Facebook Pixel

Machen High Protein Produkte Sinn? So viel Eiweiss brauchen Sie wirklich

Pudding, Riegel, Glace und sogar Chips – vieles gibt es heute im Supermarkt als High Protein Variante. Wie sinnvoll sind solche Produkte? Ernährungsexpertin Laura Müdespacher erklärt, wieso High Protein nicht mit gesund gleichzusetzen ist und warum solche Produkte auch für Kinder Sinn machen können. Denn: Eine ausreichende Eiweisszufuhr ist für uns alle sehr wichtig – aber nicht immer einfach. 

Warum jeder von proteinhaltiger Nahrungsergänzung profitieren kann

High Protein Hype? Proteinhaltige Produkte wie Pudding, Riegel, Eis und auch Chips gibt es heute in jedem Supermarkt zu kaufen. Bild: itakdalee, Getty Images

Immer wieder werde ich gefragt, was ich von High Protein Produkten wie Riegel, Puddings, Chips, Quark  und auch Shakes halte. Solche High Protein Produkte sind mittlerweile in nahezu jedem Supermarkt erhältlich. Sind solche Produkte gesünder als die normale Variante? Und machen sie uns wirklich muskulöser oder sind sie nur Ersatz für Veganer und Fitnessfanatiker?

Ein Blick aufs Etikett ist unerlässlich

Schon mal vorweg: Nahrungsmittel mit zugesetztem Protein sind nicht automatisch gesünder. Es empfiehlt sich immer ein Blick auf das Etikett, um das Produkt vollständig zu beurteilen. Dabei sollten Sie auf folgende Dinge achten: Wie hoch ist der Zuckeranteil? Wie hoch der Fettanteil und die Kalorien? High Protein heisst nämlich nicht unbedingt low fat und low sugar. Oftmals enthalten sie totzdem Zucker oder sind mit Süssungsmitteln angereichert.

Da viele dieser Lebensmittel Milchprodukte sind, müssen Sie bedenken, dass diese im Normalfall immer 4g Zucker auf 100g enthalten. Wenn Sie also die Inhaltsstoffe dieses Produkts bewertet haben, müssen Sie sich nun entscheiden, ob es für Sie geeignet ist.

So viel Eiweiss braucht unser Körper

Pro Tag rechnet man ungefähr mit einem Proteinbedarf von 1.5 bis zu 2 Gramm pro 1 Kilo Körpergewicht. Bei einer Frau, die 65 kg wiegt, sind das also bis zu 130 g Eiweiss täglich. Diese Eiweiss kann vom Poulet oder den Linsen im Zmittag kommen, vom Quark am morgen – oder halt eben auch von einem Protein Pudding zum Dessert. Gerade Veganer und Vegetarier haben es schwieriger, genügend Eiweiss zu sich zu nehmen und sind daher froh dies mit solchen proteinreichen Nahrungsmitteln decken zu können.

Auch Sportler, Kranke und ältere Menschen haben einen erhöhten Bedarf. Protein ist übringes gerade bei der Wundheilung sehr wichtig und wird daher im Spital auch immer noch zusätzlich verabreicht. Ich habe zu dieser Zeit gerade im Familienkreis eine Verwandte im Spital, welche mir erzählt hat, dass ihre Ernährungsberaterin ihr solche Proteinprodukte empfohlen hat, da sie schmackhaft sind und sie mit genügend Eiweiss die Genesung verbessert.

Proteinpuddings sind nichts für Kinder? Doch!

Wie sieht das bei Kindern aus? Sind Lebensmittel wie Proteinpudding gefährlich für die Kleinen? Nein, bei weitem nicht! Sie enthalten ganz normales Eiweiss wie ein Stück Poulet und sind daher völlig unbedenklich. Auch die Grosseltern profitieren übrigens von High Protein Produkten, denn sie können so ihre Muskelmasse erhalten, haben eine gute Wundheilung und genügend Bausteine für neue Zellen.

Muskulöser durch Proteinpuddings? 

Ob vegan, vegetarisch, Fleischesser: Wir alle brauchen täglich Protein. Falls Sie Ihren Bedarf aber über Hülsenfrüchte, Eier, Milchprodukte, Fisch und Fleisch abdecken können, müssen Sie nicht zu High Protein Puddings oder Shakes greifen. Wer gerne Süsses isst, könnte aber ab und zu auf solche Produkte zurückzugreifen, weil diese oft die besseren Nährwerte haben. Die besagten Produkte sind inzwischen in der Migros, im Coop, Lidl, Aldi und diversen Online-Shops erhältlich.

Ich bin ganz ehrlich mit Ihnen: Proteine alleine machen Sie nicht muskulös. Dafür müssten Sie zuerst ein Training absolvieren, das den Muskelwachstum provoziert. Zusätzlich müssten Sie ausreichend Protein wie auch Kohlenhydrate essen. Bei einer Frau dauert ein sichtbarer Muskelaufbau jedoch sehr lange und kann mit Proteinprodukten alleine nicht stimuliert werden. Wer jedoch schon sehr viel Muskelmasse besitzt und die Masse lieber etwas reduzieren will, sollte seinen Proteingehalt nicht allzu hoch ansetzen.

Ich hoffe, dieser Artikel klärt einige Ihrer Fragen. Wollen Sie noch mehr wissen? Wir freuen uns über Ihre Fragen in den Kommentaren. 

Laura Müdespacher Goldenbody

Laura Müdespacher hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die Inhaberin von Goldenbody hilft anderen dabei, ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln. Die Personaltrainerin setzt auf Bewegung und die richtige Ernährung. In Sachen Gesundheit kann ihr so schnell keiner was vormachen: Sie ist nicht nur Ernährungsberaterin, sondern auch Expertin für Präventiv- und Sporternährung, zertifizierte Gesundheitstrainierin und ausgebildete Fachfrau Gesundheit.