Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Italienische Risotto-Rezepte

Dass Reis nicht nur als Beilage funktioniert, wissen wir Schweizer von unseren Nachbarn, den Italienern und Erfindern des Risottos. Eine beliebte Variante ist zum Beispiel das Pilz-Risotto. Was sich sonst noch optimal mit dem Mittelkornreis kombinieren lässt, erfahren Sie in diesen fünf Rezepten.

Risotto-Rezepte: Lauchrisotto mit Haselnuüssen und Sultaninen

Lauchrisotto mit Haselnüssen und Sultaninen
 

Hier finden Sie die folgenden 5 Rezepte:

Lauchrisotto mit Haselnüssen und Sultaninen

Zutaten

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

300 g Risotto-Reis, z.B. Carnaroli
1 mittelgrosser Lauch, gerüstet, in kleine Stücke geschnitten
Butter zum Dünsten
7-8 dl Bouillon
2-3 EL Rahm
wenig Salz
Pfeffer
75 g Haselnüsse, grob gehackt
50 g Sultaninen

Zubereitung

  1. Reis und Lauch in der Butter unter ständigem Rühren andünsten. Mit Weisswein oder Bouillon und wenig Bouillon ablöschen. Restliche Bouillon unter häufigem Rühren nach und nach dazugiessen. Bei kleiner Hitze 15-20 Minuten kochen. Rahm beifügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Risotto auf Tellern anrichten. Mit Haselnüssen und Sultaninen garnieren.

Lauchrisotto statt mit Haselnüssen und Sultaninen mit gebratenen Specktranchen garnieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 531 kcal, 10g Eiweiss, 21g Fett, 71g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

 

Safran-Risotto mit gebratenen Zucchini

Safran-Risotto mit gebratenen Zucchini
 

Zutaten

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Safran-Risotto:
1 Zwiebel, gehackt
Butter zum Dämpfen
350 g Risottoreis, z.B. Carnaroli
1-2 Briefchen Safran
9 dl Bouillon
3-4 EL geriebener Sbrinz AOP
wenig Salz
Pfeffer

Gebratene Zucchini:
3-4 Salbeizweige
1 Knoblauchzehe, gepresst
Bratbutter oder Bratcrème
800 g Zucchini, gerüstet, in Scheiben geschnitten
wenig Kräutersalz

Salbei zum Garnieren

Zubereitung

  1. Risotto: Zwiebel in der Butter andämpfen. Reis dazugeben, mitdünsten, mit Wein oder Bouillon ablöschen, Safran beifügen. Bouillon nach und nach unter gelegentlichem Rühren beifügen, 20 Minuten köcheln. Sbrinz dazugeben, mischen, würzen.
  2. Zucchini: Salbei und Knoblauch in der heissen Bratbutter kurz anbraten. Zucchini dazugeben, auf beiden Seiten insgesamt 10-15 Minuten goldgelb braten, salzen.
  3. Risotto und Zucchini auf Tellern anrichten, garnieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 514 kcal, 15g Eiweiss, 14g Fett, 77g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

 


Oregano-Risotto mit Steinpilzen

Oregano-Risotto mit Steinpilzen

 

Zutaten

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

1 Zwiebel, gehackt
Butter zum Dämpfen
400 g Risottoreis, z.B. Carnaroli
8 dl Bouillon
0,5 dl Halbrahm
Salz
Pfeffer
1 Handvoll Oreganoblättchen, grob gehackt

250 g frische Steinpilze, gerüstet, in Scheiben geschnitten
Bratbutter
Salz
Pfeffer

Oregano zum Garnieren

Zubereitung 

  1. Zwiebel in der Butter andämpfen. Reis dazugeben, mitdünsten bis er glasig ist. Mit Weisswein oder Bouillon ablöschen. Bouillon nach und nach dazugiessen, sodass der Reis immer knapp mit Bouillon bedeckt ist. Reis häufig umrühren. Während 15-20 Minuten al dente kochen. Rahm daruntermischen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.
  2. Pilze in der heissen Bratbutter anbraten, würzen.
  3. Risotto in tiefen Tellern anrichten. Pilze darüber verteilen, garnieren.

Steinpilze durch frische Austernpilze oder Shiitake ersetzen oder 25 g eingeweichte Dörrsteinpilze mit dem Risotto
mitkochen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 523 kcal, 12g Eiweiss, 12g Fett, 83g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch


Tomatenrisotto mit Cipollata

Tomatenrisotto mit Cipollata
 

Zutaten

Zubereiten: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Risotto:
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
Butter zum Dämpfen
300 g Risottoreis, z.B. Carnaroli
2 EL Tomatenpu?ree
1 Dose gehackte Pelati, samt Saft (400 g)
5-6 dl Bouillon, heiss
4-5 EL Sbrinz AOP, gerieben
Salz, Pfeffer, italienische Kräutermischung

12 Cipollata
Bratbutter oder Bratcrème

Zubereitung

  1. Risotto: Zwiebel und Knoblauch in der Butter andämpfen. Reis und Püree beifügen, mitdünsten. Mit Pelati samt Saft ablöschen, Bouillon nach und nach beifügen. Bei kleiner Hitze unter häufigem Rühren 10 Minuten köcheln. Käse beifügen, würzen.
  2. Cipollata in wenig Bratbutter rundum goldbraun braten.
  3. Risotto auf Tellern anrichten, Cipollata dazu servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 597 kcal, 20g Eiweiss, 30g Fett, 63g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

 


Ingwer-Milchreis mit Äpfeln

Ingwer-Milchreis mit Äpfeln
 

Zutaten

Zubereitung: ca. 45 Minuten

Für 4 Personen

Milchreis:
1,5 l Milch
2 Streifen dünn abgeschälte Zitronenschale
¼ TL Salz
300 g Rundkornreis, z.B. Camolino
4 EL Zucker
2-3 cm Ingwerwurzel, geschält, an der Bircherraffel
gerieben
1 dl Rahm, steif geschlagen

Apfelringe:
2 dl Wasser
1 EL Karkadeblüten oder 4 Beutel Hagebuttentee
3 EL Zucker
3 Äpfel, z.B. Gala, geschält, Kerngehäuse
herausgestochen, Äpfel in 1 cm dicke Ringe geschnitten

Zitronenzesten zum Garnieren

Zubereitung

  1. Milchreis: Milch, Zitronenschale und Salz aufkochen. Reis unter Rühren einrieseln lassen. Bei kleiner Hitze unter häufigem Rühren 25-30 Minuten zu einem Brei einkochen.
  2. Apfelringe: Wasser mit Karkadeblüten oder Hagebuttentee und Zucker aufkochen, kurz ziehen lassen. Flüssigkeit absieben, in die Pfanne zurückgeben. Apfelringe darin knapp weich kochen.
  3. Milchreis mit Zucker und Ingwer mischen. Kurz vor dem Servieren die Hälfte Rahm darunterziehen. Milchreis in Schalen verteilen, mit restlichem Rahm und Zitronenzesten garnieren, Apfelringe dazu servieren.

Nach Belieben mit Zimt- oder Ingwerzucker (Zucker mit Zimt- oder Ingwerpulver gemischt) bestreuen.
Statt Apfelringe Beeren aus dem Tiefkühlvorrat verwenden.
Karkadeblüten sind in Drogerien erhältlich und werden auch unter dem Namen Hibiskusblüten gehandelt. Sie verleihen
den Äpfeln eine schöne, rote Farbe.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 727 kcal, 19g Eiweiss, 25g Fett, 107g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch