Spiele von früher wählen

Spiele und schöne Preise gehören zu einem Kindergeburtstag dazu.

Spiele und schöne Preise gehören zu einem Kindergeburtstag dazu.

Was Erwachsenen früher Freude machte, begeistert Kinder auch heute. Ob Topfschlagen oder «Reise nach Jerusalem», Luftballontanz oder Eierlauf, Blinde Kuh oder Sackhüpfen: Diese althergebrachten Spiele lassen sich leicht aus dem Kopf heraus organisieren. «Wer erst eine Spieleerklärung studieren muss, bevor das Spiel startet, fördert nicht die Atmosphäre», wissen Ines Radionow und Hajo Bücken, Autoren des Buches «Kindergeburtstag feiern».

Zwischendurch an die Luft

Auch wenns regnet: Frische Luft tut gut! In wetterfester Kleidung lässt sich zwischendurch auf dem nächsten Spielplatz toben. «Ohne Schatzsuche geht es nicht», meinen darüber hinaus viele Kinder.

Schöne Preise besorgen

Sticker, Murmeln, Anspitzer, kleine Malhefte, Schlüsselband und Flummis: Wenn die Preise, die Kinder bei den Spiel-Wettbewerben bekommen, attraktiv sind, lässt sich das Geschenktütchen für die Gäste sparen. Voraussetzung ist allerdings, dass alle dieselben Preise bekommen - gleichgültig, ob sie gewonnen oder verloren haben.

Gelassen auf Streit reagieren

Wo Kinder sind, wird auch gestritten. Daher macht es keinen Sinn, sich über Streit zu ärgern, wohl aber, die Kinder zu unterstützen, ihn zu beheben. Hauptperson des Tages ist das Geburtstagskind, das im Zweifelsfall bestimmen darf, was gespielt wird. Auch wenn alle Kinder etwas anderes wollen, als von den Erwachsenen vorgesehen ist, gilt es, locker zu bleiben. «Es ist viel leichter, die Kinder, vor allem das Geburtstagskind, ernst zu nehmen und auf ihre Wünsche einzugehen, als gegen Widerstände anzukämpfen», sagen Angelika Muxfeldt und Michaela Bendel hin.

Mut zur Lücke haben

«Das Wichtigste für den Erfolg der Party ist nicht, dass jedes Detail stimmt. Wesentlicher ist, dass das Geburtstagskind spürt: «Mein Geburtstag ist meinen Eltern wichtig, er ist für alle ein besonderer Tag»», erklärt Regina Lindhoff, Pressesprecherin des Vereins «Mehr Zeit für Kinder» aus Frankfurt/Main. Sich Mühe geben ja, aber ohne Stress zu haben: «Was hat ein Kind von einer perfekt durchgeplanten Feier, wenn die Eltern spürbar genervt sind?», so Lindhoff.

  • Buchtipp: Die 50 besten Spiele zum Kindergeburtstag. Von Michael Krah. Don Bosco Medien 2009.
  • Buchtipp: Mein schönster Kindergeburtstag. Von Angelika Muxfeldt und Michaela Bendel. Graefe und Unzer Verlag 2010.
  • Buchtipp: Kindergeburtstag feiern. Von Ines Radionow und Hajo Bücken. Ravensburger 2008.
  • Viele Ideen zur Mottoparty gibt es im Internet unter: www.kinderspiele-welt.de/kindergeburtstag

Text: Sigrid SchulzeOHNE

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter