Facebook Pixel

Diese Tipps helfen gegen Werbeanrufe

Werbeanrufe mit unterdrückter Nummer

Viele Firmen arbeiten international und rufen mit ausländischen oder unterdrückten Nummern an. Wer keine Anrufe mit unterdrückter Nummer empfangen will, kann mit einem einfachen Service von Swisscom oder Sunrise eine Funktion in sein Telefon eingeben, um anonyme Anrufe abzuweisen.

Werbeanrufe aus dem Ausland

Nummern aus dem Ausland grundsätzlich sperren zu lassen oder einfach nicht abzunehmen, ist nicht für jeden eine gute Lösung. Es gibt eine überraschend grosse Anzahl ausländischer Firmen, über die Beschwerden wegen unterwünschter Werbeanrufe eingegangen sind. Das Verbraucherportal Ktipp.ch hat deshalb eine Warnliste veröffentlicht, mit Nummern, die durch unerwünschte Werbeanrufe aufgefallen sind.

Werbeanrufe im Extrem-Fall: mit Anzeige drohen

Wenn Sie trotz der oben genannten Tipps gegen lästige Werbeanrufe immer noch keine Ruhe haben, dann gehen Sie wie folgt vor: Notieren Sie sich Namen und Firma des Werbeanrufers sowie Datum und Uhrzeit. Erklären Sie am Telefon, dass Sie ein Recht auf Datenschutz haben und aus der Telemarketingdatei der Firma gelöscht werden möchten. Drohen Sie damit, die Firma anzuzeigen, sollten Sie erneut angerufen werden.

Wenn Sie immer noch Werbeanrufe erhalten: Tipps von Leidensgenossen

Der Ärger über unerwünschte Werbeanrufe ist gross. In verschiedenen Telekommunikationsforen gibt es ein paar hilfreiche Tipps wie man die lästigen Werbeanrufe loswerden kann. Einige schwören darauf, das Telefon bei fragwürdigen Nummern einfach klingeln zu lassen. Die Anrufe würden dann automatisch aufhören. Andere raten dazu, den Hörer abzunehmen, sich anzuhören, worum es geht und dann «einen Moment bitte» zu sagen und den Hörer neben das Telefon zu legen. Dieses Vorgehen wirke, weil der Callcenter Agent normalerweise auf Provision arbeite und mit Warten viel Zeit verschwende. Der Klassiker «Ich habe kein Interesse» und auflegen soll anscheinend auch helfen.

Unser Tipp: Wer wirklich in Ruhe seinen Familien – oder Fernsehabend geniessen möchte: Einfach mal den Stecker ziehen – die Welt wird sich weiterdrehen.

Text: Anita Stalder im Januar 2013

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter