Hausmittel gegen Schnupfen

Gegen Schnupfen bei Kindern können alte Hausmittel helfen.

Gegen Schnupfen kann eine Dampfbad helfen. Foto: ©iStockphoto.com/Imgorthand

Dampfbad

Das wird benötigt

Schüssel, Wasser, Handtuch

So geht es

Das Wasser in einem Wasserkocher oder in einem Topf kochen. Mit den Kamillenblüten in die Schüssel füllen und ein wenig abkühlen lassen. Den Kopf vorsichtig über die dampfende Schüssel halten und ein Handtuch über den Kopf hängen, sodass möglichst wenig Dampf entweicht. Durch die Nase einatmen und durch den Mund wieder ausatmen. Ein Dampfbad kann die Atemwege befreien und geschwollene Schleimhäute abschwellen lassen.

Vorsicht: Da der Dampf sehr heiss sein kann, sollten Eltern das Dampfbad testen, bevor Kinder inhalieren. Ausserdem darf kein Wasser auf die Haut gelangen, da sie sonst verbrüht wird.

 

Salzlösungen

Das wird benötigt

1 Prise Salz, Wasser, Pipette

So geht es

Das Salz in lauwarmem Wasser auflösen. Mit einer Pipette das Wasser aufsaugen und einige Tropfen in die Nase geben. «Salzlösungen haben einen leicht abschwellenden Effekt und lösen vor allem zähen Schleim. Die Anwendung ist bedenkenlos und auch nicht eingeschränkt», meint Renato Kaiser, promovierter Apotheker, in einem Interview mit der Internetplattform Swissmom.ch.

 

Meerrettich

Das wird benötigt

Meerrettich, Reibe

So geht es

Meerrettich mit der Reibe klein raspeln und dreimal täglich einen Teelöffel essen. Der scharfe Meerrettich kann den Schleim in der Nase verflüssigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter