Mit Elektrovelos schnell unterwegs

Die E-Bikes sind auf dem Vormarsch. Mit der Akkuhilfe sind Sie ohne grosse körperliche Anstrengung schnell unterwegs und schonen dabei die Umwelt. Das Elektro-Velo ist nicht lärmig und verzeichnet tiefe Treibhausgasemissionen.

Mit dem E-Bike schnell und umweltschonend unterwegs

Mit dem E-Bike ohne Anstrengung durchs Land fahren und die Natur geniessen. Foto: iStock, Thinkstock

Auf der Strasse sind Elektro-Fahrräder keine Seltenheit mehr, bieten sie doch zahlreiche Vorteile. Das Fahren auf einem E-Bike strengt den Körper dank der motorisierten Unterstützung nur wenig an. Das erspart grosse Kraftanstrengungen, wenn es mal steiler bergauf geht, oder wenn die Kinder einmal im Veloanhänger transportiert werden sollen.

Bei der Trethilfe gibt es limitierte und unlimitierte Varianten. Eine begrenzte Tretunterstützung heisst, dass der Elektromotor erst arbeitet, wenn die Pedale durch Muskelkraft in Gang gesetzt werden. Der Motor schaltet sich aus, sobald Sie aufhören zu treten oder die Geschwindigkeit von 25 km/h überschritten wird. Das E-Bike mit begrenztem Tretantrieb darf ab 14 Jahren gefahren werden. Bis zum sechzehnten Lebensjahr ist ein Führerausweis nötig.

Elektrofahrräder mit unlimitierter Motorenunterstützung können Geschwindigkeiten bis zu 45 km/h erreichen. Solche E-Bikes gelten als Motorfahrräder und dürfen nur mit einem Führerausweis für Mofas oder einer höheren Fahrzeugkategorie gefahren werden. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich bei limitierten wie unlimitierten Elektro-Bikes einen Fahrradhelm zu tragen.

Die Elektrovelos kosten im Handel um die 3000 bis 6000 Franken. Der Kauf eines Fahrrads mit Akkuhilfe lohnt sich wegen seiner Umweltfreundlichkeit. Zudem amortisieren sich die Kosten beim häufigen Gebrauch, indem Sie die Ausgaben für teures Benzin oder Bahnbillets sparen.

Informationen über die Co2-Einsparung von E-Bikes gegenüber dem Auto oder Moped und wie Sie das richtige Elektrovelo für sich finden, erhalten Sie im Beitrag «Elektrovelos: E-Bikes sind die Zukunft des Fahrrads» unter nachhaltigleben.ch.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter