Wie Sie Kindern erklären, woher die Milch kommt

Je nach Möglichkeit ist es wichtig Kindern den Ursprung der Ernährung zu erklären. Wo kommt die Milch her? Wo kommen Eier her? Besuchen Sie einen Bauernhof und lassen Sie die Kinder staunen. Vielleicht haben Sie einen Garten und pflanzen selbst Salat und Tomaten an? Dann können Sie das Kind miteinbeziehen, es darf sähen, giessen und ernten. Wenn Sie über keinen Garten verfügen, kann Ihr Kind trotzdem ähnliche Erfahrungen sammeln:

  • Auf dem Balkon einen Kräutergarten anlegen oder Tomaten in Töpfen wachsen lassen.
  • Kresse auf der Fensterbank wachsen lassen.
  • Im Mai, Juni wächst in vielen Gegenden Holunder. Aus diesem lässt sich feiner Holundersaft herstellen oder die Blüten können ausgebacken werden.
  • Auf der Plantage gemeinsam Erdbeeren pflücken.

Kinder müssen erfahren, dass Obst und Gemüse nicht im Supermarkt wachsen. Schon kleine Erfahrungen wie ein Besuch auf der Erdbeerplantage oder Äpfel pflücken in Opas Garten vermitteln dieses Wissen. Im Handel sind besondere Kinderkochbücher erhältlich. Viele davon sind mit «Lieblingshelden» illustriert. Wie «Pettersson und Findus» oder im «Mauskochbuch». So sind Kinder mit Feuereifer bei der Sache. Denn wenn die Maus den Reissalat kocht und isst, muss dieser ja gut sein.

Buch-Tipps und Internet-Links

  • Kochen mit Pettersson und Findus. Mit den schönsten Rezepten von Pettersson und Findus durchs Jahr.
  • Kochen für Kinder + mit Kindern: Hilf mir es selbst zu tun von Karen Dumler und Heidi Hauser von Wißner
  • Gesunde Ernährung für Kinder, eine Broschüre des Gesundheitsdepartements des Kantons Basel-Stadt unter www.gesundheitsfoerderung.ch

 

Text: Natascha Mahle

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter