Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Gesunder Zvieri versorgt die Kinder mit Energie

Die Zeitspanne zwischen Mittag- und Abendessen ist für Kinder zu lang, um ohne Zwischenmahlzeit über die Runde zu kommen. Sie freuen sich über einen lustig-gluschtig angerichteten Zvieri-Teller. Eine Kombination aus Obst und Milchprodukten, ab und zu auch etwas Selbstgebackenes oder ein einfaches Butterbrot stillen den Hunger und sind gesund.  

Hier finden Sie diese 5 Rezepte:

 

Zvieri-Ideen: Apfel von der Stange

Zubereitung: ca. 25 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten

Crème:
250 g Magerquark
1⁄2 Limette, abgeriebene Schale und Saft 2 EL feiner Rohzucker
1⁄2-1 TL Zimtpulver
1 dl Rahm, steif geschlagen
2 EL Johannisbeergelée, leicht erwärmt
4 Äpfel, z.B. Braeburn 2 EL Apfelsaft
1 Zitrone, Saft
1 dickes, langes Rüebli

Zvieri: Apfel von der Stange

Apfel von der Stange

Zubereitung

  1. Crème: Quark, Limettenschale, -saft, Zucker und Zimt verrühren. Rahm darunterziehen. In Schälchen anrichten. Johannisbeergelée dazugiessen, leicht verrühren.
  2.  Von den Äpfeln das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausstechen. Äpfel in Ringe schneiden. Apfel- und Zitronensaft mischen, Äpfel sofort darin wenden. Rüebli rüsten, längs vierteln. Die Rüeblistängel müssen so dick sein, dass die Äpfel daran gesteckt werden können. Je die Ringe eines ganzen Apfels an einen Rüeblistängel stecken.
  3. Apfel-Stangen und Crème zusammen servieren. Erst werden die Apfel-Ringe, dann das Rüebli in der Crème getunkt und von Hand gegessen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 243 kcal, 10 g Eiweiss, 9 g Fett, 30 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Zubereitung: ca. 20 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten

500 g Magerquark
4 EL Holunderblütensirup
1⁄2 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
300-400 g Äpfel, gerüstet, nach Belieben geschält 1 dl Vollrahm, steif geschlagen
einige rotschalige Apfelschnitze zum Garnieren

Zubereitung

  1. Quark, Sirup, Zitronenschale und -saft verrühren.
  2. Äpfel portionenweise raffeln und sofort unter den Quark rühren
  3. Rahm unter die Crème ziehen. In Schälchen anrichten.
  4. Mit Apfelschnitzen garnieren und sofort servieren.
Zvieri: Apfelcrème mit Holunderblütensirup

Apfelcrème mit Holunderblütensirup

Nährwerte

Eine Portion enthält: 260 kcal, 18 g Eiweiss, 9 g Fett, 25 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: swissmilk.ch

 

Zubereitung: ca. 50 Minuten
Backen: ca. 25 Minuten
Für ca. 16 Stück
Backpapier für die Bleche

Zutaten

Teig:
300 g Mehl (halb Dinkelvollmehl, halb Weissmehl) 1⁄2 TL Salz
40 g Zucker
21 g Hefe, zerbröckelt
1-1,25 dl Milch, lauwarm
40 g Butter, flüssig
1 Ei, verquirlt
1⁄2 Zitrone, abgeriebene Schale


Füllung:
600 g Äpfel, z.B. Braeburn, nach Belieben geschält, grob geraffelt
1 Orange, abgeriebene Schale
1⁄2 Zitrone, abgeriebene Schale und 2 EL Saft
150 g Backmarzipan, grob geraffelt
Puderzucker zum Bestäuben

Zvieri: Hefe-PrussiensHefe-PrussiensZubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen, eine Mulde formen. Hefe in wenig Milch auflösen, mit restlicher Milch, Butter, Ei und Zitronenschale hineingiessen. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.
  2. Für die Füllung alle Zutaten mischen.
  3. Teig auf wenig Mehl zu einem Rechteck von ca. 42u35 cm auswallen. Füllung bis auf einen ca. 1 cm breiten Rand darauf verteilen.
  4. Teig längs von beiden Seiten her zur Mitte aufrollen. In 2,5 cm dicke Prussiens schneiden. Mit etwas Abstand auf die mit Backpapier belegten Bleche legen. Zugedeckt nochmals 15-20 Minuten aufgehen lassen.
  5. Nacheinander in der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 20-25 Minuten backen. Oder bei 160 °C Umluft/Heissluft 20-25 Minuten backen. Leicht oder ganz ausgekühlt mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Nährwerte

Ein Stück enthält: 175 kcal, 4 g Eiweiss, 5 g Fett, 28 g Kohlenhydrate.    

Text und Foto: Swissmilk

 

Zubereiten: ca. 50 Minuten Backen: ca. 20 Minuten
Kühl stellen: ca. 4 1⁄2 Stunden
Für 4 Personen
1 Form von ca. 21×21 cm oder 1 Springform von 24 cm Ø Backpapier für den Formenboden

Zutaten

Biskuit:
2 Eiweiss
1 Prise Salz
50 g Zucker
2 Eigelb
50 g Mehl
20 g Butter, flüssig, ausgekühlt


Quarkmousse:
2 Eigelb
75 g Zucker
250 g Magerquark
250 g Halbfettquark
1⁄2 Limette, abgeriebene Schale 1 1⁄2 Limetten, Saft
4 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht 1,5 dl Rahm, steif geschlagen
2 Eiweiss, steif geschlagen
ca. 500 g Erdbeeren, in Scheiben geschnitten

Zvieri: Quarkmousse-Schnitten mit Erdbeeren

Quarkmousse-Schnitten mit Erdbeeren

Zubereitung

  1. Biskuit: Eiweiss und Salz steif schlagen. Zucker zugeben und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Eigelb kurz darunterrühren. Mehl in 2 Portionen dazusieben, sorgfältig daruntermischen. Butter vorsichtig unter die Masse ziehen.
  2. In die mit Backpapier belegte Form füllen.
  3. Im unteren Teil des auf 180°C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten backen. Aus der Form nehmen, auskühlen lassen. Wieder in die Form legen.
  4. Quarkmousse: Eigelb und Zucker schlagen, bis die Masse hell und schaumig ist. Quark und Limettenschale dazurühren. Limettensaft erhitzen, gut ausgepresste Gelatine darin auflösen. 2 EL Quarkmasse unter Rühren zur Gelatine geben. Gelatine unter Rühren zur Quarkmasse geben. Im Kühlschrank leicht ansulzen lassen. Rahm und Eischnee sorgfältig darunterziehen. Auf dem Biskuit verteilen. Zugedeckt im Kühlschrank 3-4 Stunden fest werden lassen.
  5. Erdbeeren auf die Quarkmasse legen. Vor dem Servieren in Schnitten schneiden.


Nährwerte

Eine Portion enthält: 561 kcal, 25 g Eiweiss, 27 g Fett, 53 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

Zubereitung: ca. 30 Minuten
Auskühlen lassen: ca. 1 Stunde

Für 4 Personen

Zutaten

250 g Rhabarber, gerüstet, in Stücke geschnitten 75 g Zucker
1⁄2 TL Zitronensaft
1 Zimtstängel
4 EL Zitronat
250 g Blanc battu
1 dl Rahm, steif geschlagen
Tagetesblüten zum Garnieren

Zvieri: Rhabarber-Zimt-Crème

Rhabarber-Zimt-Crème

Zubereitung

  1. Rhabarber, Zucker, Zitronensaft, Zimt und Zitronat in eine Pfanne geben, aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 8-10 Minuten weich kochen. Kompott auskühlen lassen. Zimtstängel entfernen, Kompott mit einer Gabel verklopfen. 2 EL für die Garnitur beiseitestellen.
  2. Rhabarberkompott und Blanc battu verrühren. Rahm sorgfältig darunterziehen. Rhabarber-Zimt-Crème in Schalen verteilen, garnieren.

Nach Belieben die Crème 1-2 Stunden anfrieren lassen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 242 kcal, 9 g Eiweiss, 9 g Fett, 29 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Swissmilk-Logo-Kuh-neu-100x107Die Zvieri-Rezepte werden präsentiert von Swissmilk.

Unter www.swissmilk.ch finden Sie tolle Ideen für eine gesunde Ernährung.