App dafür! 10 empfehlenswerte Apps für Kinder

Es ist nicht leicht, sich im App-Dschungel zurecht zu finden. Was sind gelungene, sichere und altersgerechte Apps für Kinder? Wir helfen bei der Suche und stellen zehn Kinder-Apps vor, die wirklich zu empfehlen sind.

Für Kinder gibt es viele Apps. Das sind die 10 besten.

 Bei der Kinderapp Pet Doctor dürfen lustige und süsse Tierchen versorgt werden. Foto: Tosca/Screenshot via Youtube

Kinder verpassen wahrscheinlich nichts Wesentliches, wenn Sie in ihren ersten vier Lebensjahren noch nicht mit Apps spielen dürfen. Aber spätestens dann wird es schwer, Kinder vom Smartphone und Tablet fernzuhalten. Eltern, die ihre Kinder bei ihren ersten Erfahrungen mit Smartphone und Tablet begleiten möchten, machen ihren Kindern deshalb am besten ein Angebot: Du darfst damit spielen, solange ich die Apps aussuchen darf.

Nur, welche Apps sind wirklich kindgerecht? Bei hundertausend verfügbaren Apps für Kinder ist es schwer, einen Überblick zu gewinnen. Wir haben deshalb Kinderapps ausgewählt, mit denen sich Ihre Kinder bedenkenlos beschäftigen können und bei denen auch der Spass garantiert nicht zu kurz kommt.

Die besten Kinder-Apps ab 2 Jahren

1 Streichelzoo

Eine der beliebtesten Kinderapps weltweit: der animierte Streichelzoo von Paul Niemann:

Wahrscheinlich die beliebteste und eine der charmantesten Kinder-Apps für die Kleinsten. Im «Streichelzoo» von Paul Niemann können 21 liebevoll gezeichnete Tiere gemeinsam mit den Eltern entdeckt werden. Berührt man sie, werden die Tiere lebendig und verbiegen sich in alle möglichen Richtungen. Kinder- und Erwachsenenlachen garantiert.

Kinderapp für iOs

für Android

2 Toca Pet Doctor

Toca Pets. Diese Kinderapp macht kleinen Tierärzten mächtig Spass.

Wer kleine Tierärzte und Tierärztinnen zuhause hat, macht ihnen mit dieser App sicher Freude. Denn hier warten 15 hilfsbedürftige Tiere, verarztet, gebadet oder getröstet zu werden. Herzig gezeichnet. Tipp: Die App «Toca Boo» macht vielen Kids auch herzlich Spass. Hier dürfen sie sich als Geister verkleiden und Leute erschrecken.

Kinderapp für iOs

für Android

3 Schlaf gut

Familienleben Logo

Dieses interaktive Bilderbuch ist zu Recht schon ein Klassiker unter den Kinder-Apps. Eine tolle Idee beispielsweise als Gutenacht-Ritual auf Reisen. Denn bei der «Schlaf gut»-App können Kinder die Tiere auf dem Bauernhof ins Bett bringen und dabei eine letzte Gutenachtgeschichte hören. Einziger Wemutstropfen: In-App-Käufe möglich. Tipp: Flugmodus einschalten!

Kinderapp für iOs

für Android

Die besten Kinder-Apps ab 4 Jahren

4 Das ist mein Körper

«Das ist mein Körper» ist eine lehrreiche und zugleich witzige app für Kinder ab ca. 4 Jahren.

Kinder haben viele Fragen. Hier gibt es Antworten von Kopf bis Fuss. Eine lehrreiche App rund um die Anatomie des Körpers. Empfohlen von der Stiftung Medienkompetenz. Tipp: Die Macher von «Das ist mein Körper» haben noch viele andere empfehlenswerte Kinderapps entwickelt: Zum Beispiel «Mein Auto», «Mein Essen» oder «Mein Wetter».

Kinderapp für iOs

5 Die Abenteuer von James

Eine der besten Lern-Apps für Kindski-Kinder: James Abneteuer.

Stille Wasser sind tief. «Die Abenteuer von James» ist die Streber-App auf unserer Liste. Aber obwohl sie von zwölf Bildungsexperten entwickelt wurde, macht die Lern-App für Kinder trotzdem viel Spass. Dafür sorgen nicht nur vier unterschiedliche Spiellevels, gespeicherte Spielstände und die live eingespielte Musik, sondern auch eine fesselnde Unterwasserstory.

Kinderapp für iOs

für Android

6 Abenteuer Spielplatz

Die Kinder-App

Ein wunderbarer Einstieg in die Kinderapp-Welt ist «Abenteuer Spielplatz» von Jan Essig. Hier treffen Kinder auf charmante Fantasiefiguren wie mutige Prinzessinnen, handzahme Drachen und edle Ritter. Diese begleiten sie in sieben verschiedenen Spielen, wobei Wissen spielerisch vermittelt wird.

Kinderapp für iOS

7 BioMio - mein Wimmel-Biotop

Die Kinderapp «Bio Mio» lehrt spielerisch über Klima, Pflanzen, Tiere und Lebensräume.

Interessieren sich Ihre Kinder für Naturthemen? Dann ist die BioMio-App genau das Richtige! Ganz intuitiv und auf spielerische Weise erkunden sie hier verschiedene Lebensräume: Tiere und Pflanzen aus drei Landschaften erwachen durch Antippen zum Leben. Faszinierend und immer wieder überraschend.

Kinderapp für iOs

für Android

Die besten Kinder-Apps ab 6 Jahren

 8 Monsters, behave!

Reim- und Wortspiele um ungezogene Monster zum Benehmen zu erziehen machen einen Mordsspass. Tolle App für Kinder!

Diese Monster-App macht einen Mordspass. Im interaktiven Bilderbuch treffen Kinder auf 13 ungezogene Monster, die am Tisch rülpsen, pupsen und popeln. Mit lustigen Reimen, die von den Kindern vervollständigt werden müssen, lassen sich die Monster aber schnell zähmen. Regt Sprachvermögen wie Lachmuskeln gleichermassen an.

Kinderapp für iOs

für Android

9 Lego Creator Islands

Die Kinderapp von Lego simuliert 3D-Modelle und lädt Kinder ein zum Bauen und Erschaffen.

Bauen, spielen und erkunden. Die kostenlose App von Lego entführt auf ferne Inseln, wo simulierte 3D-Modelle von Fahrzeugen und Häusern zusammengebaut werden können. Der Clou: Mit jedem fertigen Modell gibt es weitere Steine zu gewinnen, mit denen man ein neues Modell zusammen bauen kann.

Kinderapp für iOS

für Android

10 Smash Hit

Smash it ist keine explizite Kinderapp, aber toll geeignet Dampf abzulassen.

Manchmal tut es gut, einfach mal Dampf abzulassen. Diese App hilft dabei, denn hier gilt es mit einer Kugel wunderschöne Glas-Konstruktionen in surrealen Welten zu zerstören. Soll zudem die Konzentration und das Timing trainieren.

Kinderapp für iOs

für Android

Welche Apps für Kinder haben Sie getestet? Schreiben Sie uns!

Kindgerechte Apps: Darauf sollten Eltern achten

  • Unter zwei Jahren sind Apps für Kinder noch nicht zu empfehlen. Ab zwei Jahren können Apps bei eingeschränktem Konsum aber eine Bereicherung darstellen.
  • Kostenlose Apps enthalten oft versteckte Werbung oder sog. In-App-Käufe. Wer sicher sein will, dass Kindern keine Werbung angezeigt wird und dass auch keine Daten erfasst werden, ist mit zahlpflichtigen Apps besser beraten. Die meisten Kinder-Apps kosten um die vier Franken.
  • Immer mehr Kinder-Anwendungen lassen sich nach einer von den Eltern voreingestellten Zeit beenden. So sind lästige Diskussionen überflüssig. Nach der vereinbarten Zeit stoppt die App einfach automatisch.

Bilder: Screenshots via iTunes. Alle Rechte liegen bei den Entwicklern.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter