Facebook Pixel
Leben > Finanzen

Tipp: Bei der Säule 3a sparen

Advertorial - Sie haben nur ein Einkommen für die Familie und wollen bei der Vorsorge sparen? Wie Sie die Einzahlungen in Ihre Versicherungspolice der Säule 3a reduzieren, erfahren Sie im Tipp.

Bei der Vorsorge können Sie sparen

Wer nur ein Einkommen für die Familie hat, muss häufig sparen.

Frage einer Betroffenen: Wir haben eine Familie gegründet und werden vorerst nur noch ein Einkommen haben. Deshalb will ich die Einzahlungen in meine Versicherungspolice der Säule 3a reduzieren, geht das?

Antwort des Experten Reto Kleiner, Leiter Kompetenzzentrum Finanzplanung Zurich Schweiz: Ja, bei den meisten Versicherern können Sie Ihre Beiträge für die gebundene Vorsorge 3a reduzieren. Entweder dauerhaft oder Sie legen nur eine «Prämienpause» ein, die zeitlich begrenzt ist.

Indem Sie Vermögen in der Säule 3a über eine Versicherung aufbauen, sichern Sie gleichzeitig Ihre Familie ab, falls einem Elternteil etwas zustösst. Neben dem Todesfallrisiko empfiehlt es sich, auch die Gefahr der Erwerbsunfähigkeit abzusichern. Das ist ebenfalls über die Säule 3a möglich und der grosse Vorteil einer Versicherungslösung. Bei Abschluss einer Prämienbefreiung zahlt die Versicherung sogar Ihre Prämien weiter, sollten Sie erwerbsunfähig werden. So wird das Sparziel sicher erreicht.

Beachten Sie jedoch, dass eine Reduktion der Einzahlung gewisse Nachteile hat und zu verringerten Versicherungsleistungen führt. Beim Versicherer entstehen in geringem Umfang Kosten, die Ihnen indirekt belastet werden. Auch der Steuerabzug, von dem Sie in der Säule 3a profitieren, sinkt, wenn Sie weniger einzahlen.

zurich_logo

Der Tipp wird präsentiert von der Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG. Mehr unter www.zurich.ch