Facebook Pixel

Ferien sind zum Geniessen da: Wieso es in Österreich einfach besser schmeckt

Promo - Haben Sie Lust auf eine kulinarische Reise nach Österreich? Wir zeigen, wie Sie Ferienfeeling in die eigene Küche und auf den Teller bringen. Ausserdem: Ein kleiner Sprachkurs, damit Sie in den nächsten Österreich-Ferien im Restaurant auch genau das bekommen, was Sie wollen.

Entdecken Sie mit diesen Rezepten die kulinarische Vielfalt Österreichs.

Wienerschnitzel, Knödel und Kaiserschmarren: Neben den bewährten Dauerbrennern kommen in Österreich auch viele innovative Speisen aus frischen, regionalen Zutaten auf den Tisch. Bild: GettyImages Plus, GMVodz

In den Ferien will man geniessen – das gilt auch beim Essen. Mit einer Reise nach Österreich können Sie also nichts falsch machen. Das Land ist bekannt für seine Spezialitäten. Wem läuft nicht beim Gedanken an ein saftiges Wiener Schnitzel oder eine Portion Kaiserschmarren das Wasser im Mund zusammen? Das ist aber lange nicht alles, was Österreich in Sachen kulinarische Köstlichkeiten zu bieten hat.

Frisch und regional ist wichtig

Klar, traditionelle Rezepte und Gerichte haben auch heute einen hohen Stellenwert in der Österreichischen Küche. Doch diese überzeugt auch mit neuen, innovativen Rezepten – und vor allem mit ihrer Frische. Den Österreichern ist es wichtig mit regionalen und saisonalen Produkten zu kochen. Käse von der nächstgelegenen Alp, Äpfel vom Bauern nebenan oder Kräuter aus dem eigenen Garten. Am liebsten gleich in Bioqualität. Das schmeckt man – und es schmeckt gut!

Auf dieses Erfolgsrezept setzen übrigens auch viele Familienhotels. Hotels wie das Familux Resort Alpenrose, der Ellmauhof oder das Familienhotel Furgler sind bekannt für die ausgezeichnete Küche. An allen Orten gibt es übrigens auch ein spezielles Kinderbuffet!

Ferienfeeling für zu Hause

Na, hungrig geworden? Holen Sie sich ein Stückchen Österreich nach Hause. Günter Gschier, Küchenchef im Salzburger Hof, Saalfelden Leogang, verrät, wie Sie den besten Kaiserschmarren machen, den Sie je gegessen haben. Ein kleiner Vorgeschmack auf die nächsten Ferien?

Weitere Rezepte und spannende Fakten rund um die Küche Österreichs finden Sie übrigens in diesem kostenlosen Genuss-E-Book (pdf).

Eine Portion Österreich: Kaiserschmarren

Zutaten für vier Personen:

  • 240 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 8 Eier
  • Prise Salz
  • Kristallzucker
  • Butter, Öl
  • Puderzucker

Zubereitung

Milch, Mehl, eine Prise Salz glatt rühren. Eier dazugeben und langsam mit dem Schneebesen unterheben, nicht mehr schlagen! Pfanne mit etwas Öl erhitzen, Teig einlaufen lassen und bei mässiger Hitze (Deckel schliessen) backen. Wenn der Teig goldgelb ist, wenden (Deckel schliessen) und fast fertig backen. Mit etwas Zucker bestreuen, Butterflöckchen zugeben, Teig nun mit zwei Gabeln in Stücke zerreissen und nochmals kurz anrösten. Nach Belieben mit Puderzucker garnieren und mit Kompott oder Zwetschgenröster servieren. Das «Revolutionäre»: Der Kaiserschmarren wird flaumig – ganz ohne aufwendiges Eischneeschlagen.

Tipp: Machen Sie zwei Backdurchgänge, sonst wird der Teig zu dick und ist innen nicht ganz durch. Gelingt auch mit glutenfreiem Mehl perfekt.

Wie man in Österreich das bekommt, was man will

Für den Vater ein Seidel, für die Kinder ein Kracherl, dazu Faschiertes mit Karfiol. Wie bitte?! Man müsste meinen, als Schweizer versteht man die Österreicher problemlos. Zum Glück haben wir hier eine kleine Übersetzungshilfe für Ihre nächsten Österreich-Ferien.

Buchtel = Dampfnudeln

Extrawurst = Lyoner

Faschiertes = Hackfleisch

Jause, Marend (Vorarlberg Tirol) = Znüni, Zvieri

Karfiol = Blumenkohl

Palatschinken = Omeletten (auch für Frittaten)

Powidl = Zwetschgenmus

Resch = bei Gebäck: mit knuspriger Kruste; bei Wein: spritzig, säurebetont/herb

Scherzerl = Brotanschnitt

Kracherl = Limonade, auch: Sirup mit prickelndem Wasser

Pfiff, Seidel / Seiterl, Krügerl (Bier) = Bier in 0,125 / 0,3 und 0,5 Liter Gläsern

So einfach geht's! Viel Spass in den Ferien - und geniessen Sie es!

Lust auf noch mehr Österreich?

Ferien in Österreich auf dem Rücken der Pferde.   Ferien in Österreich, erleben Sie die Natur mit Ihren Kindern.   Ferien in Österreich im Hotel, Bloggerin testet Kinderbetreuung.

Wir haben Tipps für Reitferien, Ideen für aktive Familien und Reiseberichte von Eltern und vieles mehr für Sie zusammengestellt: Inspiration für Ihre nächsten Familienferien in Österreich gibt es hier und laufend auch hier. Mehr Österreich bekommen Sie aber nur mit einem Besuch vor Ort. Wir wüschen eine tolle Zeit!

Auf geht's nach Österreich

Familienleben Logo

Anreise mit der Bahn: Die Bahn verkehrt im Zweistundentakt ab Zürich nach Österreich. Nach Kärnten (Villach), Wien und Graz gibt es ab Zürich eine direkte Nachtreiseverbindung mit dem Nightjet. Vielerorts organisiert Ihr Hotel einen Transfer vom Bahnhof. Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt direkt bei der Bahn oder der Airline über die aktuellen Verbindungen und Fahrpläne. Hier finden Sie weitere Informationen.

Mehr Ideen und Angebote für Familienferien in Österreich finden Sie hier.