Mittel gegen Schmerzen beim Zahnen

Beissringe lindern Zahnschmerzen, wenn Babys zahnen.

Beissringe helfen die Schmerzen beim Zahnen zu lindern.

Versuchen Sie Ihr Baby zunächst ohne Schmerzmittel zu beruhigen. Nehmen Sie es auf den Armboder lenken Sie es mit einer Spieluhr, einer Geschichte oder Musik ab.

Das verschafft Linderung beim Zahnen

Babys stecken gern Sachen in den Mund und kauen darauf herum. Zahnmediziner vermuten, dass dieses unbewusste Massieren der Zähne hilft, die Schmerzen zu lindern und den Durchbruch der Zähne zu fördern. Um zu verhindern, dass sich Ihr Kind im Mund verletzt, weil es auf spitzen Gegenständen kaut, sollten Sie das Zahnfleisch regelmässig massieren.

Alternativ können Sie dem Baby einen Beissring aus Gummi oder Brotrinde geben. Achten Sie darauf, dass die Beissringe die Vermerke «ohne Weichmacher», «ohne Phtalat» (ohne Weichmacher) oder «PVC-frei» enthalten. Die Beissringe können Sie im Kühlschrank kühlen, bevor sie diese Ihrem Kind geben. Das wirkt schmerzlindernd.

Zahnungsgels, Tropfen und Salben, die Sie in Apotheken erhalten, sollten sparsam und nur bei starken Schmerzen auf dem Zahnfleisch verwendet werden. Achten Sie darauf, dass die Produkte zuckerfrei sind.

Beruhigend und schmerzlindernd können frisch zubereitete Kamillen- oder Salbeitees ohne Zucker wirken. Sie werden mit einem Tuch oder Wattestäbchen auf das Zahnfleisch getupft.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter