Weitere Gedichte und Sprüche für den Samichlaus

Ich danke Dir

Für vieles stellt mer hüt Roboter a,
mer seit ohni Computer chas nöd gah.

Es git Ragete und Satelite,
und doch wird uf de Erde immer no gschtritte.

Mer schafft vieles ab und tuet ume hetzte,
nur dich Samichlaus cha niemer ersetzte.

Du lasch dich nöd vom Moderene la leite,
und läbigi Schmutzli tüend dich begleite.

Ziesch all Jahr z' fuess dur euses Land,
dreisch immer s' rot und goldig Gwand,

für jedi Familie häsch Zit und machsch halt.
Ich danke dir im Name vo jung und alt.

Quelle: www.sng-urdorf.ch

D`Stube isch no hell

D`Stube isch no hell.
Samichlaus, chomm schnell!
Au zo meer, i bitt;
d`Ruete nimm nöd mit!

Blyb nöd duss im Gang!
Lueg nu, wien i plang,
bis d mer öppis gisch,
wil d en Guete bisch.

Pagg jetz weidli us!
Mach di breit im Huus!
Nochher will i gly
ganz en Brave sy.

Quelle: www.samichlaus-stetten.ch

Samichlaus, du liebe Maa

Samichlaus, du liebe Maa,
mues ich jetzt go füre staa?
Gäll, du bisch nöd bös mit mier.
Weisch, ich han ächli Angscht vor dier.

Gfolget hani scho nöd immer,
s'git no Sache, diä sind schlimmer!
Gäll, das wämmer jetzt vergässe,
lieber Nuss und Bire ässe.

Gäll, Samichlaus ich dörf jetzt gaa,
Samichlaus du liebe Maa.

Quelle: www.samichlaus-glattbrugg.ch

Äs dunklet scho durs Gässli i

Äs dunklet scho durs Gässli i,
dä Samichlaus chunt jetzt dänn gli!
Än chalte Wind blast i sis Horn,
villicht, villicht gits Schnee bis morn!

Oh, wänn doch so nä Wulchä chäm
und huffä Schnee uf d'Ärde nähm,
dänn wer dä Chlaus gar sicher froh,
dänn chönt er mit em Schlittä cho!

Quelle: www.samichlaus-glattbrugg.ch

Holler boller, Rumpelsack

Holler boller Rumpelsack,
Niklaus trug sie huckepack,
Weihnachtsnüsse gelb und braun,
runzlig punzlig anzuschaun.
Knackt die Schale springt der Kern,
Weihnachtsnüsse ess ich gern.
komm bald wieder in dies Haus,
guter alter Nikolaus.

von Albert Sergel

Dä Samichlaus

Vom Himmel falled d'Flöckli
wie Fäderli lislig-lis
em Samichlaus sis Hüüsli
und d'Tännli sind scho wiiss.
Vo jedem Chind im Dörfli
weiss er alles ganz genau
und mängisch mues er süüfzge -
dänn süffzged s'Eseli au.

Quelle: www.chlauszunft.ch

Es Liechtli chunt dä Feldweg i

Es Liechtli chunt dä Feldweg i,
ich glaub, das mues dä Samichlaus sii.

Jetzt ghöret mier s'Glöggli, still los guet,
wie‘s über d'Wiese lüüte tuet.

Mis Härzli chlopfet lies und fescht,
ich hoff, Du weisch vo mier nur s'bescht.

Die andere chline dumme Sache,
wett ich s'nöchscht Jahr besser mache.

Drum bitte lueg in Sack jetzt drii,
öbs öppis hät für mich debii.

Quelle: www.samichlaus-glattbrugg.ch

Er lauft mit schwere Schritte

Er lauft mit schwere Schritte,
er hät halt grossi Stifel a,
i dene chalte Ziite.

Jetzt han i sini Glogge g’hört,
ich weiss, was das bedütet,
wänns uf de Strass und vor em Hus,
am Abig dewäg lütet.

Dänn chunnt de Chlaus id Stube ine
und seit: «Ja, ja, ihr Chinde,
ich glaube fascht,
ich han für Eu kei Ruete müesse binde.

En Sack voll Nusse han i da,
ihr werded ja scho plange,
und wer jetzt gern es Nüssli wett,
de dörf in Sack ie lange.

Quelle: samichlaus-glattbrugg.ch

Kinder horchen dem Samichlaus.

Samichlaus-Umzug: Kinder warten gespannt auf den Samichlaus. (Bild: Sämi Weber, flickr)

Sankt Nikolaus

Sankt Nikolaus,
dich schickt das liebe Christkind schon
vom Himmel auf die stille Erde,
den guten Kindern bringst du Lohn
und sagst uns, dass bald Weihnachten werde.
Du stehst am Tor der Segenszeit
und stellst ein Licht in dunkle Tage;
du machst der Menschen Herz bereit,
auf dass es froh und laut und weit
dem Krippenkind entgegenschlage.

Quelle: www.samichlausfaellanden.ch

Mich deucht, ich sah

Mich deucht, ich sah einen güldenen Schein:
Guckt da nicht Sankt Niklas zum Fenster herein?
Glocken erklingen in weiter Ferne.
Bratäpfelduft aus dem Ofen quoll.
Am nachtklaren Himmel schimmern die Sterne verheissungsvoll
und schauen das Treiben und freuen sich mit
bei der eilenden Menschen frohklingendem Schritt.
Friedvolles Hasten weit und breit:
Weihnacht ist nahe! O heimliche Zeit!

von Albert Sergel

Samichlaus, wo chunds du här?

Samichlaus, wo chunds du här?
Siebehundert Stund wiit här!
Samichlaus, isch s'Seckli schwär?
Siebehundert Pfund ischís schwär!
Samichlaus, machís weidli läär!
Denn isch s'Seckli nümme schwär!

Quelle: www.stnikolauswil.ch

Es tönt es Glöggli

Es tönt es Glöggli vor em Huus,
dä Samichlaus gaht i und us.
Mer ghört en uf und abe gah,
jetzt bliibt er vor dä Türe stah.

Es gaht nüd lang, dänn lüütets scho.
Dä Papi rüeft: «Nu ine cho!»
Sin Sack tuet er in Egge stelle,
er hät viles s’fröge und au z’verzelle.

Quelle: www.samichlaus-glattbrugg.ch

De Samichlaus

De Samichlaus, de Samichlaus,
so tönt's vo Huus zu Huus.
Gar mängem Chind chlopft s'Härz so fescht
Und luegt zum Fänschter uus.
Jetz polderets dur d'Schtäge-n-uuf,
was hed är ächt im Sinn?
Är treid en Sack so schwär und gross,
was tuusigs isch da drin?
De Sack, de nimmt är immer mit
für d'Chinde gross und chli.
De braave lärt är d'Nusse druus,
die böse steckt är drii.

Quelle: www.klausjagen.ch

zusammengestellt von: Angela Zimmerling

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter