Tipps zum Sparen

Grundsätzlich hilft

  • sich nicht von Aktionen verleiten lassen. Zuerst immer überlegen, ob man etwas wirklich braucht oder nicht. Etwas nicht kaufen, spart am meisten Geld!
  • wenn möglich Läden und Shoppen als Freizeitbeschäftigung meiden.
  • vor einem Kauf immer Kosten vergleichen.
  • sich Bedenkzeit geben, also keine Schnellkäufe machen.

 

Mobilität

  • ÖV statt Privatauto, evtl. Abo kaufen
  • Halbtaxabo für 3 Jahre (1 Jahr Fr. 150.00, 3 Jahre Fr. 333.00)
  • Juniorkarte für Kinder von 6 – 16 Jahren (jährlich Fr. 20.00 pro Kind)
  • Velo fahren

 

Haushalt

  • Einkäufe planen und Einkaufsliste machen
  • Zuhause essen statt auswärts
  • Tischlein-deck-dich: überproduzierte einwandfreie Lebensmittel für 1 symbolischen Franken beziehen. Ausweis erforderlich, wird vom Sozialamt ausgestellt, www.tischlein.ch
  • Abfall trennen (spart teure Gebührensäcke)
  • Niedertarifzeiten für Strom nutzen
  • Ladegerät für Batterien
  • Energiesparlampen
  • bei elektronischen Geräten auf Stromverbrauch achten

 

Schule

  • Sozialtarif beantragen laufend pro Schuljahr für Zahnarzt, Musikschule, Lager

 

Gesundheitskosten

  • Prämienvergleichen auf www.comparis.ch und allenfalls die Kasse rechtzeitig wechseln.
  • Prämienverbilligung beantragen
  • evtl. auf Zusatzversicherungen verzichten
  • günstiger Zahnarzt (Taxpunktwert Fr. 3.10)
  • Generika kaufen. Info in Apotheke oder www.kompendium.ch

 

Telefon/Internet

  • Anrufe übers Festnetz statt Handy tätigen
  • evtl. Prepaid statt Abo (schützt vor bösen Überraschungen)
  • Kosten der Telefonanbieter vergleichen www.comparis.ch, www.teltarif.ch

 

Freizeit/Ferien

  • Ferien zuhause
  • Ferienwohnung statt Hotel
  • Ferienpass www.ferienpass.ch
  • Reka-Ferien www.reka.ch, kovive www.kovive.ch
  • Gratis-Museen und Freizeitangebote nutzen www.kulturlegi.ch
  • Kino am Montag (vergünstigter Eintritt)
  • Für Bücher, CDs, DVDs und Videos Leihbibliotheken nutzen, Spielzeugverleih
  • vergünstigte SBB-Railway-Angebote für Ausflüge (monatliche Angebote)

 

Kleider

  • Börsen
  • Secondhand-Läden, Brockenhaus
  • Ausverkauf
  • Fabrikläden www.fabrikladen.ch, www.fundgrueb.ch

 

Haustiere

  • statt ein eigenes Tier das vom Nachbarn oder Freunden hüten

 

Versicherungen

  • Prämien vergleichen bei Hausrat- und Haftpflichtversicherungen
  • Überversicherung prüfen

 

Möbel

  • Brockenhaus
  • Fabrikläden

Die Auflistung entbehrt der Vollständigkeit. Die Tipps stammen mehrheitlich aus der Broschüre „Spartipps“ der Caritas Zürich.

Quelle: Der Bericht und die Infobox erschienen in EinElternForum 1/2009, herausgegeben von: Schweizerischer Verband alleinerziehender Mütter und Väter SVAMV, Caritas Bern, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Verein frabina Beratungsstelle für Frauen und binationale Paare. www.einelternforum.ch

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter