Facebook Pixel

Warum mir Reiten so gut gefällt

Am Zukunftstag 2018 besuchte uns die 9-jährige Sara in der Familienleben-Redaktion. In ihrem ersten Artikel erzählt uns die vielversprechende Nachwuchs-Reporterin, warum Reiten ein spannendes Hobby für Kinder ist und teilt tolle Tipps für die Reiterhof-Suche.

Sara auf einer Weide im Jura, wo man die Pferde streicheln durfte.

Das war im Jura auf einer sehr grossen Weide mit supersüssen Fohlen. Ich verbringe auch in meiner Freizeit viel Zeit mit meinen Lieblingstieren. Bild: privat

Reiten ist mein Hobby. Ich mag Tiere, besonders Pferde und Ponys.  
Die Ponys sind wie Freunde. Man kann viele schöne Sachen mit ihnen gemeinsam erleben.  Aber man darf nicht vergessen, dass sie auch ihren eigenen Kopf haben! 

Familienleben Logo

Da waren wir gerade am Ausreiten, ich mag Ausreiten sehr, weil man sich da wirklich frei fühlen kann. Das Pferd und du :)

Aber wenn man einigermassen gut reiten kann, macht es auch richtig viel Spass.
Erst lernt man das Draufsitzen und wird geführt, dass man ein Gefühl dafür bekommt, dann lernt man den Schritt. Das ist so schnell wie bei uns das Gehen. Später kommt das Traben und dann das Galoppieren. 

Mit der Zeit hat man die Pferde und Ponys auch sehr sehr lieb. Wenn man das Richtige gefunden hat, dann kann man wirklich gute Freunde werden und viel Spass miteinander haben. Man merkt, dass man das richtige Pony gefunden hat, wenn es einem gut zuhört und wenn man es gut unter Kontrolle bringen kann.

Man kann sich sehr verbunden fühlen mit ihnen, auch wenn es das eine oder andere Mal schief geht...

Familienleben Logo

Also ich glaube das Bild erklärt schon so ziemlich alles, das ist Leo, mein Schnukel ;) (Bild: Ponyreiten in der Bächlen, Otelfingen)

Das Pony, das ich im Moment reite, heisst Leo. Ich habe es sehr lieb und es sieht mega süss und sehr speziell aus. Das letzte mal als ich reiten ging und ich absteigen wollte, ist Leo fressen gegangen und ich konnte mich nicht mehr halten. Danach hab ich mich in den Zügeln verfangen und meine Reitlehrerin musste mir helfen (das war ein bisschen peinlich).

Man kann aber nicht einfach in den Stall laufen, aufs Pferd oder Pony sitzen und losreiten. ;) Es gehört eben auch das Striegeln, Satteln, Zäumen und natürlich auch das Ausmisten dazu, aber ich mache das gerne (vor allem das Striegeln).
Wenn man dann auch die richtige Ausrüstung hat, würde ich mal sagen: los aufs Pferd und los geht’s!  

Familienleben Logo

Habe ich gesagt, los aufs Pferd und los geht's? Ich meinte: Los mit allen aufs Pferd und los geht's!

 So findet ihr einen guten Reiterhof

•    Es ist wichtig, dass es gute und nette Reitlehrerinnen sind, mit denen sich das Kind gut versteht
•    Dass die Pferde und Ponys gut ausgebildet sind.
•    Dass der Reiterhof an einem schönen Ort ist.
•    Dass die Pferde und Ponys gut gehalten werden.
•    Dass es einen genug grossen Reitplatz oder eine genug grosse Reithalle hat. 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter