Facebook Pixel

Rhabarber-Dessert: Ricotta-Marscarpone-Tarte

Leckeres Rhabarbert-Dessert. Die Ricotta-Rhabarber-Tarte.

Lecker zum Dessert: Rhabarbert-Tarte: Bild: iStock

Gerade jetzt zur Saison sind Rhabarber-Desserts sind eine leichte und frische Idee. ...

Zutaten für die Rhabarber-Tarte

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 180 g Mehl 
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g kalte Butter
  • 2 Eier
  • 250 g Ricotta
  • 150 g Mascarpone
  • 100 g Rahm
  • 3 EL Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Msp. gemahlener Ingwer
  • 1 Msp. gemahlener Kardamom
  • 4 Stangen Rhabarber

 

Zubereitung

Für den Boden werden die Mandeln, Mehl, Puderzucker, Vanillezucker, kalte Butter, Puderzucker sowie einem Ei miteinander verknetet bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig  anschliessend in Frischhaltefolie wickeln und circa eine Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Nun den Teig ausrollen und eine gefettete und gemehlte Tarte-Form damit auskleiden. Nun das Ganze für circa zehn Minuten bei 180 Grad backen und währenddessen die Füllung zubereiten. 

Dafür wird der Rhabarber gewaschen, in kleine Stücken geschnitten und kurz beiseite gestellt. Die restlichen Zutaten miteinander verrühren bis eine glatte Creme entsteht. Nun den vorgebackenen Boden aus dem Ofen holen, die Creme darauf verstreichen und die Rhabarber-Stücke darauf verteilen. 

Die Tarte nun weitere 30 Minuten backen, anschliessend auskühlen lassen und mit etwas Schlagrahm servieren.