Wörterbuch für digitale Medien

Adware, Cyberbullying und ICT: Verstehen Sie nur Bahnhof? Mit den digitalen Medien sind viele englische Begriffe in unsere Sprache gekommen, die nicht für jeden selbstverständlich sind. Deshalb erklären wir Ihnen hier die wichtigsten Begriffe.

Verstehen Sie bei manchen Begriffen aus dem Bereich digitale Medien auch nur Bahnhof?

Wie gut kennen Sie sich mit Begriffen der digitalen Medien aus? Foto: iStockphoto, Thinkstock

Schnellzugriff auf die wichtigsten Begriffe

Adware

App

Blogroll

Buddy

Cookie

Cyberspace

Cyberbullying / Cybermobbing

Emoticon

Grooming

Happy Slapping

ICT

Instant Messaging

Malware

Netiquette

Nickname

Phishing

Podcast

RSS

Spoofing

Spyware

Web 2.0

Zombie

 

Adware

Adware ist ein zusammengesetztes Wort aus advertising und software. Oft handelt es sich um gratis Spiele, die über Werbung finanziert werden. Deshalb erscheint am Bildschirm ein Werbebanner.

App

App steht für application und meint ein Anwendungsprogramm. Apps kommen meist auf Smartphones und Tablet-Computern zum Einsatz.

Blogroll

Eine Blogroll ist eine Linksammlung zu anderen Blogs. Der Autor eines Blogs listet in seinem Blog andere Blogs auf, die ihm gefallen oder die er für nützlich hält.

Buddy

Buddy ist der englische Begriff für Kumpel oder Freund. Meist wird er in einem Chat benutzt.

Cookie

Ein Cookie ist eigentlich ein Guetzli. Cookies sind kleine Textdateien. Sie enthalten Daten, die Ihr Internet-Browser (wie Explorer oder Firefox) beim Besuch von Seiten speichert, zum Beispiel die Anmeldedaten für ein Forum. Sie können aber auch Ihr Internetverhalten speichern und an eine Firma senden. Cookies können in Ihrem Browser deaktiviert werden.

Cyberspace

Damit ist in der Regel der virtuelle Raum des Internets gemeint.

Cyberbullying / Cybermobbing

Cyberbullying und Cybermobbing bezeichnet das Hänseln im Internet. Mehr dazu im Beitrag «Phänomen Cybermobbing»

Emoticon

Emoticon steht für Gefühl und Zeichen. Es sind zusammengesetzte Satzzeichen, die eine Stimmung wiedergeben sollen. :-) Dieses Symbol zeigt ein lachendes Gesicht und steht für «Ich freue mich!»

Grooming

Das Grooming, auch Cyber-Grooming genannt, steht für die sexuelle Belästigung von Kindern und Jugendlichen durch Erwachsene im Internet.

Happy Slapping

Unter Happy Slapping versteht man das Filmen von Gewaltszenen zum Beispiel mittels Handy und dessen Verbreitung im Internet.

ICT

Diese Abkürzung steht für Information and Communication Technology. Sie wird als Sammelbegriff für alle digitalen Medien wie Internet und Smartphone genutzt.

Instant Messaging

Instant Messaging bedeutet sofortige Nachrichtenübermittlung. Es ist eine Kommunikationsmethode, bei der sich die Teilnehmer über Textnachrichten wie beim Chat unterhalten.

Malware

Malware bezeichnet schädigende Software wie Viren, Würmer oder Trojaner.

Netiquette

Netiquette sind Benimmregeln für das Internet.

Nickname

Der Nickname ist ein Spitzname, den Benutzer im Chat oder in Foren benutzen, um anonym bleiben zu können.

Phishing

Auf Deutsch heisst Phishing Passwort fischen. Es ist eine betrügerische Methode, um an sensible Daten wie Passwörter und Kreditkartennummern zu kommen.

Podcast

Ein Podcast ist eine Audio- oder Videodatei im Internet, die zu beliebiger Zeit angehört und angeschaut werden kann.

RSS

RSS ist ein elektronisches Nachrichtenformat. Mit einem RSS-Feed können Sie Inhalte einer Website abonnieren oder in Ihre eigene Website integrieren.

Spoofing

Spoofing steht für das absichtliche Verbreiten von Falschmeldungen.

Spyware

Spyware kann mit spionierender Software übersetzt werden. Sie sammelt persönliche Daten eines Internetbenutzers und speichert seine Aktivitäten im Internet, um sie ohne dessen Wissen an den Hersteller der Software oder Dritte zu übermitteln.

Web 2.0

Das Web 2.0 ist ein Sammelbegriff für neue Techniken und Dienste des Internets wie Blogs oder Google Maps. Im Web 2.0 sind ständig neue Informationen verfügbar, die von Nutzern bearbeitet werden können.

Zombie

Ein Zombie ist ein fremdgesteuerter Computer, der ohne das Wissen seines Besitzers beispielsweise Spam verschickt. Meist wurde er durch Viren oder Trojaner manipuliert.

Einen Ratgeber zu digitalen Medien erhalten Sie unter swisscom.ch

Text: Angela Zimmerling, Quellen: jugendundmedien.ch, elternet.ch. Auf diesen Seiten finden Sie jeweils ein ausführliches Glossar zu digitalen Medien.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter