8. Eincremen in der Badi geht am besten

Ein Mädchen badet im Meer, sie ist bereits leicht gerötet

Ein Mädchen badet im Meer, sie ist bereits leicht gerötet. Es empfiehlt sich, sich vor dem Sonnenbaden einzucremen, dann ist der Schutz am effektivsten. (Bild: SGV/iStock, Thinkstock)

Die Empfehlung der Experten lautet: Cremen Sie sich und Ihre Kinder eine viertel Stunde vor dem Verlassen des Hauses ein. Idealerweise wiederholt man das Eincremen nochmals am Ankunftsort. Denn dies erhöht die Chance, dass auch Stellen eingecremt werden, die beim ersten Auftragen vergessen wurden oder zu wenig Creme abbekommen haben. Denn eigentlich sollte man laut der Krebsliga 2 mg Sonnenschutzmittel pro Quadratzentimeter Haut auftragen. «Das erreicht man in der Regel nie, da bräuchten Sie eine Tube Sonnencreme pro Tag für die ganze Familie», sagt Ackermann.

Wird weniger Sonnenlotion aufgetragen, reduziert sich der angegebene Lichtschutzfaktor stark. «Sparen Sie deshalb nicht beim Einschmieren», appelliert Ackermann von der Schweizer Krebsliga. Doch dass man mit Nachcremen länger dem Schatten fernbleiben kann, ist ein Irrglaube. «Das Nachcremen verlängert die maximale Aufenthaltsdauer an der Sonne nicht – es hält lediglich die ursprüngliche Schutzzeit aufrecht», weiss der Experte.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter