Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Einfache Rezepte: Polenta-Schinken-Rollen und Poulet-Gratin

Wissen Sie noch nicht, was Sie diese Woche kochen wollen? Wir haben sieben einfache Rezepte für Sie zusammengestellt. Wie wäre es mit Polenta-Schinken-Rollen oder Poulet-Gratin? Vielleicht mögen Sie auch lieber die Saftplätzli mit Herbstgemüse oder den süssen Herbstauflauf?

Diesmal finden Sie hier folgende sieben Rezepte:

Einfache Rezepte: Polenta-Schinken-Rollen 

Die leckeren Schinken-Rollen wärmen von innen

Polenta-Schinken-Rollen

Zubereitung: ca. 25 Minuten
Köcheln: ca. 40 Minuten
Überbacken: ca. 25 Minuten

Für 4 Personen

1 ofenfeste ovale Form von 35 cm Länge

Zutaten

Polenta:
4 dl Milch
4 dl Fleischbouillon
200 g grober Maisgriess (Bramata)
½ Bund Schnittlauch, geschnitten
120 g Bergkäse, gerieben
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss

8 Schinkentranchen
2 dl Fleischbouillon
1,8 dl Saucenhalbrahm
1 EL Thymianblättchen
Pfeffer aus der Mühle

Thymian zum Garnieren


Zubereitung

  1. Polenta: Milch und Bouillon aufkochen. Maisgriess unter Rühren einrieseln lassen. Unter gelegentlichem Rühren bei kleiner Hitze 30-40 Minuten köcheln, auskühlen lassen

  2. Polenta mit Schnittlauch und der Hälfte des Käses mischen, abschmecken. Zu 2 ca. 3 cm dicken Rollen formen. Jede Rolle in 4 Stücke schneiden. Jedes Stück in eine Schinkentranche einwickeln. In die Form legen.

  3. Bouillon, Saucenrahm und Thymian verrühren, würzen. Über die Schinkenrollen giessen. Mit restlichem Käse bestreuen.

  4. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 20-25 Minuten überbacken, garnieren

RESTENVERWERTUNG Statt Polenta frisch zuzubereiten, 600-800 g Polentaresten, mit 1-2 EL Milch verrührt, verwenden und bei Punkt 2 beginnen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 497 Kalorien, 22 g Eiweiss, 44 g Kohlenhydrate,  26 g Fett.   

Text und Foto: Swissmilk

 

Das Poulet-Gratin ist gesund und schmeckt allen

Poulet-Gratin

Zubereitung: ca. 30 Minuten
Gratinieren: ca. 30 Minuten
Für 4 Personen

1 Gratinform von 2 l Inhalt
Butter für die Form

 

Zutaten

500 g Pouletbrüstchen, in 2,5 cm grosse Würfel geschnitten
1 TL Salz
1 TL Paprika
Pfeffer aus der Mühle

800 g Gschwellti, geschält, an der Röstiraffel geraffelt

Guss:
1,5 dl Rahm
1,5 dl Milch
2 Eier
½ TL Salz
2 EL fein gehackter Rosmarin
1 Knoblauchzehe, gepresst
Pfeffer aus der Mühle

Rosmarin zum Garnieren


Zubereitung

  1. Poulet würzen. Lagenweise mit den Gschwellti in die ausgebutterte Form füllen.

  2. Guss: Alle Zutaten verrühren, darübergiessen. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 30-40 Minuten gratinieren, garnieren.

Dazu passt gedämpftes Gemüse oder ein gemischter Salat.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 455 Kalorien, 39g Eiweiss, 33g Kohlenhydrate, 18g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

 

Einfach und gut: Die herbstlichen Rüebli-Kartoffeln

Rüebli-Schlosskartoffeln mit Mohnquark

Für 4 Personen
Backpapier für das Blech

Zutaten

8 mittelgrosse festkochende Kartoffeln, geschält, halbiert
2-3 Rüebli, in dünne Scheiben geschnitten
Bratcreme
Salz

Mohnquark:
250 g Halbfettquark
3 EL Mohn, geröstet
wenig Zitronensaft
½ Bund Schnittlauch, fein geschnitten
Salz
Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

  1. Die Kartoffeln lamellenförmig einschneiden. Rüeblischeiben mit Bratcreme mischen, würzen. In die Kartoffeleinschnitte stecken. Auf das mit Backpapier belegte Blech legen, würzen.

  2. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 30-40 Minuten backen.

  3. Für den Mohnquark alle Zutaten verrühren, würzen.

  4. Kartoffeln auf vorgewärmte Teller verteilen. Mit dem Mohnquark servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 271 Kalorien, 12g Eiweiss, 32g Kohlenhydrate, 11g Fett.  

Text und Foto: Swissmilk

 

Probieren Sie die saftigen Plätzli auf dem Gemüsebeet

Saftplätzli mit Herbstgemüse

Zubereitung: ca. 25 Minuten
Schmoren: ca. 1½ Stunden

Für 4 Personen

Zutaten


1 EL Butter
800 g Rindsplätzchen, z.B. runder Mocken, Unterspälte, ca. 1 cm dick geschnitten
1 EL Kräutersenf oder milder Senf
¾ TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten
500-600 g Gemüse, z.B. Pastinaken, Rüebli, Pfälzerrüebli, Rosenkohl, Herbstrüben, gerüstet, in Stücke geschnitten
2 EL Speckwürfelchen
2 EL Tomatenpüree
1 dl Fleischbouillon
4 Thymianzweige
1 EL gehackte Petersilie
½ EL Balsamico-Essig

Thymian zum Garnieren

Zubereitung

  1. Butter in einem Brattopf erwärmen, von der Platte nehmen. Plätzchen mit Senf bestreichen, würzen. Abwechslungsweise mit Zwiebeln, Gemüse und Speck in die Pfanne schichten. Tomatenpüree, Bouillon und Thymian dazugeben. Pfanne zudecken.

  2. Alles aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 1¼-1½ Stunden schmoren. Thymian entfernen. Petersilie und Balsamico dazugeben, garnieren.

Dazu passen Kartoffeltätschli, Polenta oder Ofenkartoffeln.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 317 Kalorien, 44g Eiweiss, 6g Kohlenhydrate, 13g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

 

Erfrischend würzig: Die Kräutersauce am Fleisch

Schweinsgeschnetzeltes an Kräuter-Senf-Sauce


Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

500 g geschnetzeltes Schweinefleisch
1 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
1½ EL Mehl
Bratbutter oder Bratcrème

Kräuter-Senf-Sauce:
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
100 g Lauch, gerüstet, in feine Ringe geschnitten
70 g Rüebli, gerüstet, in kleine Würfel geschnitten
Bratbutter oder Bratcrème
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon
1,5 dl Fleischbouillon
1,8 dl Saucenhalbrahm
1 EL gehackter Majoran
½ EL Thymianblättchen
1 EL geschnittener Schnittlauch
1 EL grobkörniger Senf

Majoran zum Garnieren

Zubereitung

  1. Fleisch mit Gewürzen und Mehl mischen. Portionenweise in Bratbutter anbraten, herausnehmen.

  2. Sauce: Zwiebel, Knoblauch und Gemüse in Bratbutter andämpfen. Mit Wein und/oder Bouillon ablöschen. Saucenrahm und Fleisch dazugeben, aufkochen. Zugedeckt 10 Minuten köcheln. Kräuter und Senf beifügen.

  3. Auf vorgewärmten Tellern anrichten, garnieren.

Dazu passt Reis.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 368 Kalorien, 29g Eiweiss, 7g Kohlenhydrate, 24g Fett.
  
Text und Foto: Swissmilk

So einfach und doch so gut: die Rüebli-Spaghetti

Spaghetti mit Rüebli-Speck-Sauce

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

Rüebli-Speck-Sauce:
100 g Rohessspecktranchen, 4 Tranchen ganz lassen, Rest in Streifen geschnitten
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL fein gehackter Rosmarin
600 g Rüebli, gerüstet, an der Röstiraffel geraffelt
2 dl Gemüsebouillon
2 dl Saucenhalbrahm
Salz
Pfeffer aus der Mühle

500 g Spaghetti
Butter zum Verfeinern

fein gehackter Rosmarin zum Garnieren

Zubereitung

  1. Speck in der Pfanne knusprig braten, herausnehmen, warm stellen.

  2. Zwiebel, Knoblauch und Rosmarin im entstandenen Bratfett andämpfen. Rüebli mitdämpfen, mit der Bouillon ablöschen, zugedeckt 5-10 Minuten knapp weich kochen. Saucenrahm beigeben, aufkochen, würzen.

  3. Spaghetti in siedendem Salzwasser al dente kochen, abgiessen, mit Butter verfeinern.

  4. Spaghetti mit der Sauce und dem geschnittenen Speck mischen, in vorgewärmte Teller verteilen, mit je 1 Specktranche und Rosmarin garnieren.

Mit geriebenem Käse servieren. Vegetarische Variante: Speck weglassen, Zwiebel, Knoblauch und Rosmarin in Butter andämpfen, weitere Zubereitung wie oben. Mit geriebenem Käse servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 740 Kalorien, 24g Eiweiss, 101g Kohlenhydrate, 27g Fett.  

Text und Foto: Swissmilk

 

Perfekt für die kalten Herbsttage: der süsse Herbst-Auflauf

Süsser Herbstauflauf

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Backen: ca. 50 Minuten

Für 4 Personen
1 ofenfeste Form von ca. 25 cm Ø

Butter für die Form

Zutaten

200 g Zopf oder Weggli
2,25 dl Milch, heiss
50 g Butter, flüssig
150 g Halbfettquark
80 g Rohzucker
4 Eigelb
50 g Mandelstifte, gehackt
2 Limetten, abgeriebene Schale und 2 EL Saft

700 g Äpfel, z.B. Cox Orange, geschält, grob geraffelt
4 Eiweiss
1 Msp. Salz
1 EL Rohzucker

1 Apfel, in 5-6 Schnitze geschnitten, dekorativ eingeschnitten

Zubereitung

  1. Zopf oder Weggli in 1 cm grosse Würfel schneiden, mit Milch übergiessen, 20 Minuten stehen lassen. Mit einer Gabel zerdrücken.

  2. Butter, Quark, Zucker, Eigelb und eingeweichtes Brot verrühren. Mandeln, Limettenschale und -saft sowie Äpfel dazumischen. Eiweiss mit Salz steif schlagen, Zucker beifügen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Sorgfältig unter die Brotmasse ziehen.

  3. Masse in die ausgebutterte Form füllen. Apfelschnitze darauf verteilen.

  4. Im unteren Teil des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 45-50 Minuten backen.

Statt Limetten und Mandeln Orangen und Baumnüsse verwenden.
RESTENVERWERTUNG Zopf oder Weggli vom Vortag verwenden.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 681 Kalorien, 21g Eiweiss, 82g Kohlenhydrate, 30g Fett.

Text und Fotos: Swissmilk