Sechs Gründe, warum Sie ein Eigenheim bauen oder kaufen sollten

Träumen Sie von den eigenen vier Wänden? Dann möchten Sie bestimmt wissen, warum es sich lohnt, in ein Eigenheim zu investieren. Die Vorteile im Überblick.

Ein Eigenheim zu kaufen lohnt sich aus verschiedenen Gründen

Wenn aus dem Lego- ein richtiges Haus wird: Es gibt vieles, das für ein Eigenheim spricht. Foto: Zinkevych/iStock, Thinkstock

Möchten Sie in einer Wohnung leben, bei der kein Vermieter mitbestimmt? Oder gern in Ihr Traumhaus mit Garten ziehen? Sind Sie noch nicht überzeugt davon, dass es für Sie tatsächlich sinnvoll ist, ein Eigenheim zu kaufen?

1. In den eigenen vier Wänden frei entscheiden

Sie möchten eine Wand entfernen, um das Wohnzimmer zu vergrössern oder das Linoleum im Schlafzimmer durch Parkett ersetzen? Als Mieter müssen Sie bei derartigen Wünschen auf einen kulanten Vermieter hoffen. Gehört Ihnen die Wohnung oder das Haus, entscheiden Sie das selbst.

Beim Stockwerkeigentum können Sie über die Aufteilung und Ausstattung der Wohnung frei bestimmen. Lediglich bei den Gemeinschaftsbereichen wie dem Treppenhaus, der Garage oder dem Umschwung entscheiden Sie gemeinsam mit den anderen Wohnungseigentümern. Kaufen oder bauen Sie ein eigenes Haus, bestimmen Sie auch fast über das gesamte Drumherum.

2. Geld investieren, statt für Miete ausgeben

Mit Ihrer monatlichen Miete wirtschaften Sie nicht in die eigene Tasche, sondern in die des Vermieters. Eine Hypothek zahlen Sie zwar unter Umständen über viele Jahre hinweg ab. Doch schlussendlich dürfen Sie die Wohnung oder das Haus ganz Ihr Eigen nennen.

Und Sie müssen nicht unbedingt reich sein, um die eigenen vier Wände zu kaufen. Es lässt sich auch mit wenig Eigenkapital ein Eigenheim finanzieren.

3. Im Alter mietfrei wohnen oder mit Gewinn verkaufen

Ist das Eigenheim einmal abbezahlt, fallen für Sie nur noch die laufenden Kosten an. So sparen Sie im Alter viel Geld, das Sie ansonsten weiter für Miete ausgeben müssten. Je nachdem, wie hoch Ihre Rente ist, kann das eine deutliche Entlastung darstellen.

Im Alter bräuchten Sie eigentlich viel weniger Platz, wenn die Kinder aus dem Haus sind? Dann können Sie das Eigenheim verkaufen, im besten Fall mit deutlichem Gewinn. Dadurch haben Sie freies Kapital, um sich eine kleinere Wohnung zu kaufen oder zu mieten.

4. Für geringe Zinsen viel Eigenheim bekommen

Die Hypothekarzinsen bewegen sich seit Jahren auf sehr niedrigem Niveau. Das macht ein Eigenheim zu kaufen oder ein Haus zu bauen besonders attraktiv. Denn im Gegensatz zum Mietobjekt investiert man beim Kauf eines Eigenheims seine finanziellen Mittel in die eigenen vier Wände und nicht in die des Vermieters.

5. Steuern sparen dank Wohneigentum

Zahlen Sie eine Hypothek ab, können Sie die Schuldzinsen komplett vom steuerbaren Einkommen abziehen. Auch die Kosten für den Unterhalt und die Renovierung des Eigenheims – wie zum Beispiel Garten- oder Malerarbeiten sowie Investitionen in Energiesparmassnahmen – können vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Dadurch kann die jährliche Steuerrechnung unter Umständen deutlich sinken.

Eigenheimbesitzer können auswählen, ob sie die eine Pauschale oder die effektiven Kosten vom Einkommen abziehen wollen. Der Pauschalabzug besteht normalerweise aus 10 bis 20 Prozent des Eigenmietwerts. Wenn Sie sich gegen diese entscheiden, müssen Sie unbedingt Ihre Belege behalten, damit Sie die Kosten beim Steueramt geltend machen können.

6. Die eigenen vier Wände an die Kinder vererben

In Wohneigentum investieren Sie vielleicht nicht nur für sich selbst, sondern auch für Ihre Kinder. Wenn Sie die Immobilie später nicht verkaufen möchten, können Sie diese als Erbe oder Schenkung an Ihre Nachkommen weitergeben.

Jetzt gratis das 1x1 des Finanzierens bestellen
UBS Logo

Verwirklichen Sie Ihren Traum vom Eigenheim

Ein Eigenheim stellt für die meisten Schweizer die grösste Investition des Lebens dar. Doch diese will sorgfältig geplant sein. Holen Sie sich Rat bei unseren Experten. Wir freuen uns auf Sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter