plus

Häufig entscheiden Eltern allein über das Reiseziel. Versuchen Sie es einmal anders: Beziehen Sie Ihre Kinder in die Planung ein und zeigen Sie ihnen damit, dass ihre Meinung wichtig ist. Sie können eine Vorauswahl verschiedener Bauernhöfe treffen, die Sie anschliessend gemeinsam diskutieren. Fragen Sie, wo es hingehen soll. Welche Tiere möchten Ihre Kinder am liebsten kennen lernen? Möchten sie lieber reiten oder im Traktor mitfahren? Möchten sie alleine oder mit der Familie in die Ferien fahren?

Einige Bauernhöfe bieten Ferien und Urlaub ohne Eltern an. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren können das Landleben zusammen mit Gleichaltrigen kennen lernen. Sie werden meist von der Bauernfamilie betreut. Eine Liste von Schweizer Bauernhöfen mit Kinderferienangebot finden Sie unter www.reka.ch.

Auf vielen Bauernhöfen können Sie auch Ihre Kurzferien oder ein Wochenende verbringen. Angebote finden Sie auf den Seiten des Vereins Ferien auf dem Bauernhof: www.bauernhof-ferien.ch.

Im Hofbetrieb helfen

Nichts ist langweiliger als ein Bauernhof, auf dem nur zugeschaut werden kann. Achten Sie bei der Buchung darauf, dass die Gäste mithelfen dürfen. Kinder wollen Schweine füttern, Beeren pflücken oder den Stall ausmisten. Sie können lernen, wie Brot oder Käse hergestellt wird. Am Ende des Tages fallen sie wahrscheinlich zufrieden und erschöpft ins Bett.

Produkte vom Bauernhof kaufen

Viele Bauernhöfe bieten ihre Produkte im Hofladen an. So können Ihre Kinder die Milch von der Kuh, die sie selbst gemolken haben, trinken. Oder das Ei von der Henne zum Frühstück essen, was sie am Vortag gelegt hat. Entdecken Ihre Kinder den Unterschied im Geschmack?

Tiergeburten und Jungtiere beobachten

Es ist für viele ein Erlebnis, bei der Geburt eines Kükens oder Kälbchens dabei zu sein. Wird in Ihrem Reisezeitraum ein Tier geboren oder sind Jungtiere zu pflegen? Klären Sie das vor Ihrem Besuch bei der Bauernfamilie ab.

Naturnähe geniessen

Obwohl Bauernhöfe meist auf dem Land zu finden sind, können sie an einer viel befahrenen Strasse liegen. Suchen Sie nach Erholung und Ruhe, sollten Sie sich die Lage auf einer Karte vor Ihrer Reise genauer anschauen.

Kinderbetreuung organisieren

Wenn Sie allein für ein paar Stunden die Ruhe der Natur geniessen wollen, sollten Sie sich nach einer Kinderbetreuung erkundigen. Bietet der Bauernhof eine Betreuung an? Gibt es im Ort eine Spielgruppe oder Nachmittagsangebote für Kids, die während der Ferien geöffnet sind?

Im See baden

Nach der Arbeit im Stall haben sich alle eine Erfrischung im See verdient. Bringen Sie in Erfahrung, ob es einen sauberen See in der Umgebung des Bauernhofes gibt. Oft liefern die Katalogbeschreibungen erste Hinweise.

Bauernhöfe in der Schweiz finden

Mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnete Bauernhöfe in der Schweiz und in Frankreich finden Sie auf der Webseite und im Reisekatalog des Vereins «Ferien auf dem Bauernhof». Eine Kuh steht für einen ausgezeichneten Betrieb. Ein Heurechen zeigt an, dass Mithelfen erwünscht ist. Tiersymbole geben an, welche Tiere anzutreffen sind.

Möchten Sie Ihren Bauernhofurlaub in einer besonders familienfreundlichen Umgebung verbringen, dann achten Sie auf das Qualitätssiegel «Familien willkommen». Das Label des Schweizer Tourismusverbandes zeichnet solche Ferienorte aus. Unter www.swisstourfed.ch finden Sie eine Liste der ausgezeichneten Orte.

Infolinks:

Das könnte Sie auch interessieren